Unfall auf der L637

Wohl zu schnell: Motorradfahrerin bei Sturz schwer verletzt - mit Hubschrauber in Klinik geflogen

Bei einem Unfall auf der L637 zwischen Brilon und Büren wurde eine Motorradfahrerin schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.
+
Bei einem Unfall auf der L637 zwischen Brilon und Büren wurde eine Motorradfahrerin schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. (Symbolbild)

Eine 37-jährige Motrradfahrerin wurde bei am Mittwoch bei einem Unfall kurz hinter der Kreisgrenze des HSK schwer verletzt. Die Frau aus dem Kreis Olpe wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Büren/Kreis Olpe - Bei einer Fahrt durchs Sauerland verunglückte eine 37-jährige Frau aus dem Kreis Olpe am Mittwoch schwer. Wie die Polizei berichtet, war es für die Bikerin „die erste Motorradtour nach einer längeren Fahrpause“.

Die Frau war demnach am Mittwoch gegen 17.55 Uhr gemeinsam mit einem weiteren Motorradfahrer auf der L637 von Brilon-Alme in Richtung Büren unterwegs. Dabei sei sie per Funk mit dem vor ihr fahrenden Biker verbunden gewesen.

Unfall auf der L637: Motorradfahrerin stürzt - Maschine bricht auseinander

Dann passierte das Unglück: Etwa 500 Meter hinter der Kreisgrenze des Hochsauerlandkreises kam die Frau in einer Linkskurve mit ihrer Honda-Maschine nach rechts von der Straße ab - „vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit“, wie die Polizei erklärt. Das Motorrad schlug daraufhin im Graben auf und prallte gegen die Verrohrung einer Waldzufahrt. Dabei rissen laut Polizei zahlreiche Bauteile des Zweirads ab.

Die 37-jährige Fahrerin wurde bei dem Unfall auf der L637 vom Motorrad geschleudert und blieb schwer verletzt am Ende der Zufahrt liegen. Ihr Begleiter erlebte das Unglück über das Funkgerät mit und drehte sofort um. Der Mann leistete nach Polizeiangaben Erste Hilfe und alarmierte den Rettungsdienst.

Unfall auf der L637: Motorradfahrerin schwer verletzt - Hubschrauber im Einsatz

Vor Ort forderte der Notarzt aufgrund der Schwere der Verletzungen einen Rettungshubschrauber an, mit dem die Verletzte in eine Klinik nach Bielefeld geflogen wurde. „Am Motorrad entstand Totalschaden“, teilt die Polizei mit.

In Olsberg landete etwa zur gleichen Zeit ebenfalls ein Rettungshubschrauber: Auf einem Feldweg stürzte ein 19-jähriger Radfahrer so schwer, dass sein Helm zerbrach. Er erlitt schwere Verletzungen. In Hövel warf ein Pferd seine Reiterin ab. Die 25-jährige Frau wurde dabei so schwer verletzt, dass sie mit einem Hubschrauber in eine Unfallklinik geflogen werden musste.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare