1. SauerlandKurier
  2. Sport
  3. BVB 09

BVB-Aufstellung heute gegen Freiburg: Abwehrchef und Matchwinner außen vor

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tobias Hinne-Schneider

Kommentare

Der BVB schöpft gegen den SC Freiburg noch nicht wieder aus dem Vollen. Die Aufstellung von Borussia Dortmund überrascht punktuell, wichtige Spieler bleiben außen vor.

Update vom 14. Januar, 19.35 Uhr: Mit Thorgan Hazard, der gegen Eintracht Frankfurt zuletzt nach seiner Einwechslung den wichtigen 1:2-Anschlusstreffer erzielt hatte, und Manuel Akanji nehmen zwei potenzielle Leistungsträger auf der Bank Platz, die viele schon in der Startelf gegen Freiburg gewähnt hatten. Doch die BVB-Aufstellung bleibt unverändert. Immerhin nehmen Akanji und Hazard auf der Bank Platz. Zu den beiden gesellen sich Marwin Hitz, Nico Schulz, Youssoufa Moukoko, Steffen Tigges, Axel Witsel, Marin Pongracic und Marius Wolf.

FußballvereinBorussia Dortmund
TrainerMarco Rose
Stadion/ArenaSignal Iduna Park

BVB-Aufstellung heute gegen Freiburg: Abwehrchef und Matchwinner außen vor

Update vom 14. Januar, 19.30 Uhr: Der BVB will nach dem Sieg zum Rückrundenauftakt nachlegen. Im Heimspiel gegen den SC Freiburg hat Borussia Dortmund auch personell wieder mehr Optionen. Doch Manuel Akanji scheint noch nicht fit zu sein für die Startelf. Da auch Thorgan Hazard, einer der Matchwinner vom Frankfurt-Spiel zunächst außen vor bleibt, setzt der BVB auf die gleiche Elf wie zuletzt. Diese Aufstellung schickt Marco Rose ins Rennen: Kobel - Meunier, Can, Hummels, Guerreiro - Dahoud, Bellingham - Brandt, Reus, Malen - Haaland.

BVB-Aufstellung gegen Freiburg: Wichtiger Abwehrspieler vor Rückkehr in Startelf

[Erstmeldung vom 13. Januar, 17.18 Uhr] Hamm - Mit einem Sieg im Topspiel am Freitagabend gegen den SC Freiburg (20.30 Uhr/TV und Stream) kann Borussia Dortmund den Druck auf Tabellenführer Bayern München weiter erhöhen. Mit einem Heimsieg würde der BVB zumindest vorübergehend bis auf drei Punkte an den Rekordmeister heranrücken, der erst am Samstag in Köln nachlegen kann. Der BVB-Kader bietet für Trainer Marco Rose wieder mehr Alternativen. Ein wichtiger Abwehrspieler könnte in die Startelf zurückkehren.

Freiburg dürfte sich für den BVB allerdings als hohe Hürde erweisen. Die Mannschaft von Kult-Trainer Christian Streich spielt bislang eine sehr erfolgreiche Serie. Der Tabellenvierte erweist sich vor allem defensiv als sehr stabil, hat in 18 Spielen erst 18 Gegentreffer kassiert. Der BVB, 28 Gegentore in 18 Spielen, ist hinten hingegen anfällig. Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel hat sich Trainer Rose über die anhaltende Defensivschwäche ausgelassen. „Wir müssen dort besser werden“, erklärte Rose und verriet, an welchen Stellschrauben er drehen möchte. Der BVB will im Sommer wohl nachbessern, den Schwarz-Gelben wird Interesse an einem ablösefreien Premiere-League-Verteidiger nachgesagt.

Eine Rückkehr in die Startelf winkt Manuel Akanji nach seiner Knie-Operation. „Es sieht gut aus“, sagte Rose über den 26-jährigen Schweizer. Gibt Akanji nach dem Abschlusstraining grünes Licht, dürfte er gemeinsam mit Mats Hummels die Innenverteidigung bilden. Für Raphaël Guerreiro, der „wenig bis gar nicht“ trainiert hat, wird Nico Schulz auf die linke Position der Viererkette rücken. Dan-Axel Zagadou wird nach seiner Corona-Erkrankung nicht im BVB-Kader sein. Besser sieht es bei Marius Wolf und Youssoufa Moukoko aus, der eine Halbzeit im Test der U23 absolviert hat. Beide sind eine Option für die Ersatzbank.

BVB-Aufstellung gegen Freiburg: Thorgan Hazard drängt in die Startelf

BVB-Aufstellung gegen Freiburg: Wichtiger Abwehrspieler vor Rückkehr in Startelf
BVB-Aufstellung gegen Freiburg: Wichtiger Abwehrspieler vor Rückkehr in Startelf © Daniel Gonzalez Acuna/dpa

Thorgan Hazard drängt nach seinem Anschlusstreffer beim knappen 3:2-Sieg bei Eintracht Frankfurt in die Startaufstellung. Der Belgier könnte Donyell Malen auf dem Flügel ersetzen, sodass er Erling Haaland und Marco Reus flankiert. In der Zentrale dürfte Emre Can den Vorzug vor Julian Brandt erhalten, den hatte Rose in Frankfurt nach einer guten Stunde ausgewechselt - erst danach kam die Wende.

Die voraussichtliche Aufstellung des BVB gegen Hertha BSC: Kobel - Meunier, Akanji, Hummels, Schulz - Can, Bellingham, Dahoud - Reus, Hazard - Haaland.

Auch interessant

Kommentare