Borussia Dortmund

Transfer-News: BVB will Verteidiger von Konkurrenz - Doch der Wunschspieler ist teuer

Borussia Dortmund sucht nach neuen Spielern und will sich offenbar in der Innenverteidigung verstärken. Doch der Wunschspieler der Liga-Konkurrenz ist teuer. Zu teuer?

Update vom 16. März, 16.43 Uhr: Bereits vor Wochen hat Borussia Dortmund seine Fühler nach Maxence Lacroix vom VfL Wolfsburg ausgestreckt. Inzwischen ist klar, wie viel der Bundesliga-Konkurrent in etwa für seinen Stamm-Innenverteidiger haben möchte. Laut der französischen Zeitschrift France Football soll der VfL Wolfsburg bereit sein, Lacroix bei einem Angebot ab 30 Millionen Euro ziehen zu lassen. Ob der BVB bereit ist, diese Summe aufzubringen? Der französische U20-Nationalspieler besitzt in Wolfsburg noch einen Vertrag bis 2024. Nach Informationen von Sky ist eine erste Kontaktaufnahme der Dortmunder bereits erfolgt.

VereinBorussia Dortmund
CheftrainerEdin Terzic
StadionSignal-Iduna-Park (Dortmund)
Plätze81.365

Transfer-News: BVB nimmt Innenverteidiger und Stürmer ins Visier - beide sind aktuell in Topform

[Erstmeldung vom 2. März, 17.51 Uhr] Hamm - Borussia Dortmund sucht nach neuem Personal für die kommende Saison. Auf gleich mehreren Positionen besteht Nachholbedarf. Aktuell befinden sich mit Mats Hummels, Manuel Akanji und Dan-Axel Zagadou nur drei gelernte Innenverteidiger im BVB-Kader. Das soll sich wohl unter dem neuen Trainer Marco Rose ändern. Auch für die Sturmspitze scheint man in Dortmund nach Verstärkung zu suchen.

BVB Transfer-News: Dortmund blickt auf En-Nesyri und Wolfsburgs Lacroix

Sein Name ist lange kein unbekannter mehr in der Bundesliga, gilt er doch als der Shootingstar des VfL Wolfsburg in der laufenden Saison. Im vergangenen Sommer wechselte Maxence Lacroix vom französischen Zweitligisten FC Sochaux zu den Niedersachsen. Seine Statistik lässt sich seitdem durchaus sehen. 26 Pflichtspieleinsätze für die Wölfe, zudem zwei Tore und eine Torvorlage. Der Marktwert des 20-jährigen Franzosen schoss in den vergangenen Wochen in die Höhe.

Von zu Saisonbeginn gerade einmal eine Million auf nun 17 Millionen Euro - Tendenz steigend. Das blieb offenbar auch den Verantwortlichen von Borussia Dortmund nicht verborgen. Wie Sky berichtet, soll der BVB am Innenverteidiger interessiert sein und sogar schon sein Interesse im Umfeld von Maxence Lacroix angemeldet haben.

BVB Transfer-News: Lacroix überzeugt in Wolfsburg und Ex-Nesyri in Sevilla

Das Problem, das Borussia Dortmund bezüglichen eines Transfers jedoch hat: Maxence Lacroix ist bis 2024 vertraglich an den Ligakonkurrenten gebunden und besitzt offenbar keine Ausstiegsklausel. In Zeiten der Corona-Pandemie fraglich, ob der BVB dazu bereit wäre, tiefer in die Taschen zu greifen. Es sei denn, Jadon Sancho oder Erling Haaland würden im kommenden Sommer Dortmund verlassen. Besonders Thomas Tuchel soll an Haaland interessiert sein.

Zumindest für Letzteren versucht Borussia Dortmund offenbar das Worst-Case-Szenario abwenden zu wollen und sondiert deshalb vorsichtshalber bereits den Transfermarkt. Einer, der möglicherweise für 2022 infrage kommen könnte beim BVB, ist Stürmer Youssef En-Nesyri von Champions-League-Gegner FC Sevilla.

Wolfsburgs Maxence Lacroix (l.) hat das BVB-Interesse geweckt.

Laut Eurosport soll der Marokkaner beim BVB auf dem Zettel stehen. Der 23-Jährige war in der laufenden Saison wettbewerbsübergreifend 17 Mal erfolgreich und ist noch bis 2025 an die Andalusier gebunden. Fest steht aber: Der Verkauf von Erling Haaland würde genügend Geld in die Dortmunder Kassen spülen.

Rubriklistenbild: © Martin Meissner/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare