86 Prozent der Deutschen sehen Einheit positiv

Die Welt feiert den Mauerfall

+
Vor 20 Jahren fiel die Berliner Mauer.

Berlin - Der 20. Jahrestag des Berliner Mauerfalls wird weltweit gefeiert. Deutsche Botschaften erinnern unter anderem in Washington, London und Paris mit Aktionen an den 9. November 1989.

Lesen Sie dazu:

Kommentar: Große Geschichte lebt

In Berlin treffen sich an diesem Montag die Staats- und Regierungschefs aller EU-Mitgliedstaaten zu einem „Fest der Freiheit“. Auch US-Außenministerin Hillary Clinton und der russische Präsident Dmitri Medwedew werden in der Hauptstadt erwartet. Am Abend des historischen Tages sollen am Brandenburger Tor neben Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die Repräsentanten der vier ehemaligen Alliierten sprechen.

20 Jahre Mauerfall: Die bewegendsten Fotos

20 Jahre Mauerfall: Die bewegendsten Fotos

Einheits-Kanzler Helmut Kohl (CDU) wird an den Feierlichkeiten aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen. Alt-Kanzler Helmut Schmidt (SPD) würdigte den Durchbruch Kohls bei den Verhandlungen mit den USA und der damaligen Sowjetunion als „großes Verdienst“. Laut einer aktuellen Umfrage des ZDF-Politbarometers sehen 86 Prozent der Deutschen die Einheit positiv. Im Osten ist die Zustimmung etwas höher als im Westen (91 zu 85 Prozent). Kanzlerin Merkel sagte, die großen Unterschiede im Leben der Deutschen in Ost und West seien 20 Jahre nach dem Mauerfall verschwunden.

Die Geschichte der Mauer

Fotostrecke

„In vielen Bereichen haben sich die Lebensverhältnisse bereits weitgehend angeglichen.“ Die DDR sei ein Unrechtsstaat gewesen, „weil sie auf Unrecht aufgebaut war“. Durch das DDR-Grenzregime starben an der Berliner Mauer offiziellen Angaben zufolge 136 Menschen. Auch unsere Zeitung würdigt in dieser Wochenend-Ausgabe auf mehreren Seiten quer durch alle Ressorts den Mauerfall vor 20 Jahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare