Nach Rückstand

Bürki im BVB-Tor bei 1. FC Köln gegen Borussia Dortmund: Zweimal Patzer, zweimal Glück

+
Roman Bürki hat sich einen Patzer erlaubt – zum Glück für den BVB ohne Folgen.

Roman Bürki absolviert gegen den 1. FC Köln sein erstes Pflichtspiel dieser Saison für Borussia Dortmund – zeigte sich aber zweimal unsicher.

Update vom 24. August, 00.32 Uhr: Die zwei kleinen Patzer von Roman Bürki blieben für den BVB ohne Folgen. Am Ende besiegte Borussia Dortmund den 1. FC Köln mit 3:1 (0:1).

Für Furore sorgte dabei vor allem die Einwechslung von Julian Brandt, der das Offensivspiel der Dortmund wiederbelebte – und so auch für Entlastung in der Defensive sorgte.

Update vom 23. August, 21.57 Uhr: Der gefährliche Ausflug mit dem Ball am Fuß gegen Kölns Cordoba war nicht die einzige RisAktion von BVB-Torwart Roman Bürki. In der 62. Minute zeigte er erneut eine Unsicherheit – auch die blieb folgenlos.

Nach einem Eckstoß blieb der 1. FC Köln in Ballbesitz und Bürki wehrte einen Kopfball eher dürftig ab. Nämlich genau auf die Füße vonWitsel-Kumpel Modeste. Der Effzeh-Stürmer schob zum vermeintlichen 2:0 ein. Glück dieses Mal für Dortmund: Die Fahne war oben. Abseits.

1. FC Köln gegen Borussia Dortmund: BVB-Torwart Bürki sorgt für Schrecksekunde

Köln – Roman Bürki steht wieder im Tor von Borussia Dortmund. Gegen den 1. FC Köln feierte er am Freitag sein Comeback beim BVB. Dabei hat sich der Schweizer kurz vor dem Seitenwechsel einen heftigen Schnitzer erlaubt – der zum Glück von Borussia Dortmund keine Auswirkungen hatte.

In der 43. Minuten – der BVB lag bereits mit 0:1 zurück – nahm Bürki locker den Ball an. Und verschätzte sich. Kölns Cordoba war hellwach, rannte auf den Dortmunder Torwart zu. Bürki schlug einen Haken, blieb aber am Effzeh-Stürmer hängen.

Glück für den BVB: Der Ball landete nur im Aus, nicht auch noch im Tor. Für Verunsicherung hat die Aktion aber schon genug gesorgt. Mit hängenden Köpfen ging es für den BVB in die Kabine. Für Roman Bürki nicht der beste Einstand in der Startelf von Borussia Dortmund nach seiner Verletzung.

Weniger geärgert als Bürki über seine Patzer haben sich die Freundinnen von Jacob Bruun Larsen und Julian Weigl über einen Stau auf dem Weg zum Auswärtsspiel des BVB in Köln. Die beiden haben kurzerhand eine Borussen-Party im Auto gefeiert.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

BVB gewinnt durch späte Tore in Köln – die besten Bilder

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare