1. SauerlandKurier
  2. Sport
  3. BVB 09

Großverdiener vor Absprung: BVB-Torwart heuert offenbar in der Türkei an

Erstellt:

Von: Sven Schneider

Kommentare

Borussia Dortmunds Roman Bürki steht wohl unmittelbar vor einem Transfer. Dabei handelt es sich um eine Leihe bis zum Saisonende. Eine Win-win-Situation?

Hamm - In der abgelaufenen Saison 2021/22 stand Roman Bürki noch regelmäßig zwischen den Pfosten bei Borussia Dortmund. Mittlerweile spielt der Schweizer überhaupt keine Rolle mehr, wurde er doch im BVB-Kader gar zur Nummer vier hinter Gregor Kobel, Marwin Hitz und Luca Unbehaun degradiert. Ein Transfer im vergangenen Sommer scheiterte. Nun scheint der Klub aus Dortmund einen Abnehmer für Roman Bürki gefunden zu haben.

VereinBorussia Dortmund
TrainerMarco Rose
StadionSignal-Iduna-Park

BVB: Transfer von Roman Bürki vor Abschluss - Leihe ohne Kaufoption?

Auf der Torwartposition herrschte Nachholbedarf bei Borussia Dortmund. Roman Bürki und Marwin Hitz leisteten sich den einen oder anderen schlimmen Patzer. Die Verantwortlichen des BVB nahmen deshalb im vergangenen Sommer Geld in die Hand und verpflichteten Schlussmann Gregor Kobel vom VfB Stuttgart. 15 Millionen Euro überwies Schwarz-Gelb an die Schwaben. Eine Summe, die sich bislang durchaus ausgezahlt hatte.

Gregor Kobel überzeugt bislang auf ganzer Linie bei Borussia Dortmund. Roman Bürki hingegen nimmt seit nunmehr einigen Monaten lediglich auf der Tribüne Platz. Das wird sich voraussichtlich bis zum Ende des Winter-Transferfensters jedoch ändern. Wie der türkische Journalist Mehmet Özcan und Bild berichten, steht Roman Bürki vor einem Transfer zu Galatasaray Istanbul.

BVB: Roman Bürki vor Leihe zu Galatasaray Istanbul - Win-win-Situation?

Dort hatte sich Stammtorwart und Kapitän Fernando Muslera im Dezember eine Knieverletzung zugezogen. Ausfallzeit: unbekannt. Laut übereinstimmenden Berichten handelt es sich bei dem wohl bevorstehenden Transfer von BVB-Keeper Roman Bürki zu Galatasaray Istanbul um ein Leihgeschäft bis zum Saisonende.

Marwin Hitz oder Roman Bürki: Für wen entscheidet sich BVB-Trainer Edin Terzic?
BVB: Transfer von Roman Bürki vor Abschluss - Leihe ohne Kaufoption? © Bernd Thissen/dpa

Sowohl die Vereine als auch der Spieler sollen sich über die Formalitäten einig sein. Es könnte zur Win-win-Situation für alle Beteiligten werden. Borussia Dortmund hofft darauf, Roman Bürki in der Türkei ins Schaufenster stellen zu können für einen potentiellen Transfer im kommenden Sommer. Dortmunds Aussichten, den Torwart bald von der Vertragsliste streichen zu können, verbessern sich.

Zumal der nicht mehr gebrauchte Keeper nach Informationen der Bild beim BVB rund sechs Millionen Euro jährlich verdient. Zudem würde Bürki, der bis 2023 vertraglich an Borussia Dortmund gebunden ist, auf den Rasen zurückkehren. Eben das, was aktuell beim BVB alles andere als wahrscheinlich ist.

Auch interessant

Kommentare