Es könnte heftig werden

Hagel, Starkregen, Gewitter: Wetterdienst gibt Unwetter-Vorwarnung für das Sauerland heraus

+
Gewitter (Symbolbild).

Sauerland - Der Deutsche Wetterdienst hat eine Unwetter-Vorwarnung für das Sauerland herausgegeben. Die Vorwarnung soll die rechtzeitige Vorbereitung von Schutzmaßnahmen ermöglichen.

Es wird heftig - zumindest, wenn man der Vorabinformation des Deutschen Wetterdienstes von Freitagmorgen Glauben schenken darf. Sie warnt vor einem Unwetter. Demnach drohen ab Freitag, 17 Uhr bis in zum frühen Samstagmorgen (2 Uhr) schwere Gewitter. 

Der Wetterdienst schreibt: "Ab dem Nachmittag ziehen von Westen und Südwesten her teils kräftige Gewitter auf. Damit einhergehend steigt das Unwetterpotenzial deutlich an. Mögliche Begleiterscheinungen sind heftiger Starkregen zwischen 25 und 40 l/qm in kurzer Zeit, lokal können auch um 50 l/qm in wenigen Stunden fallen."

Sturmböen bis 100 km/h möglich

Zudem seien Sturmböen und schwere Sturmböen bis rund 100 km/h sowie größerer Hagel zwischen zwei und vier Zentimetern möglich. Besonders gefährlich: Die Gewitter schließen sich am Abend und der Nacht immer mehr zu größeren Komplexen zusammen und verlagern sich in der zweiten Nachthälfte ostwärts. 

Laut DWD handelt es sich bei dieser Vorabinformation um eine Abschätzung des möglichen Gefahrenpotenzials. Gewitter mit den genannten Begleiterscheinungen treten typischerweise sehr lokal auf und treffen mit voller Intensität meist nur wenige Orte. 

Konkrete Warnungen wohl am Nachmittag

Genauere Angaben zu Ort, Gebiet und Zeitpunkt des Ereignisses können erst mit der Ausgabe der amtlichen Warnungen erfolgen. Konkrete Warnungen für die einzelnen Städte und Kreise werden vermutlich ab dem Nachmittag ausgegeben.

Auch die private Unwetterzentrale hat eine Vorwarnung veröffentlicht: "Warnstufe Rot möglich". Sie gilt ab Freitag, 15 Uhr, bis Samstag, 10. August, 4.30 Uhr.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare