Nach Horrorverletzung

BVB: Comeback von Mateu Morey noch in der Saison 2021/22? Das sagt der Spieler

Borussia Dortmund muss noch lange auf den verletzten Mateu Morey verzichten. Wie lange, darüber sprach der BVB-Rechtsverteidiger in einem Interview.

Hamm - Es war der heftige Dämpfer für den BVB beim Einzug ins Einzug des DFB-Pokals. Rechtsverteidiger Mateu Morey von Borussia Dortmund sank mit lautem Schrei zu Boden. Ohne Fremdeinwirkung gab sein Knie beim Laufduell mit Holstein Kiels Finn Porath nach. Der Spanier war im Rasen hängengeblieben und streckte sein Knie beim nachfolgenden Schritt zu weit durch. Diagnose: Multiple Verletzungen, Ausfallzeit unbekannt.

FußballvereinBorussia Dortmund
TrainerMarco Rose
LigaBundesliga
Gründung19. Dezember 1909, Dortmund

BVB: Comeback von Mateu Morey noch in der Saison 2021/22? Das sagt der Spieler

Einige Monate sind seit der schrecklichen Szene vergangenen, in der auch Mitspieler Erling Haaland, der jetzt auch Deutsch spricht, Marco Reus und Co. zusammenzuckten. Zwei Operationen hat Mateu Morey seit seiner Verletzung hinter sich. Der junge Spanier erinnert sich in Borussia Dortmunds Magazin Borussia zurück an die schmerzhafte Szene.

„Mein Job ist es, den Ball zu jagen, wenn er in der Nähe ist. Den Gegner zu stoppen, wenn er angreift. Das habe ich auch in dieser Szene getan, und dass ich mich dabei verletzt habe, gehört zum Berufsrisiko“, so Mateu Morey. Der 21-Jährige nimmt die Dinge, wie sie kommen. Daran ändern kann er ohnehin nichts mehr.

„In Spanien sagen wir: ‚Todo pasa por algo‘. Die Dinge passieren so, wie sie passieren sollen, und du lernst immer dazu. Ich würde denselben Sprint immer wieder anziehen“, sagte Mateu Morey. Dortmunds Rechtsverteidiger hat den Tag für sich offenbar abgehakt. Es geht nur noch nach vorne. Morey arbeitet hart an seinem Comeback. Erst in seiner Heimat auf Mallorca, nun wieder direkt beim BVB.

BVB: Mateu Morey bleibt nach Horrorverletzung optimistisch und ist zurück in Dortmund

Wann es so weit sein wird, ist noch völlig unklar. „Ich kann heute nicht seriös voraussagen, wann ich wieder auf dem Platz stehen werde“, so Mateu Morey realistisch. Unter Ex-Trainer Edin Terzic war der 21-Jährige bis zu seiner Verletzung auf dem Vormarsch und hatte Thomas Meunier, der gegen Besiktas Istanbul in der Champions League erneut ein Tor auflegte, aus der Startelf verdrängt. Bei den jüngsten Auftritten des BVB gegen Union Berlin (4:2) und Co. bleibt Mateu Morey nichts anderes als die Zuschauerrolle.

„Aber dass ich zurückkomme, da bin ich mir zu hundert Prozent sicher. Weil ich das alles schon mal erlebt habe“, sagte Mateu Morey, der vor drei Jahren bereits einen Meniskusriss im anderen Knie erlitten hatte. Ob es für die aktuelle Saison 2021/22 reichen wird? „Ich weiß nicht, ob ich in sechs, acht oder zehn Monaten so weit bin. Es macht auch keinen Sinn, so weit zu denken“, so Mateu Morey.

Rubriklistenbild: © Martin Meissner/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare