1. SauerlandKurier
  2. Sport
  3. BVB 09

„Riesenabzocke“: Streaming-Dienst verdoppelt Kosten - Besonders BVB-Fans betroffen

Erstellt:

Von: Sven Schneider

Kommentare

Ein Streamingdienst hat eine drastische Preiserhöhung angekündigt. Fans von Borussia Dortmund sind besonders betroffen. Der Aufschrei im Netz ist groß.

Hamm - Sky, DAZN oder doch im Free-TV? Die Übertragung der Fußball-Bundesliga, Champions League oder Europa League ist in der Saison 2021/22 verwirrender denn je. Da Borussia Dortmund jetzt noch frühzeitig aus der Königsklasse ausgeschieden ist, schauen besonders die BVB-Fans mächtig in die Röhre. Der Grund: Der Streamingdienst DAZN verdoppelt ab dem 1. Februar 2022 die Preise.

VereinBorussia Dortmund
TrainerMarco Rose
Arena/StadionSignal Iduna Park

DAZN verdoppelt Preise: „Riesenabzocke“ - Besonders BVB-Fans betroffen

Betroffen sind zunächst Neukunden. Wer Interesse an einem kostenpflichtigen Abo bei DAZN hat, der hat bis zum 31. Januar die Möglichkeit, kostengünstig davonzukommen. Denn bis dahin kostet eine Mitgliedschaft monatlich 14,99 Euro. Wer die Frist verpasst, der muss tiefer in den eigenen Geldbeutel greifen. Denn: DAZN erhöht den monatlichen Preis ab dem 1. Februar auf 29,99 Euro. Wer ein Jahresabo abschließt, zahlt 274,99 Euro statt zuvor nur 149,99 Euro.

„Es war unser Plan, mit einem sehr niedrigen Preis in die Saison zu gehen, um Fans die Möglichkeit zu geben, DAZN kennenzulernen. Durch diese Preisanpassung wird DAZN den steigenden Kosten für Rechte, Inhalte und somit dem tatsächlichen Wert unseres Angebots erst gerecht“, begründete der Streamingdienst die Preisanpassung in den sozialen Medien.

BVB oftmals sonntags in der Bundesliga - DAZN überträgt die Spiele

Wer bereits ein Abo bei DAZN besitzt, der bleibt zunächst von der Preisanpassung verschont - zumindest bis zum 31. Juli 2022. „Wie die neue Preisstruktur ab dem 1.8. aussieht, können wir aktuell noch nicht sagen“, so der Streamingdienst weiter. Das große Problem, was besonders den BVB-Fans nun bevorsteht: Aufgrund der Teilnahme an der Europa League, die Spiele dort findet immer donnerstags statt, muss der BVB-Kader um Erling Haaland, dem erneut ein verletzungsbedingter Ausfall droht, Marco Reus und Kollegen oftmals sonntags ran in der Bundesliga.

Alle Sonntagsspiele der Bundesliga werden bei DAZN übertragen. Dementsprechend heftig fielen die Reaktionen im Netz über die Preisanpassung von DAZN aus. „Bei allem Respekt. Das ist in diesen Zeiten irre. Dann lasst Euch kreative Modelle einfallen. Das, was Ihr da macht, ist in Zeiten einer Inflation eine Riesenabzocke. Ich möchte Sport sehen, ohne Schnickschnack. Das war Euer Erfolgsmodell, was Ihr verlasst“, so ein Nutzer auf Twitter.

Ein anderer User blickt auf das große Ganze. Denn: Wer den gesamten Bundesligaspieltag am Wochenende schauen möchte, der muss zwei Abos abschließen - und das wird künftig teuer. „Ich konnte ja die Erhöhung auf 14.99 noch verstehen, aber ab 1.8 dann 29.99 ? Seid Ihr eigentlich des Wahnsinns ? Heißt, wenn man komplette BuLi haben will zahlt mal im Endeffekt 60 Tacken im Monat ? Ihr spinnt doch so langsam“, schrieb er.

Auch interessant

Kommentare