16. Bundesliga-Spieltag

Ticker:  Alcacers Treffer kommt zu spät - 1:2

+
Borussia Dortmund ist bei Fortuna Düsseldorf zu Gast – und die Fans haben ordentlich gezündelt.

Borussia Dortmund trifft am 16. Bundesliga-Spieltag auf Fortuna Düsseldorf. Hier gibt es die Partie  im Live-Ticker zum Nachlesen.

Fortuna Düsseldorf – Borussia Dortmund 2:1 (1:0)

Fortuna Düsseldorf: Rensing – Zimmermann, Ayhan, Kaminski, Gießelmann – Fink, Sobottka (70. Bodzek) – Usami (87. Raman), Stöger, Zimmer – Lukebakio (88. Hennings)

Borussia Dortmund: Bürki – Piszczek, Akanji (46. Toprak), Diallo, Schmelzer – Delaney (58. Sancho), Witsel – Bruun Larsen (58. Paco Alcacer), Reus, Pulisic – Götze 

Tore: 1:0 Lukebakio (22.), 2:0 (56.) Zimmer, 2:1 (80.) Alcacer

Gelbe Karten: Stöger / Pulisic, Piszczek

Schiedsrichter: Tobias Welz

Die Bilder der BVB-Niederlage in Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf – Borussia Dortmund im Ticker zum Nachlesen

+++ Und so reagierten die Spieler: Hier entlang.

+++ Im Vorfeld der Partie kam es zu massiven Vorfällen in Verbindung mit Pyrotechnik.

Zum Spielbericht

+++ Marco Reus am Sky-Mikrofon: "Uns hat die letzte Gier gefehlt." 

+++ Düsseldorf ist der Favoritenschreck. Nach dem 3:3 bei Bayern München fand auch der BVB zu wenig Mittel gegen die massive Defensive. 

+++ Die Serie des BVB ist durchaus verdient zu Ende gegangen. Der Tabellenführer ist zu spät aufgewacht und hat lediglich in den letzten 15 Minuten Druck aufgebaut. 

Abpfiff: Die große Überraschung ist perfekt! Der BVB verliert zum ersten Mal in dieser Bundesliga-Saison. 

90.+3 Minute: Noch 60 Sekunden...

90.+2 Minute: Piszczek mit dem Fehlpass zu Raman und der will davonlaufen. Er prallt am Dortmunder ab. Gelbe Karte für Piszczek. 

90. Minute: Es gibt vier Minuten Nachspielzeit. 

88. Minute: Gleich der nächste Wechsel hinterher. Der überragende Lukebakio wird gefeiert und Hennings kommt ins Spiel. 

87. Minute: Düsseldorf reagiert und bringt den flinken Raman für den Wirbelwind Usami. 

84. Minute: Es wird richtig spannend! Der BVB drückt mit aller Macht auf das 2:2. 

80. Minute: TOOOOOOR! Die Hoffnung ist zurück. Piszczek flankt in den Fünfmeterraum und Alcacer steigt höher als Ayhan. 

77. Minute: Diallo trifft den Ball nach einer Ecke nicht richtig. Es entsteht kaum Gefahr. 

76. Minute: Zimmermann liegt am Boden und der BVB spielt weiter. Es kommt zur Rudelbildung und Stöger sieht die Gelbe Karte. 

74. Minute: Fast das 3:0! Einige Fans haben nach dem Flachschuss von Stöger bereits gejubelt. Aber der Ball ging minimal daneben. 

71. Minute: Lukebakio ist unermüdlich und prüft Bürki mal wieder. 

70. Minute: Erster Wechsel bei Düsseldorf. Sobottka macht Platz für Routinier Bodzek.

67. Minute: Der BVB taumelt. Wieder schließt Usami ab. Bürki hält den Ball fest. 

65. Minute: Das Stadion ist natürlich ausverkauft. 52.000 Zuschauer sind da. 

63. Minute: Gute 30 Minuten bleiben dem Tabellenführer um das Ruder rumzureißen. 

60. Minute: Erste Gelbe Karte des Spiels. Pulisic hält Fink im Mittelfeld fest. 

59. Minute: Favre riskiert nun alles und lässt nun noch einmal deutlich offensiver agieren. 

58. Minute: Doppelwechsel: Paco Alcacer und Sancho kommen beim BVB rein. Die schwachen Bruun Larsen und Delaney gehen vom Feld. 

57. Minute: Es droht die erste Niederlage in der laufenden Bundesliga-Spielzeit. 

56. Minute: TOR! 2:0 für Düsseldorf. Puh! Jetzt wird es richtig eng für Dortmund. Usami legt raus auf Zimmer. Vom rechten Strafraumeck nagelt der Rechtsaußen das Leder in den Winkel. 

54. Minute: Wann kommt Super-Joker Paco Alcacer beim BVB? Es braucht einen neuen Impuls. 

53. Minute: Götze läuft gegen die Düsseldorfer Defensiv-Wand und verliert den Ball. 

48. Minute: Stark von Toprak. Der Joker nimmt Lukebakio den Ball ab und lässt dann mit einem Hackentrick zwei Düsseldorfer ins Leere laufen. 

47. Minute: Reus hat mal Platz, wird aber von drei Gegenspielern attackiert und gestoppt. 

46. Minute: Überraschender Wechsel bei Schwarz-Gelb. Ömer Toprak ersetzt Manuel Akanji in der Innenverteidigung. 

+++ Lucien Favre wird wohl nicht lange mit seinen Wechseln warten. Die Offensivreihe Pulisic, Bruun Larsen und Götze strahlt kaum Gefahr aus. Düsseldorfs Schlussmann Rensing musste nur einen Schuss parieren.

Halbzeit: Es bahnt sich die große Überraschung an. Düsseldorf führt zur Pause verdient mit 1:0. Der BVB bekommt Spielmacher Stöger, Flügelflitzer Usami und Torschütze Lukebakio nicht unter Kontrolle. 

45. Minute: Referee Tobias Welz pfeift zur Halbzeit. 

42. Minute: Der Ball läuft beim Spitzenreiter immer wieder von links nach rechts, aber nur selten nach vorne. So hat Götze trotz der 74 Prozent Ballbesitz kaum Aktionen. 

38. Minute: Was für ein Glück für den BVB! Zimmer flankt von rechts. In der Mitte ist Usami zwei Meter vor dem Tor frei. Aber er schießt am quasi leeren Tor vorbei. Das war fast unmöglich!

35. Minute: Das wird zäh für die Borussen. Die Gastgeber verteidigen nun mit einem 5-4-1-System tief in der eigenen Hälfte.

33. Minute: Fast der Ausgleich! Pulisic spielt in die Mitte, Bruun Larsen verlängert per Hacke und Götze ist 14 Meter vor dem Tor frei. Sein Flachschuss wird pariert.

29. Minute: Pulisic und Bruun Larsen hängen auf den Flügeln in der Luft. Damit fehlt dem BVB das nötige Tempo.

28. Minute:  Favres Elf macht nun noch mehr Druck, aber der Underdog befreit sich immer wieder clever aus der Umklammerung.

23. Minute: Der Stürmer hat damit bereits sieben Saisontreffer auf seinem Konto. 

22. Minute: TOR für Düsseldorf! Reus verliert den Ball vor dem Strafraum von den Hausherren gegen Sobottka. Stöger passt fantastisch nach vorne und Lukebakio ist durch. Er behält vor Bürki die Nerven. 

20. Minute: Düsseldorf greift nun erst 15 Meter hinter der Mittellinie an. 

19. Minute: Der BVB kommt nun deutlich besser in die Partie. 

17. Minute: Auf einmal schießt Reus nach einer Vorlage von Götze aus 14 Metern flach ins Tor. Aber die Fahne des Assistenten geht sofort nach oben. Pulisic stand in der verbotenen Zone und behindert damit die Sicht von Keeper Rensing. 

15. Minute: Eine Viertelstunde ist vorbei und der BVB hat durchaus Glück, dass es noch 0:0 steht. 

13. Minute: Wieder läuft Lukebakio über rechts davon und bedient Zimmer in der Mitte. Diallo blockt zur Ecke. 

12. Minute: Vom BVB kommt bisher in der Offensive noch nichts. 

11. Minute: Düsseldorfs Plan geht bisher auf. Die Hausherren lauern auf Ballgewinne und schicken dann immer wieder die schnellen Usami und Lukebakio auf die Reise. 

10. Minute: Wieder kontert Düsseldorf. Usami kommt auf der linken Seite durch und schießt völlig frei vorbei. Er übersieht zudem den mitgelaufenen Zimmer.

7. Minute: Vor dem Spiel gab es massiven Einsatz von Pyrotechnik im Gästeblock. Das Stadion ist zum Teil immer noch verraucht.

3. Minute: Düsseldorf fährt gleich den ersten Konter über Bayern-Schreck Lukebakio. Der Belgier schließt ab und Bürki hält. 

2. Minute: Das wird wohl teuer für Dortmund. Im Gästeblock zündeln einige Fans ihre Pyrotechnik ab. 

+++ Anpfiff: Schiedsrichter Tobias Welz gibt das Spiel frei und der BVB stößt an.

+++ Der Vorsprung von Dortmung beträgt in der Tabelle aktuell sechs Zähler. Der Tabellenzweite Borussia Mönchengladbach hat bereits mit 2:0 gegen den 1. FC Nürnberg gewonnen.

+++ Die Stimmung beim BVB ist ausgelassen. Marco Reus und Roman Bürki machen im Spielertunnel mit ihren Einlaufkindern ein paar Witze. 

+++ Im Alter von acht Jahren wechselte Marvin Ducksch zu Borussia Dortmund. Insgesamt 14 Jahre stand der Stürmer beim BVB unter Vertrag, war zwischendurch lediglich ein Jahr an den SC Paderborn ausgeliehen. Sechs Bundesliga-Spiele absolvierte er für den BVB.

+++ Mahmoud Dahoud spielte in der Jugend bei Fortuna Düsseldorf. In Mönchengladbach feierte er unter Lucien Favre sein Debüt in der Bundesliga. Ein weiterer Debütant unter Favre in Gladbach: F95-Rechtsverteidiger Matthias Zimmermann im November 2011.

+++ BVB-Coach Lucien Favre bekundet am Sky-Mikrofon seinen Respekt vor Düsseldorf: "Ihre letzten Spiele waren sehr gut."

+++ Vier Änderungen gibt es beim BVB. Für Hakimi, Sancho, Guerreiro und Paco Alcacer sind Schmelzer, Pulsic, Bruun Larsen und Götze dabei. 

+++ Kaan Ayhan hat gegen den SC Freiburg seinen ersten Doppelpack in der Bundesliga erzielt. Zuvor gelang dem Innenverteidiger in 42 Bundesliga-Spielen lediglich ein Tor.

+++ Heimstärke als Mutmacher: Neun ihrer zwölf Punkte und alle drei Saisonsiege holte die Fortuna in der heimischen Arena.

+++ 2009 folgte Friedhelm Funkel als Cheftrainer von Hertha BSC auf Lucien Favre. Die beiden Fußballlehrer stehen sich am Dienstag zum siebten Mal gegenüber. Die bisherige Bilanz sieht den F95-Coach leicht im Hintertreffen (zwei Siege, ein Remis, drei Niederlagen).

+++ Nur drei Pflichtspiele gab es zwischen beiden Klubs in den vergangenen 20 Jahren. In der Bundesligasaison 2012/13 gab es für die Fortuna gegen den BVB eine 1:2-Heimniederlage und auswärts ein 1:1. Das DFB-Pokalspiel im Dezember 2011 verlor F95 im Elfmeterschießen. Den letzten Sieg gegen Dortmund holte Düsseldorf im Februar 1997.

+++ Mit dieser Aufstellung spielt der BVB: Hier entlang.

+++ Alle Neuigkeiten rund um Borussia Dortmund gibt es übrigens auf unserer Seite: Hier entlang.

+++ Hallo und herzlich willkommen bei unserem Live-Ticker. Borussia Dortmund ist zu Gast bei Fortuna Düsseldorf.

Fortuna Düsseldorf – Borussia Dortmund: Vorbericht

Bundesliga-Herbstmeister Borussia Dortmund bangt vor dem Spiel am Dienstag (20.30 Uhr) bei Fortuna Düsseldorf um den Einsatz von Jacob Bruun Larsen. Ob der leicht angeschlagene Profi für das Duell mit dem Tabellen-16. zur Verfügung steht, will der Fußball-Lehrer kurzfristig entscheiden. Sicher ausfallen wird Dan-Axel Zagadou, der schon in den Partien gegen Schalke und Bremen wegen einer Fußprellung gefehlt hatte. "Er hat seit mehreren Tagen nicht trainiert und kommt nicht infrage. Er soll bald wieder laufen", sagte Favre am Montag.

Der Tabellenführer will seinen Höhenflug mit zuletzt sechs Siegen auch in Düsseldorf fortsetzen, geht aber mit großem Respekt in die Partie. "Die Düsseldorf haben einen klaren Plan. Sie sind vor allem im Konterspiel sehr gefährlich. Da müssen wir eine gute Absicherung in unserem Spiel haben", warnte Sportdirektor Michael Zorc.

Favre hofft, dass seine Mannschaft die Torchancen wieder besser nutzen als zuletzt bei den knappen Siegen gegen Schalke (2:1) und Bremen (2:1). "In den vergangenen Spielen hat etwas die Präzision gefehlt", kommentierte der Schweizer. Gelingen der Borussia in den beiden letzten Spielen vor der Winterpause gegen Düsseldorf und Mönchengladbach noch zwei Siege, wäre es die beste Hinrunde der Vereinsgeschichte. dpa

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare