Julian Brandt äußert Wunschgegner

Das sind die möglichen Gegner des BVB im Achtelfinale - Wiedersehen mit Klopp möglich

Am Montag findet die Auslosung für das Achtelfinale der Champions League statt.
+
Am Montag findet die Auslosung für das Achtelfinale der Champions League statt.

Lange musste der BVB zittern, letztlich hatte es am Dienstag für den Einzug in das Achtelfinale der Champions League gereicht. Dort folgt das mögliche Treffen mit zwei alten Bekannten.

Update 13. Dezember, 14.51 Uhr: Hier gibt es alle Infos und den aktuellen Live-Ticker zur Auslosung der Achtelfinals in der Champions League

Das sind die möglichen Gegner des BVB im Achtelfinale - Wiedersehen mit Klopp möglich

Dortmund - Das Endspiel in der Gruppe F war sicherlich keines für die Nerven der Anhänger von Borussia Dortmund. Erst der frühe Führungstreffer von Jadon Sancho (10.), der wie Balsam für die BVB-Seele gewirkt haben dürfte. Dann der schmerzhafte Ausgleichstreffer, zittern, bangen und hoffen auf die Schützenhilfe des bereits feststehenden Gruppen-Ersten FC Barcelona.

Um 22.53 Uhr war es dann soweit: Grenzenloser Jubel im Signal Iduna Park. Der BVB hatte es geschafft und war ins Achtelfinale der Champions League eingezogen. Weil der zuletzt stark aufspielende Julian Brandt (61.) seine Elf erlöste - und der aktuelle Spitzenreiter der spanischen Liga seine Hausaufgaben erledigte.

Borussia Dortmund trifft im Achtelfinale der Champions League ausschließlich auf Gruppensieger

Leichter wird die Aufgabe für Borussia Dortmund in der nächsten Runde sicherlich nicht. Zugleich könnte es zu einem Wiedersehen mit gleich zwei alten Bekannten kommen.

Denn als Gruppenzweiter bekommt es der BVB im Achtelfinale der Champions League mit einem Gruppensieger zu tun. Duelle mit dem FC Bayern München und RB Leipzig sind noch ausgeschlossen. Auch ein Wiedersehen mit dem FC Barcelona wird es frühestens im Viertelfinale geben. Bleiben noch fünf Mannschaften, auf die der BVB treffen könnte: Paris St. Germain, Manchester City, Juventus Turin, FC Liverpool oder FC Valencia. 

BVB-Siegtorschütze Julian Brandt wünscht sich Duell mit Liverpool oder Manchester City

Geht es nach Julian Brandt, reisen die Dortmunder auf die Insel. Der Mittelfeldspieler wünscht sich „einen Gegner aus England. Weil ich da tatsächlich noch nie gespielt habe.“ Heißt: Manchester City oder FC Liverpool. Eine mögliche Begegnung mit dem Titelverteidiger um Dortmunds Ex-Coach Jürgen Klopp hätte einen besonderen Reiz. Die Dortmunder wären aber genau so Außenseiter wie bei einem Aufeinandertreffen mit dem englischen Meister City um Star-Coach Pep Guardiola und dem früheren Borussen Ilkay Gündogan. 

Würde Klopp bei einem Gastspiel in Dortmund sicher gefeiert, dürfte Paris-Trainer Thomas Tuchel geteiltes Echo entgegen schlagen. Seine BVB-Zeit endete trotz des DFB-Pokaltriumphs 2017 unrühmlich. Tuchel verließ den Klub im Streit mit Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke, das Verhältnis der Beiden hatte nach dem Anschlag auf die sich im Bus befindliche Mannschaft vor dem Champions-League-Spiel gegen Monaco spürbar gelitten. 

Auslosung des Achtelfinals am kommenden Montag auf Sky Sport News und Eurosport empfangbar

Große Duelle mit Juventus Turin haben Tradition beim BVB: So zum Beispiel im Uefa-Cup-Finale 1993 und im Champions-League-Endspiel 1997. Mit dem FC Valencia hingegen haben die Dortmunder noch keine Erfahrungen gemacht. Unter allen Top-Teams wäre der spanische Tabellenachte aber wohl noch die machbarste Aufgabe. 

Der Achtelfinal-Einzug garantiert den Schwarzgelben zehn Millionen Euro Prämie, hinzu kommen achtstellige Summen aus Vermarktungstöpfen. Die Auslosung der Runde der besten 16 findet am Montag (12 Uhr/Sky Sport News, Eurosport) im schweizerischen Nyon statt. Die Achtelfinal-Hinspiele werden am 18./19./25./26. Februar ausgetragen, die Rückspiele am 10./11./17./18. März. Der BVB tritt im Rückspiel auswärts an.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare