Champions League: Ticker zum Nachlesen

Zweimal Haaland - BVB gewinnt Achtelfinal-Hinspiel gegen PSG

+
Paris Saint-Germain und Borussia Dortmund stehen sich am Dienstag im Achtelfinale der Champions League gegenüber.

Borussia Dortmund hat das Hinspiel in der Champions-League gegen Paris St.-Germain gewonnen. Erling Haaland war erneut der Matchwinner. Der Ticker zum Nachlesen.

  • Borussia Dortmund spielt im Achtelfinale der Champions League gegen Paris St.-Germain.
  • Das Hinspiel im Signal Iduna Park gewann der BVB mit 2:1.
  • Erling Haaland war erneut mit zwei Toren der Matchwinner.

BVB - Paris St.-Germain 2:1 (0:0)

Borussia Dortmund: Bürki - Piszczek, Hummels, Zagadou - Hakimi, Witsel, Can, Guerreiro - Sancho (90. Schmelzer), Haaland, Hazard (67. Reyna)

Bank: Hitz - Dahoud, Götze, Schulz, Akanji

Paris St.-Germain: Navas - Meunier, Kimpembe, Thiago Silva, Kurzawa - Verratti, Marquinhos, Gueye - Di Maria (77. Sarabia), Mbappé, Neymar

Bank: Rico - Kehrer, Cavani, Icardi, Draxler, Kouassi

Schiedsrichter: Antonio Mateu Lahoz (Spanien)

Tore: 1:0 Haaland (69.), 1:1 Neymar (75.), 2:1 Haaland (77.)

Gelbe Karten: Witsel (44., taktisches Foul) / Gueye (54., Foulspiel), Neymar (59, Ellenbogen-Einsatz), Meunier (87. Foulspiel), Verratti (89., Foulspiel)

1.25 Uhr: Die Stimmen zum Spiel in der Zusammenfassung.

0 Uhr: Der Held des Abends, Erling Haaland, äußerte sich nach der Partie zu seinem Doppelpack. Und auch Lukasz Piszczek feierte ein gelungenes Jubiläum mitsamt Zeitreise.

Borussia Dortmund - Paris St.-Germain: Die Stimmen nach dem Spiel

23.08 Uhr: Auch BVB-Trainer Lucien Favre schwärmt von Erling Haaland: "Im Strafraum ist er immer bereit. Beim zweiten Tor ist seine Bewegung und sein Tempowechsel auch gut." Favre lobte auch seine Mannschaft: "Wir haben sehr gut gespielt. Offensiv wie Defensiv."

23.02 Uhr: "Von jedem auf dem Platz war es ein sehr, sehr gutes Spiel", lobt Emre Can. "Wir haben extrem gut verteidigt und nach vorne haben wir immer Nadelstiche gesetzt. Wenn wir alle zusammen verteidigen als Mannschaft, dann können wir es in Paris schaffen."

22.58 Uhr: Doppelpacker Erling Haaland sagt bei DAZN: "Ich habe viel zu verbessern. Das hat man heute gesehen." Über sein zweites Tor meint der Norweger: "Ich habe den Moment genossen und für diese Nächte lebt man. Es ist fantastisch."

Achtelfinal-Hinspiel der Champions League zwischen BVB und PSG

Borussia Dortmund - Paris St.-Germain: Ticker zum Nachlesen

Schluss! Dortmund gewinnt mit 2:1 gegen PSG! Der BVB hat das Hinspiel gegen Paris St.-Germain für sich entscheiden können. Mitte der zweiten Halbzeit machte es den Eindruck, dass den Schwarz-Gelben der nötige Mut fehlte, doch dann traf Erling Haaland zur verdienten Führung. Auf den Ausgleichstreffer antwortete der Norweger mit einem harten Schuss zur erneuten Führung. Die Borussia verteidigte das Ergebnis und kämpft nun in drei Wochen in Paris um den Einzug ins Viertelfinale der Champions League. Dort sind Meunier und Verratti gelbgesperrt und werden PSG nicht zur Verfügung stehen. 

90.+2: Die letzte Minute läuft. 

90. Minute: Zwei Minuten Nachspielzeit!

90. Minute: Beim BVB kommt Schmelzer für Sancho ins Spiel. So soll das Ergebnis verteidigt werden.

89. Minute: Bei den Gästen sieht Verratti die gelbe Karte. 

88. Minute: PSG versucht es, aber der BVB kann bisher das Spiel kontrollieren. 

86. Minute: Sancho legt im Strafraum der Gäste quer zu Hakimi, der aus spitzem Winkel links am Tor vorbeischießt. 

81. Minute: Aufatmen beim BVB: Neymar setzt einen Ball aus spitzem Winkel an den Außenpfosten. 

77. Minute: TOOOOOOOR FÜR DORTMUND! 2:1! HAAAAALAND! Hummels spielt einen raumöffnenden Pass zu Reyna. Dieser legt den Ball in den Lauf zu Haaland. Der Norweger zieht direkt ab und knallt den Ball unter die Latte. Ganz starke Antwort! 

75. Minute: TOR FÜR PARIS! 1:1! Ist das bitter aus Sicht des BVB... Paris hat das Auswärtstor, weil Neymar nach Vorarbeit von Mbappé nur noch einschieben muss. 

69. Minute: TOOOOR FÜR DORTMUND! 1:0! Haaland trifft auch im ersten Spiel in der Champions League! Auf der rechten Seite hat Hakimi Platz und schlägt eine Hereingabe zum mitlaufenden Guerreiro in die Mitte. Der Ball wird von den Gästen abgefälscht und Ering Haaland drückt den Ball über die Linie. Kurzawa hatte das Abseits aufgehoben. 

67. Minute: Dortmund wechselt: Der 17-Jährige Reyna ersetzt Hazard. 

66. Minute: PSG lebt: Neymar spielt ein tolles Zusammenspiel mit Mbappé. Der Franzose scheitert am parierenden Roman Bürki. 

65. Minute: 25 Minuten sind noch auf der Uhr. Für den BVB ist ein Sieg möglich, dafür müssen die Schwarz-Gelben aber mutiger und konsequenter vor dem gegnerischem Tor werden. 

61. Minute: Kurzawa setzt sich erst gegen Kapitän Piszczek durch, spielt dann aber den Ball mit einem Seitenwechsel ins Seitenaus. 

59. Minute: Neymar sieht die gelbe Karte, nachdem sein Ellenbogen im Gesicht von Axel Witsel war. 

57. Minute: Erling Haaland setzt sich mit viel Einsatz gegen Thiago Silva durch. Marquinhos ist aber da und kann den Ball im letzten Moment zur Ecke klären. Diese bringt nichts ein. 

54. Minute: Jetzt gibt es auch die erste gelbe Karte für die Gäste. Gueye grätscht Witsel von hinten um und wird zurecht verwarnt. 

52. Minute: Neymar überwindet mit einem Pass in die Tiefe die Abwehrreihe des BVB. Der Ball ist etwas zu steil gespielt und Torwart Bürki ist vor Di Maria am Ball. 

50. Minute: Haaland nimmt Kimpembe den Ball ab, bleibt aber am Ende doch in der Defensive der Gäste hängen. Dennoch startet der BVB mit viel Schwung in den zweiten Durchgang. 

49. Minute: Hakimi zieht nach einem langen Ball von Emre Can mit viel Speed in den Strafraum, wo Navas zur Ecke klärt. 

47. Minute: Die ersten Ballbesitzphasen gehören dem BVB. Die Hausherren konnten sich in der Hälfte der Pariser festsetzen. 

46. Minute: Die zweite Halbzeit läuft! Es gibt keine Wechsel. 

BVB - PSG im Live-Ticker: Dortmund mit mehr Möglichkeiten, aber keine Tore zur Pause

Halbzeit! Torlos geht es in die Pause. Es ist ein ausgeglichenes Spiel, allerdings wurde es wenn gefährlich vor dem Tor der Gäste. Dortmund besaß viele Umschaltsituationen, die aber allesamt ungenützt blieben. BVB-Keeper Roman Bürki hat dagegen im ersten Durchgang kaum Schüsse auf sein Kasten bekommen. Die zweite Halbzeit wird spannend, insbesondere wenn beide Teams mit mehr Riskobereitschaft agieren. 

44. Minute: Axel Witsel sieht die erste gelbe Karte der Partie. Der Belgier zieht gegen Di Maria ein taktisches Foul.  

42. Minute: Das Zentrum wird von der Borussia kompakt zugestellt. Nach Ballverlusten PSG nimmt der BVB Tempo auf. Hazard holt eine Ecke heraus, die aber keinen Erfolg einbringt. 

38. Minute: Neymar leistet sich zahlreiche Ballverluste. Bisher ein schwacher Auftritt vom PSG-Stürmer. 

36. Minute: Mit drei Mann rennt der BVB auf das Tor der Gäste zu. Can legt sich den Ball etwas zu weit vor, bekommt diesen aber noch auf die linke Seite zu Sancho gespielt. In der Mitte kommt Haaland an die Flanke des Engländers mit zu wenig Druck heran. 

34. Minute: Roman Bürki findet nach einem Abschlag keine Anspielstation. Diese Szene spiegelt das Spiel wider. Beide Teams stehen in der Defensive ordentlich, aber Torchancen sind nicht allzu viele zu vermelden. 

27. Minute: Wieder kommt Sancho zum Abschluss. Torwart Navas wehrt den Schlenzer auf das lange Eck ab. Der Ball kommt zu Hakimi, doch dessen Schuss kann Kurzawa blocken. 

BVB - PSG im Live-Ticker: Ausgeglichenes Achtelfinale

25. Minute: Dortmund wird gefährlicher: Von der linken Seite befördert Sancho den Ball in die gefährliche Zone. Dort lauert Haaland, aber PSG-Keeper Navas kann den Ball unter sich begraben. 

23. Minute: Aus halblinker Position bringt Sancho einen Freistoß in den Strafraum, wo Hummels den Ball mit dem Kopf über das Tor befördert. 

19. Minute: Emre Can führt einen Zweikampf mit etwas härteren Mitteln gegen Neymar. Der Brasilianer rollt sich auf dem Platz, aber es gibt nur Freistoß. Der BVB macht deutlich, dass er in den Zweikämpfen präsent ist. 

17. Minute: Bisher kann keiner der beiden Mannschaften die Initiative ergreifen. Dortmund spielt das ordentlich, Paris kommt selten zum Zug. 

14. Minute: Nach einer Ecke der Pariser schaltet der BVB schnell um. Sancho hat Platz, schießt aber den Ball links am Tor von Navas vorbei. 

13. Minute: Der BVB versucht Druck aufzubauen. So stellen die Gastgeber früh zu und erobern dadurch die Bälle. 

10. Minute: Kapitän Piszczek trifft Neymar etwas am Fuß, aber es gibt Freistoß für die Gäste. Der Gefoulte führt selbst aus, schießt jedoch rechts am Tor vorbei. 

8. Minute: PSG besitzt eine längere Ballbesitzphase, findet aber keine Lücke. Es ist eine ruhige Anfangsphase.

6. Minute: Sancho hat etwas Platz und setzt sich gegen Kimpembe durch. Die Gäste können dann aber den Ball klären. 

4. Minute: Beide Mannschaften tasten sich zu Beginn ab. 

2. Minute: Dortmund schaltet ein erstes Mal schnell um. Kurzawa kann den Ball auf der rechten Seite vor Hakimi ins Seitenaus klären. 

Anstoß!

20.58 Uhr: Die Hymne ist gespielt. Gleich rollt der Ball. 

20.57 Uhr: Erneut haben die Dortmunder Fans eine Choreographie vorbereitet. Diese wird auf drei der vier Tribünen ausgeführt. 

20.51 Uhr: Schon im Vorfeld der Partie gab es eine erfreuliche Nachricht beim BVB. Emre Can bleibt bei der Borussia bis 2024. Marco Reus, der verletzt passen muss, sagt über Can bei DAZN: "Er versucht jeden Zweikampf zu gewinnen und ist unheimlich wichtig für die Umschaltsituationen."

20.48 Uhr: "Wir müssen sehr clever verteidigen", erklärt Lucien Favre am DAZN-Mikro. "Sie werden im 4:3:3-System mit zwei Flügelspielern spielen. Das müssen wir sehr, sehr gut kontrollieren." 

20.45 Uhr: Michael Zorc spricht bei DAZN über die Rückkehr von Thomas Tuchel: "Für unsere Mannschaft ist es ein normales Spiel. Natürlich freuen wir uns, dass Thomas zurückkommt. Aber ich glaube nicht, dass es auf die Art des Spiels einen Einfluss hat." 

20.34 Uhr: Vor seiner Zeit beim BVB stand PSG-Trainer Thomas Tuchel an der Seitenlinie beim FSV Mainz 05. Mit den Mainzern gewann Tuchel nie in Dortmund. Kann der Trainer heute seinen ersten Sieg im Signal Iduna Park bejubeln?

20.28 Uhr: In der französischen Liga, Ligue 1, stehen die Gäste mit 62 Punkten auf Platz eins. Aus 25 Spielen holte das Team von Trainer Thomas Tuchel 20 Siege. Am letzten Spieltag gab es ein 4:4 beim SC Amiens. 

20.21 Uhr: Erling Haaland feiert somit sein Champions League-Debüt für Borussia Dortmund. Ob der Norweger auch in diesem Wettbewerb sofort zuschlagen wird, wird sich zeigen. In etwas weniger als 40 Minuten ertönt der Anpfiff. 

BVB - PSG im Live-Ticker: Keine Änderungen in der Startelf des BVB 

20.09 Uhr: Bei Paris St.-Germain kehren wenig überraschend Neymar und Mbappé in die Anfangsformation zurück. Auf die Bank müssen Cavani und Icardi. Dort werden auch Thilo Kehrer und Julian Draxler Platz nehmen, die beide eine Vergangenheit beim Rivalen Schalke 04 hatten. 

20.00 Uhr: Die Aufstellung des BVB ist da! Trainer Lucien Favre setzt auf die identische Startelf wie gegen Eintracht Frankfurt. Lukasz Piszczek geht als Kapitän in seine 50. UCL-Partie. 

18.45 Uhr: Der BVB und Paris Saint-Germain standen sich zuletzt vor zehn Jahren gegenüber. 2010 endete das Gruppenspiel der Europa League mit 0:0

17 Uhr: In vier Stunden geht es los. Borussia Dortmund empfiehlt eine frühzeitige Anreise. Aufgrund des Slipknot-Konzerts, welches für 19.30 Uhr in der 500 Meter entfernten Westfalenhalle stattfindet, droht ein Verkehrchaos. Der BVB belohnt Fans und Zuschauer deshalb eine frühe Anreise mit einer Sonderaktion.

++ Willkommen zum Live-Ticker vor dem Champions-League-Achtelfinale zwischen dem BVB und PSG. Wir werden ab Dienstag über das Top-Spiel im Live-Ticker berichten.

BVB - Paris St.-Germain: Champions League im Live-Ticker

Der BVB steht vor einer schweren Aufgabe im Achtelfinale der Champions League. Mit Paris St.-Germain kommt der französische Serienmeister in den Signal Iduna Park. Und nicht nur das: Es wird eine Begegnung mit der eigenen Vergangenheit. Als Trainer sitzt Thomas Tuchel bei PSG auf der Bank. Der Trainer, mit dem Borussia Dortmund 2017 den DFB-Pokalsieg holte - und von dem sich der BVB wenige Tage danach trennte.

PSG beim BVB mit allen Stars

PSG wird mit der vollen Kapelle beim BVB auflaufen. Auch der zuletzt angeschlagene Superstar Neymar ist mit nach Dortmund gereist. Ohnehin gehört Paris zu den europäischen Mannschaften mit dem exklusivsten Kader. Im Sturm tummeln sich außerdem der französische Shooting-Star Kylian Mbappé  sowie Knipser Edinson Cavani.

BVB gegen PSG weiter ohne Brandt und Reus

Die Borussia muss dagegen weiter auf ihre beiden "Zehner" verzichten. Marco Reus fehlt noch einige Wochen und auch bei Julian Brandt hat sich die Hoffnung auf eine Blitzheilung zerschlagen. Der BVB setzt bei der Aufstellung wieder auf Neuzugang Emre Can, der bereits beim 4:0 gegen Eintracht Frankfurt ein wichtiger Faktor im Dortmunder Mittelfeld war. Der Nationalspieler brachte als Abfangjäger viel Ruhe in das Spiel des BVB. Nebenmann Axel Witsel setzt zudem auf das Publikum und eine Gänsehautatmosphäre.

Emre Can wird auch gegen PSG im defensiven Mittelfeld auflaufen.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare