Gewitter, Starkregen und Hagel

Wetterdienst gibt Warnung heraus: Schwere Unwetter drohen im Sauerland

+
Örtlich könnte es zu Starkregen kommen. 

[Update] Sauerland - Es könnte "knallen" im Sauerland: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt für Mittwoch und die Nacht zu Donnerstag vor möglichen Unwettern.

Eine sogenannte Vorabinformation Unwetter, die der DWD am Morgen veröffentlicht hatte, geht davon aus, dass ab 14 Uhr schwere Gewitter über das Gebiet ziehen. Die Vorwarnung gilt bis Donnerstagmorgen, 3 Uhr. Demnach kommen ab dem Nachmittag von Südwesten her kräftige Gewitter auf. Diese sind insbesondere begleitet von Starkregen (20 bis 30 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit, örtlich auch noch mehr). 

Betroffen davon sind laut DWD der gesamte Kreis Olpe sowie fast der gesamte HSK (bis auf die östlichen Kommunen Marsberg, Winterberg, Hallenberg und Medebach). 

Sturm- und Orkanböen sind möglich

Zudem sind im Zusammenhang mit den zu erwartenden linienhaft angeordneten Gewittern Sturmböen zwischen 80 und 100 km/h (Bft 9 bis 10) zu erwarten, einzelneorkanartige Böen bis 110 km/h (Bft 11) sind laut Deutschem Wetterdienst nicht ausgeschlossen. Eine weitere Begleiterschienung ist größerer Hagel zwischen 2 und 3 Zentimetern Durchmesser. 

Hier geht es direkt zu den DWD-Warnungen

Die Gewitter ziehen in mehreren Etappen durch und dauern gebietsweise bis in die Nacht zum Donnerstag an. Die heftigsten Entwicklungen sind laut DWD jedoch vom späten Nachmittag bis eingangs der Nacht zu erwarten. 

Örtlich wird Hagel erwartet. 

Amtliche Warnungen wieder aufgehoben

Für vereinzelte Gebiete lag zwischenzeitlich auch eine amtliche Warnung vor: Im westlichen HSK (Arnsberg, Sundern, Meschede und Eslohe) warnte der Wetterdienst vor starkem Gewitter (Warnstufe 2). Dort wurden zu diesem Zeitpunkt Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis 80 km/h, Starkregen mit Niederschlagsmengen zwischen 15 und 25 Litern pro Quadratmeter in der Stunde und kleinkörnigem Hagel erwartet.

Noch schlimmer sah es am frühen Nachmittag für das Stadtgebiet Marsberg aus: Dort galt eine Unwetterwarnung der Stufe 3 vor schwerem Gewitter mit heftigem Starkregen und Hagel. Laut DWD lagen die angekündigten möglichen Niederschlagsmengen zwischen 20 und 30 Litern pro Quadratmeter in der Stunde. Darüber hinaus waren schwere Sturmböen (bis 100 km/h) und Hagel mit Korngrößen um 2 cm angekündigt. Mittlerweile hat der Wetterdienst die konkreten Warnungen aber wieder aufgehoben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare