Lewandowski-Sperre: BVB will Widerspruch einlegen

+
Gegen seine Sperre will der BVB Widerspruch einlegen: Robert Lewandowski

DONEZK - Jürgen Klopp hat das Strafmaß für den Dortmunder Angreifer Robert Lewandowski als zu hart kritisiert.

Lesen Sie dazu auch:

Drei Spiele Sperre für Lewandowski

"Wenn es Leute gibt, die der Meinung waren, dass Gelb ausgereicht hätte, dann wollen wir noch mal darüber reden", sagte der Fußball-Lehrer einen Tag vor dem Achtelfinal-Hinspiel des deutschen Meisters in der Champions League am Mittwoch bei Schachtjor Donezk. Lewandowski war vom DFB-Sportgericht für drei Bundesliga-Spiele gesperrt worden. Der polnische Stürmer hatte bei der 1:4-Niederlage des deutschen Meisters am Samstag gegen den HSV nach einem Foul an Per Ciljan Skjelbred die Rote Karte von Schiedsrichter Manuel Gräfe gesehen. Gegen das Urteil wird der BVB nach eigenen Angaben Widerspruch einlegen.-dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare