1. SauerlandKurier
  2. Sport
  3. BVB 09

Erling Haaland gibt Entwarnung nach Verletzung: „Es sieht gut aus“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sven Schneider

Kommentare

Aufatmen bei Borussia Dortmund: Erling Haaland fällt nach seiner Verletzung offenbar nicht lange aus. Der Stürmer äußerte sich selbst zu seinem Zustand.

Update vom 26. Januar, 21.35 Uhr: Erling Haaland steht dem BVB nach seiner Muskelverletzung offenbar schneller wieder zur Verfügung als von vielen Fans befürchtet. „Es sieht gut aus. Ich trainiere bereits wieder sehr gut“, sagte Haaland dem TV-Sender Sky. Seine klare Ansage: „Ich werde bald zurück sein.“ Somit könnte der Stürmer möglicherweise bereits am nächsten Bundesliga-Spieltag gegen Bayer Leverkusen (6. Februar) für Borussia Dortmund auflaufen. Dazu äußerte Erling Haaland sich auch über sein Wut-Interview, schreibt RUHR24.

NameErling Haaland
Geboren21. Juli 2000, Leeds, Vereinigtes Königreich
Größe1,94 Meter

Erling Haaland verletzt: BVB gibt Update und wirft neue Fragen auf

[Erstmeldung] Hamm - In der ersten Halbzeit beim 3:2-Auswärtssieg von Borussia Dortmund bei der TSG Hoffenheim wanderten alle besorgten Blicke in Richtung Erling Haaland. Dortmunds Torjäger konnte zwar nach unglücklichen Sturz weitermachen. Dennoch war für Erling Haaland am vergangenen Wochenende nach 63 Minuten Feierabend. Der Norweger fasste sich mit schmerzverzerrtem Gesicht in die Leistengegend.

Erling Haaland droht die bereits achte Verletzung seit seiner Ankunft im BVB-Kader im Frühjahr 2020. Am Sonntag wurde der Stürmer am Vereinsgelände per Privatwagen abgeholt. Anschließend soll sich der 21-Jährige nach Informationen der Ruhr Nachrichten weiteren Untersuchungen in Krankenhaus unterzogen haben. Mit dabei: Borussia Dortmunds Mannschaftsarzt Dr. Markus Braun.

Dem BVB droht erneut ein längerer Ausfall von Erling Haaland. Nach Informationen der Bild besteht ein Verdacht auf einen Muskelfaserriss im Adduktorenbereich. Ein mehrwöchiger Ausfall wäre die Folge. Erling Haaland war nach einem Ausfallschritt zu Boden gegangen und musste anschließend gegen die TSG Hoffenheim ausgewechselt werden.

Erling Haaland (BVB): Stürmer laboriert bereits an achter Verletzung

Ob und wie lange der BVB auf Erling Haaland verzichten muss, ist noch offen. Die neuesten Informationen aus Dortmund werfen jedoch neue Fragezeichen auf. „Am Sonntag und Montag wurde Haaland eingehend untersucht. Dem ärztlichen Bulletin zufolge laboriert Haaland an muskulären Problemen, die allerdings einer Behandlung sowie weiterer Untersuchungen in den kommenden Tagen bedürfen“, wird der BVB von den Ruhr Nachrichten zitiert. Gut für den BVB: Am kommenden Wochenende ist spielfrei. Erling Haaland hätte Zeit, sich zu erholen. Am 6. Februar geht es für Marco Reus und Kollegen in der Bundesliga gegen Bayer Leverkusen weiter.

Erling Haaland (BVB) verletzt: Diagnose heute nach Kernspin erwartet
Dortmunds Erling Haaland wird behandelt. © Uwe Anspach/dpa

Bessere Nachrichten gibt es hingegen bei Manuel Akanji, der gegen die TSG Hoffenheim ebenfalls frühzeitig runter musste. Wie der Kicker berichtet, handelt es sich bei Manuel Akanji lediglich um eine leichte Blessur. Ein Einsatz des BVB-Innenverteidigers nach der Länderspielpause soll demnach als sehr wahrscheinlich gelten. Ähnliches gilt für Thomas Meunier, der aufgrund muskulärer Beschwerden in Sinsheim kürzer treten musste. Marius Wolf ersetzte den Belgier in Borussia Dortmunds Aufstellung gegen Hoffenheim. *RUHR24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare