Champions League

Große Choreo auf der Südtribüne gegen Inter Mailand – es ging aber nicht nur um dem BVB

+
Die Choreo auf der Südtribüne vor dem Spiel Borussia Dortmund gegen Inter Mailand.

Vor dem Spiel des BVB am Dienstagabend in der Champions League gegen Inter Mailand haben die Fans auf der Südtribüne eine große Choreo gezeigt.

Dortmund – Borussia Dortmund spielt in der Champions League gegen Inter Mailand – und die Südtribüne begrüßt den BVB mit einer großen Choreo. Mit dem Inhalt feierten die Fans aber nicht nur ihren Verein, sondernvor allem eine Ultra-Gruppierung – "Desperados".

Zu sehen war auf der Südtribüne vor dem Spiel des BVB gegen Inter Mailand am Dienstag in der Champions League ein gelber Stern auf schwarzem Grund. Die Sitzplätze auf der Tribüne (bei internationalen Spielen gibt es keine Stehplätze) waren mit entsprechenden Fähnchen ausgestattet worden im Vorfeld. Im Anschluss zogen die Fans von unten ein Banner nach oben – und gratulierten den "Desperados" zum 20. Jubiläum.

Südtribüne mit Choreo bei BVB gegen Inter Mailand: "20 Jahre Desperados"

"20 Jahre Desperados Dortmund" stand auf dem unteren Banner. Ein größeres zeigte das Gründungsjahr der Ultragruppierung – 1999. Lange hatten die Fans aber keine Freude an der Choreo vor dem Spiel Borussia Dortmund – Inter Mailand.

Denn der BVB geriet schnell in Rückstand. Nach fünf Minuten erzielte Lautaro Martinez das erste Tor für die Gäste von Inter Mailand, Borussia Dortmund lief also schon früh einem Rückstand hinterher. Und das ausgerechnet gegen eine Mannschaft, die gerade in der Defensive sich extrem gut in die Räume stellt.

Borussia Dortmund gegen Inter Mailand in der Champions League: BVB-Fans mit großer Choreo vor dem Spiel

Ganz die Stimmung ließ sich die Südtribüne davon allerdings auch nicht nehmen. Der Support für den BVB gegen Inter Mailand in der Champions League riss nach dem Gegentor nicht ab, die Fans verfielen in einen stoischen Dauersingsang – der in der 18. Minute von der ersten großen Torchance der Dortmunder unterbrochen wurde.

Mario Götze bekam den Ball im Sechszehner der Mailänder auf die Brust, ließ ihn abtropfen und schoss: Inter-Keeper Samir Handanovic parierte. Die Südtribüne legte dann noch einen Zahn zu mit ihrer Unterstützung. Zu allem Übel fiel allerdings noch vor der Pause das 0:2 aus Dortmunder Sicht. Die komplette Partie gibt's übrigens bei uns im Live-Ticker oder hier live im TV. Lucien Favre musste dabei eine Startelf für den BVB ohne den verletzten Marco Reus finden.

"Desperados" Dortmund mit Choreo geehrt bei BVB – Inter Mailand: Es gab aber auch schon Kritik

Dabei gab es im April diesen Jahres auch Kritik gegen die Ultragruppierung "Desperados". Beim Derby gegen den FC Schalke 04 sorgte ein homophobes Spruchband für Ärger. Das Fanzine schwatzgelb.de berichtete damals recht kritisch und distanzierte sich von "Desperados".

20 Jahre "Desperados": Auch Ex-BVB-Profi Kevin Großkreutz gratuliert der Ultragruppierung zum 20. Jubiläum

Die Ultras von "Desperados" sind allerdings gut vernetzt in der schwarzgelben Fanszene und sind ein fester Bestandteil. Die Choreo am Dienstagabend in der Champions League beim Spiel Borussia Dortmund gegen Inter Mailand dürfte das gezeigt haben. Zumal auch auch Prominente Fußballer unter den Gratulanten waren. So gehörte etwas auch Ex-BVB-Profi und Weltmeister von 2014 Kevin Großkreutz dazu. Bei Instagram veröffentliche er Anfang November ein Bild, das das Logo von "Desperados" zeigte. Darunter schrie er: "20 Jahre Desperados Dortmund – Glückwunsch Freunde".

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

maho

BVB dreht Spiel gegen Inter Mailand – Sieg dank Hälfte zwei

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare