1. SauerlandKurier
  2. Sport
  3. BVB 09

Doch kein Transfer von Erling Haaland? Berater macht dem BVB Hoffnung

Erstellt:

Von: Marcel Guboff

Kommentare

Wie lange bleibt Erling Haaland beim BVB? Berater Mino Raiola lässt hoffen. Dortmund will einen Transfer mit einer irren Steigerung des Gehalts verhindern.

Hamm - Für viele ist die Sache klar. Erling Haaland wird Borussia Dortmund spätestens zum Ende der laufenden Saison verlassen. Die jüngsten Spiele, in denen sich der BVB nicht von seiner besten Seite präsentierte - und zum Beispiel zum Hinrunden-Abschluss bei Hertha BSC verlor.

FußballspielerErling Haaland
Geboren21. Juli 2000 (Alter 21 Jahre), Leeds, Vereinigtes Königreich
Größe1,94 Meter

Doch kein Transfer von Erling Haaland? Berater macht dem BVB Hoffnung

Schnell kam die Frage auf: Will sich Erling Haaland das überhaupt noch antun, ständig dem FC Bayern in der Bundesliga hinterherzuhinken? Doch offenbar muss es gar nicht zwingend zu einem baldigen Transfer des Stürmers kommen.

Mino Raiola, der Berater von Erling Haaland, hat dem BVB nun doch Hoffnung auf einen Verbleib des Torjägers über den kommenden Sommer hinaus gemacht. „Wir werden nach der besten Option suchen. Ich schließe nicht aus, dass er noch ein Jahr bei Dortmund bleibt“, sagte der 54-Jährige dem niederländischen Radiosender NOS.

Ähnlich hatte sich bereits Hans-Joachim Watzke geäußert. Der Geschäftsführer des BVB hatte beim TV-Sender Bild auf ein unlängst geführtes „sehr gutes Gespräch“ mit Berater Mino Raiola verwiesen: „Es kann sein, dass Erling geht. Es kann sein, dass er bleibt.“ Schon zu Beginn des Monats hatte Hans-Joachim Watzke auf eine schnelle Lösung in der Causa Erling Haaland gepocht.

Borussia Dortmund wird jedenfalls um einen Verbleib des Star-Stürmers kämpfen - mit allen finanziellen Mitteln. Laut Bild wolle der BVB das Gehalt von Erling Haaland von aktuell acht auf dann 16 Millionen verdoppeln, wenn er über den Sommer hinaus bei den Schwarz-Gelben bleibt. Damit würde er zum best bezahlten Profi im BVB-Kader aufsteigen - vor Kapitän Marco Reus mit aktuell 12 Millionen Euro.

Erling Haaland (BVB): Interesse von Real Madrid laut Hans-Joachim Watzke „verbürgt“

Die Interessenten für einen Transfer von Erling Haaland stehen jedenfalls Schlange. Etliche Top-Klubs haben den Norweger auf dem Zettel. Laut BVB-Boss Hans-Joachim Watzke sei das große Interesse von Real Madrid „verbürgt“: „Ich glaube, dass er in Spanien größeren Anklang finden würde. In England wird ein anderer Fußball gespielt.“ 

Fußball: Bundesliga, Borussia Dortmund - SpVgg Greuther Fürth, 16. Spieltag, im Signal Iduna Park.Dortmunds Erling Haaland feiert den Sieg.
Wie lange bleibt Erling Haaland beim BVB? Berater Mino Raiola lässt hoffen. Dortmund will einen Transfer derweil mit einer irren Steigerung des Gehalts verhindern. © Bernd Thissen/dpa

In Dortmund steht Erling Haaland zwar bis 2024 unter Vertrag. Er könnte aber offenkundig nach Saisonende eine Ausstiegsklausel ziehen, die einen vorzeitigen Wechsel bei einer Transfersumme von rund 75 Millionen Euro ermöglicht.

Neben Real Madrid gilt der hoch verschuldete FC Barcelona als weiterer Interessent für Erling Haaland. „Barcelona wird trotz der aktuellen Situation immer einer der größten Klubs der Welt bleiben. In ein oder zwei Jahren werden sie zurückkehren. Haaland kann auf alle warten“, sagte Mino Raiola. Eine Vor-Vereinbarung mit einem Verein soll es nach den Aussagen des Star-Beraters nicht geben.

Auch interessant

Kommentare