4. Bundesligaspieltag

Aufstellung BVB: Nackenschlag für Götze bei Borussia Dortmund gegen Bayer 04 Leverkusen

+
Mario Götze kam beim Spiel Borussia Dortmund – Bayer 04 Leverkusen nicht zum Einsatz.

Mario Götze stand auch gegen Bayer 04 Leverkusen nicht in der Startelf. Für den Stürmer von Borussia Dortmund kam es dann aber noch schlimmer.

Update, 17.21 Uhr: Mario Götze kommt beim BVB nicht so recht in die Gänge. Paco Alcácer ist schon längst sicher gesetzt als Stürmer Nummer eins – so auch beim Spiel Borussia Dortmund gegen Bayer 04 Leverkusen. Götze saß aber nicht nur auf der Bank. Er war auch die dritte Wahl von BVB-Coach Lucien Favre.

79 Minuten waren gespielt, der BVB führte zu diesem Zeitpunkt mit 2:0, und Favre vollzog einen Doppelwechsel. Zuvor hatte er bereits Julian Brandt, für den es Beleidigungen aus dem Gästeblock gab, durch Thorgan Hazard ersetzt. Für Axel Witsel kam Julian Weigl und auch Paco Alcácer musste runter. Die Chance also für Mario Götze. Aber dazu kam es nicht.

Favre entschied sich stattdessen für Jacob Bruun Larsen. Der BVB-Trainer betonte immer wieder, dass der dänische Flügelspieler auch auf der Neun spielen könne. Bislang hatte aber Götze den Vorzug als Ersatzstürmer. Jetzt der Nackenschlag bei BVB gegen Leverkusen: Götze ist nur noch dritte Wahl. Am Ende siegte der BVB mit 4:0.

Am Dienstag trifft der BVB in der Champions League auf den FC Barcelona um 21 Uhr (im Live-Ticker oder hier im TV). Eine weitere Chance für Mario Götze, sich zu empfehlen – falls Favre ihm eine Chance gibt.

Aufstellung BVB: Borussia Dortmund ohne Piszczek gegen Bayer 04 Leverkusen – die Startelf

Update, 14.32 Uhr: Auf der Bank sitzen Ersatzkeeper Marwin Hitz, Dan-Axel Zagadou, Mahmoud Dahoud, Mario Götze, Thorgan Hazard, Marcel Schmelzer, Julian Weigl und Jacob Bruun Larsen.

Lucien Favre entscheidet sich also erneut für seine Doppelsechs. Thomas Delaney hat aber Julian Weigl wieder auf die Bank verdrängt – vielleicht, um ihn als möglichen Innenverteidiger-Ersatz in der Hinterhand zu behalten?

Mit dieser Aufstellung startet der BVB gegen Bayer 04 Leverkusen

Update, 14.29 Uhr: Die Aufstellung ist da! Borussia Dortmund startet mit dieser Elf gegen Bayer 04 Leverkusen: Bürki – Hakimi, Hummels, Akanji, Guerreiro – Delaney, Witsel – Sancho, Reus, Brandt – Alcácer. Letzterer sollte in der 33. Minute eine dicke Chance bekommen, die mal wieder für eine Handspiel-Diskussion sorgte.

Update vom 14. September, 14.23 Uhr: Borussia Dortmund muss offenbar auf Lukasz Piszczek verzichten, das berichten FunkeSport und kicker übereinstimmend. Der BVB wollte sich auf Nachfrage dieser Redaktion noch nicht dazu äußern.

Nico Schulz sei ebenfalls nicht im Kader, dafür aber wohl wieder Manuel Akanji, Axel Witsel und Thorgan Hazard.

Aufstellung BVB heute: So könnte Borussia Dortmund gegen Bayer 04 Leverkusen spielen

Dortmund – Borussia Dortmund spielt am Samstag gegen Bayer 04 Leverkusen. BVB-Coach Lucien Favre weiß aber noch nicht, ob er alle Stammkräfte zur Verfügung hat. Seine gewohnte Startelf muss er wohl umbauen.

Manuel Akanji und Nico Schulz sind von den verletzten Spieler, die wieder einigermaßen fit sind, wohl noch am meisten abgeschlagen. "Für Schulz wird es schwer, Manu ist etwas gelaufen. Wir werden sehen", sagte Favre auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Leverkusen, auf der BVB-Sportdirektor Michael Zorc fast schon beiläufig die Vertragsverlängerung von Raphael Guerreiro bekanntgab.

Besser sieht es bei Axel Witsel und Thorgan Hazard aus. Die beiden Belgier haben wieder am Training des BVB teilgenommen in der Woche vor dem Heimspiel gegen Bayer 04 Leverkusen, dürften eine Option sein.

Aufstellung BVB: Gegen Leverkusen muss Favre auf die Defensive achten

Das bedeutet aber eben, dass Favre seine Aufstellung besonders in der Defensive anpassen muss – und gerade da muss man gegen eine Mannschaft wie Leverkusen ohne Fehler auskommen.

Weigl in der Startelf wohl gesetzt bei Borussia Dortmund gegen Leverkusen

Von seiner Doppelsechs wird Favre wohl auch am Samstag (15.30 Uhr/bei uns im Live-Ticker oder hier im TV) nicht abweichen gegen Leverkusen. Zu gering wäre auch ansonsten die Absicherung, wenn die Werkself rund um Stürmer Kevin Volland zu einem Konter ansetzt. Favre kann da wieder auf Axel Witsel zählen. Aber der wird vielleicht nicht wie sonst in dieser Saison neben Julian Weigl spielen.

Durch den voraussichtlichen Ausfall von Akanji braucht Favre einen Ersatz in der Innenverteidigung. Dan-Axel Zagadou könnte neben Hummels in der Viererkette auflaufen. Der ist zwar ein Turm, vielleicht aber gegen eine Mannschaft wie Leverkusen nicht mit genug Ruhe am Ball gesegnet. Da kommt Weigl ins Spiel. Gut möglich, dass Favre ihn von der Doppelsechs abzieht und neben Hummels stellt. Die vakante Weigl-Stelle könnte dann Thomas Delaney einnehmen.

Aufstellung BVB: Hakimi kann für Schulz gegen Leverkusen einspringen in der Startelf

Bleibt noch die Frage nach dem Linksverteidiger. Nico Schulz wird wohl kaum rechtzeitig fit. Achraf Hakimi wäre ein geeigneter Ersatz, auf der anderen Seite zieht dann Routinier Lukasz Piszczek seine Bahnen. Marcel Schmelzer wäre natürlich auch eine Alternative – aber passt eben nicht so recht in das System von Favre.

In der offensive stellt sich lediglich die Frage, ob Julian Brandt, der auf seinen Ex-Klub trifft, wieder in der Startelf steht. Voraussichtlich wird Favre auf ihn setzen, Hazard hat bestimmt noch einen Fitnessrückstand.

Borussia Dortmund gegen Bayer 04 Leverkusen: So könnte der BVB starten

Voraussichtliche Startelf von Borussia Dortmund: Bürki – Piszczek, Hummels, Weigl, Hakimi – Witsel, Delaney – Sancho, Reus, Brandt – Alcácer

Personalprobleme hat auch der nächste Gegner von Borussia Dortmund in der Champions League. Der FC Barcelona bangt nämlich um Lionel Messi. Der Barca-Star ist verletzt und wird vielleicht nicht rechtzeitig fit.

maho

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare