Uran-Anreicherung: Iran will zehn neue Anlagen

+
Der Iran wird innerhalb eines Jahres zehn neue Uran-Anreicherungsanlagen errichten. Das kündigte der Leiter der iranischen Atombehörde, Ali Akbar Salehi, am Montag in Teheran an.

Teheran  - Der Iran wird innerhalb eines Jahres zehn neue Uran-Anreicherungsanlagen errichten. Das kündigte der Leiter der iranischen Atombehörde, Ali Akbar Salehi, am Montag in Teheran an.

Schon im Vorjahr hatte Teheran Bedarf für zehn Anlagen angemeldet, doch wurden bisher nur Standorte ausgewählt. Salehi will am Montag (heute) die Internationale Atombehörde in Wien (IAEA) über den Beginn der umstrittenen Urananreicherung auf 20 Prozent informieren.

Das iranische Waffenarsenal

Das iranische Waffenarsenal

Die Anreicherung selbst solle am Dienstag in Natans in Anwesenheit von Inspektoren der IAEA beginnen, erklärte Salehi. Salehi hatte noch am Vorabend betont, dass Teheran gezwungen sei, die Anreicherung selbst vorzunehmen, da es kein anderes Abkommen gegeben habe. “Wir sind weiter zu einem Abkommen über einen Austausch bereit und wann immer eine Übereinkunft getroffen wird und sobald wir den Brennstoff aus dem Ausland erhalten, werden wir den Anreicherungsprozess (auf 20 Prozent) stoppen“, sagte Salehi weiter.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare