1. SauerlandKurier
  2. Sauerland

Die besten Restaurants in Deutschland: Diese 24 Sauerländer Adressen stehen auf der Liste

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Großert

Kommentare

Symbolfoto Restaurant Küche Koch
Symbolfoto © picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa

Sauerland – Was viele bereits vorher wussten, gibt es jetzt auch schwarz auf weiß: Das Sauerland ist eine wunderbare Region für Gourmets und Genießer. Insgesamt 24 Restaurants aus dem HSK und dem Kreis Olpe haben es in die Restaurant-Bestenliste 2019 des Mineralwasser-Weltmarktführers Gerolsteiner geschafft. Ermittelt hat sie das Magazin "Sternklasse".

Das beste Restaurant im Sauerland ist demnach die Hofstube im Hotel Deimann in Schmallenberg-Winkhausen, in der mit Küchenchef Felix Weber ein augezeichneter Sterne-Koch am Herd steht. Im insgesamt 3725 Restaurants umfassenden Ranking belegt die Hofstube mit 273,56 Punkten den 274. Platz. In Nordrhein-Westfalen steht das Lokal damit sogar auf Rang 38.

Dicht hinter der Hofstube folgt der Zweitplatzierte aus der Region: Das Restaurant Menge in Arnsberg holte in der Bestenliste 272,33 Punkte und landet damit im bundesweiten Ranking auf dem 279. und NRW-weit auf dem 40. Platz.

Insgesamt haben es elf Restaurants aus dem HSK in die Top 250 des Bundeslandes geschafft: Knapp außerhalb der Top 50 liegt die Almer Schlossmühle in Brilon-Alme (389. Platz bundesweit; 221,63 Punkte) und ebenfalls in den NRW-Top-100 landet die Schneiderstube in Schmallenberg-Ohlenbach (593. Platz bundesweit; 172,49 Punkte).

Schmallenberg ist "Genuss-Hochburg" im Sauerland

Danach folgen: Das Landhotel Donner in Meschede-Remblinghausen (746.; 145,60 Punkte), Gasthof Schütte in Schmallenberg-Oberkirchen (860.;124,24 Punkte), das Restaurant Deimann in Schmallenberg-Winkhausen (889.; 122,12 Punkte), von Korff's in Meschede (1342., 80,34 Punkte), der Seegarten in Sundern-Langscheid (1639.; 61,58 Punkte), die AstenRose in Winterberg-Neuastenberg (1710.; 59,84 Punkte) und das Restaurant Astenblick in Winterberg (1720.; 58,55 Punkte).

13 weitere Restaurants aus der Region haben es zudem ins bundesweite Gerolsteiner-Ranking geschafft: Eickhoffs Landgasthof in Lennestadt-Halberbracht (2091.), das Restaurant Platte in Attendorn-Helden (2203.), der Schinkenwirt in Olsberg-Gierskopp (2384.), der Landgasthof Mücke in Marsberg (2398.), das Haus Hochstein in Eslohe-Wenholthausen (2398.), das Restaurant Hoher Knochen in Schmallenberg (2398.), der Rittersaal auf Burg Schnellenberg in Attendorn (2398.), der Gasthof Hubertus in Schmallenberg-Fleckenberg (2881.), der Landgasthof Schneider in Schmallenberg-Westfeld (2881.), das Restaurant im Hotel Störmann in Schmallenberg (2881.), das Restaurant Antons in Hallenberg (2881.), die Kaiserstube bei Matthias in Medebach-Medelon (3404.) und der Ratskeller in Arnsberg (3487.). Mit insgesamt acht Lokalen in der bundesweiten Bestenliste ist Schmallenberg somit "Genuss-Hochburg" des Sauerlandes.

Hier geht es zur kompletten Bestenliste

Punktesystem für Küche, Service und Ambiente

Für die Bestenliste 2019 hat Sternklasse nach einem Punktesystem die Bewertungen für Küche, Service und Ambiente aller sieben nationalen Restaurantführer des Jahrgangs 2019 ausgewertet: Feinschmecker, Der Große Guide, Gault&Millau, Gusto, Michelin, Schlemmer Atlas und Varta.

Das Gewicht, das jeder Restaurantführer in die Bewertung einbringt, wurde im Herbst des Vorjahres ermittelt. Hierfür ließ Sternklasse die etwa 4000 Geschäftsführer der 2018er-Restaurants die Kompetenz der einzelnen Führer bewerten. Dabei schnitten der Guide Michelin und der Gusto als Klassenbeste ab. Entsprechend brachten ihre Urteile mehr Gewicht auf die Waage als die der nachfolgenden fünf Restaurantführer.

Auch interessant

Kommentare