Achtelfinale

Ticker: Borussia Dortmund erleidet Bruchlandung gegen Tottenham

+
Beim BVB wollte niemand mehr lachen nach der Niederlage gegen Tottenham Hotspur.

Borussia Dortmund verliert in der Champions League im Achtelfinal-Hinspiel mit 3:0 (0:0) gegen die Tottenham Hotspurs. Wir haben den Ticker zum Nachlesen.

Ticker: Tottenham Hotspur - Borussia Dortmund 3:0 (0:0)

Tottenham Hotspur: Lloris - Foyth, Sanchez, Alderweireld - Vertonghen, Winks, Sissoko (Wanyama, 90.), Aurier - Eriksen, Moura (Llorente, 84.) - Son (Lamela, 89.)

Borussia Dortmund: Bürki - Diallo, Zagadou (Schmelzer, 76.), Toprak, Hakimi - Delaney, Witsel - Dahoud - Pulisic (Bruun Larsen, 88.), Götze, Sancho (Guerreiro, 88.).

Schiedsrichter: Antonio Mateu Lahoz (Spanien)

Tore: 1:0 Son (47.), 2:0 Vertonghen (83.), 3:0 Llortente (86.)

Gelbe Karten: Aurier (12.) // Hakimi (54.)

Alle Bilder der Partie:

Borussia Dortmund unterliegt Tottenham: Bilder zum Spiel

Ticker zum Nachlesen:

90. + 3 Minute: Abpfiff! Bittere Niederlage für den BVB.

90. Minute: Lamela kommt für Son in die Partie und Wanyama wenig später für Sissoko.

88. Minute: Gurreiro und Bruun Larsen kommen für Sancho und Pulisic.

86. Minute: Tor für Tottenham! Eriksens Eckball findet den Kopf des wenigen Sekunden zuvor eingewechselten Fernando Llorente. Der Spanier kam zuvor für Lucas Moura ins Spiel und nickt nun aus kurzer Distanz ein.

86. Minute: Der BVB wackelt. Die Engländer drücken jetzt auf das dritte Tor.

83. Minute: Tor für Tottenham! Jan Vertonghen bekommt den Ball exzellent serviert und netzt ohne Problem zum 2:0 ein. Bürki ist aus kurzer Distanz absolut machtlos. Hakimi hat zu voreilig in den Offensivgang geschaltet und kam dann zu spät im Duell mit dem Belgier.

81. Minute: Der BVB wirkt erschöpft, es scheint aber so als wäre Lucien Favre mit der knappen Auswärtsniederlage nicht unzufrieden.

76. Minute: Favre wechselt, jedoch nicht in der Offensive. Zagadou geht runter, Diallo rückt in die Innenverteidigung und Schmelzer besetzt nun die linke Defensivposition.

76. Minute: Tottenham hat nun die zweite Ecke in Folge. Beide Male schoss Lucas Moura. Sein erster Schuss wurde abgefälscht, sein zweiter Schuss geht deutlich drüber.

74. Minute: Der gelernte Innenverteidiger Jan Vertonghen beweist abermals, dass er ein herausragender Flankengeber ist. Diesmal ist seine Hereingabe jedoch nicht von Erfolg gekrönt.

73. Minuten: Dortmunds Offensivreihen wirken ideenlos. Vielleicht wäre es an der Zeit mit einer Auswechslung für frischen Wind zu sorgen.

69. Minute: Götze und Pulisic kombinieren sich über die linke Außenbahn nach vorne, Pulisic bringt den Ball in die Mitte auf Delaney, der Däne entscheidet sich nicht abzuschließen und will den Ball auf Sancho durchlassen. Alderweireld kann jedoch den Ball aus der Gefahrenzone bugsieren.

65. Minute: Son spielt einen Steilpass auf Sissoko, dieser schlägt eine scharfe Flanke in die Mitte auf Lucas Moura. Im letzten Augenblick grätscht Ömer Toprak dazwischen und klärt.

63. Minute: Das Spiel entwickelt sich zu einem offenen Schlagabtausch.

62. Minute: Pulisic setzt sich mit viel Glück im Tottenham Strafraum durch, verliert jedoch sowohl die Übersicht als auch den Ball aus den Augen.

60. Minute: Tottenham führt einen Freistoß schnell aus und Eriksen ist durch. Bürki kann sich nicht entschließen sein Tor zu verlassen. Der Däne entscheidet sich jedoch für eine Flanke in die Mitte, statt selber abzuschließen. Im letzten Moment kann Zagadou den Ball ins Toraus köpfen.

59. Minute: Linksverteidiger Jan Vertonghen legt ein Solo hin und tanzt drei Dortmunder aus, sein Abschluss ist jedoch harmlos.

58. Minute: Der BVB übernimmt langsam wieder die Überhand, kommt bisher jedoch nicht zu Torchancen.

55. Minute: Eriksens Freistoß landet in der Mauer der Dortmunder.

54. Minute: Eriksen schickt Vertonghen, dieser muss kurz warten, kann dann aber auf Son spielen, der von Hakimi gelegt wird. Gelbe Karte für Hakimi, super Freistoßposition für Eriksen.

50. Minute: Tottenhams Treffer hat die Gäste nun aus dem Konzept gebracht. Dortmund wird nun versuchen müssen den wichtigen Auswärtstreffer zu erzielen.

47. Minute: Tor für Tottenham! Jan Vertonghen flankt millimetergenau in die Mitte, wo Heung-Min Son völlig ungedeckt steht und die Flanke gekonnt vollendet.

46. Minute: Die zweite Halbzeit beginnt.

45. +1 Minute: Schiedsrichter Antonio Mateu Lahoz pfeift pünktlich zur Halbzeit.

45. Minute: Nach einer tollen Flanke von Sanchez köpft Zagadou den Ball an die eigene Brust und dann Richtung Tor. Hugo Lloris kann parieren und das Duell der Franzosen für sich entscheiden.

43. Minute: Tottenham versucht immer wieder Heung-Min Son mit Schnittstellen-Pässen in Szene zu setzen, bisher hat der BVB und vor allem Roman Bürki dies jedoch gut im Griff.

40. Minute: Die Spurs legen Mittlerweile eine ziemliche ruppige Gangart an den Tag. Die lange Leine von Lahoz spielt den Engländern jedoch ins Konzept. Bisher wurde nur Aurier verwarnt.

38. Minute: Sancho ist alleine auf der Reise und Sissoko tritt ihm kurz vor dem Strafraum in die Hacken. Zum Unverständnis aller Dortmund lässt der unparteiische Spanier weiterlaufen.

35. Minute: Delaney nimmt sich ein Herz und schließt von der Strafraumkante ab, Lloris lässt den Ball nur abprallen. Der Schlussmann der Engländer hat aber Glück, dass Sanchez den Ball entscheidend klärt.

33. Minute: Nun kommt Tottenham mal wieder zu einer Möglichkeit. Son will abschließen, aber im letzten Moment ist ein schwarz-gelbes Bein dazwischen. Stark verteidigt vom BVB.

29. Minute: Schiedsrichter Lahoz lässt den Spielern eine lange Leine und pfeift nicht jede Kleinigkeit ab.

28. Minute: Sowohl die Spurs als auch Dortmund haben in dieser Champions League Saison erst einmal vor dem Seitenwechsel getroffen.

25. Minute: Der BVB steht jetzt stabil, Tottenham spielt teilweise unkonzentrierte Pässe.

22. Minute: Sancho, Witsel und Pulisic kombinieren sich vor das Tor der Gastgeber, Sanchos Abschluss jedoch ist harmlos. Der junge Engländer nimmt aber langsam Fahrt auf und scheint Gefallen an diesem Spiel zu finden.

20. Minute: Nun hat der BVB seinen zweiten Torschuss zu verbuchen. Witsel prüft Lloris aus etwa 25 Metern.

19. Minute: Sancho schickt Hakimi und der Rechtsverteidiger wird unsanft von von Sanchez gestoppt. Es gibt Freistoß für Dortmund. Pulisic bringt den Ball in die Mitte, findet aber keinen Abnehmer.

18. Minute: Der BVB lauert jetzt und hat wohl Juan Foyth als Schwachpunkt im Spiel der Spurs ausgemacht. Der Argentinier wird bei Ballbesitz sofort angelaufen.

15. Minute: Juan Foyth vertändelt den Ball gegen Pulisic und Götze. Pulisic schnappt sich den Ball, zieht nach links und schließt aus spitzem Winkel ab. Lloris ist auf seinem Posten und von ihm prallt der Ball abermals zu Pulisic und dann ins Aus - Abstoß Tottenham.

12. Minute: Pulisic überläuft Aurier, der Nationalspieler der Elfenbeinküste zieht am Trikot des US-Amerikaners und sieht dafür die Gelbe Karte.

11. Minute: Die Spurs wirken nun wesentlich aktiver und spritziger. Bälle in die Offensive präsentieren immer wieder die Explosivität der Engländer.

9. Minute: Nun bemüht sich Tottenham um einen gepflegten Spielaufbau. Der BVB zieht sich etwas zurück und lässt zu, dass sich Tottenhams Defensivreihe den Ball zuschieben kann.

7. Minute: Nachdem ein Ball aus der Mitte nur halbherzig von Delaney geklärt wird, kann Sanchez den Ball zu Lucas Moura köpfen. Der Brasilianer schließt sofort ab. Sein Ball geht allerdings am Tor vorbei.

5. Minute: Die Gastgeber suchen Eriksen und Snn mit langen Bällen. Bürki konnte diese bisher jedoch ohne Probleme abfangen.

3. Minute: Der BVB hat bisher etwas mehr Ballbesitz, jedoch ohne Gefahr auszustrahlen. Die Spurs laufen früh an.

21.02 Uhr: Anstoß. Der BVB stößt an.

21.00 Uhr: Vor dem Spiel gibt es eine Schweigeminute für den im Januar in einem Flugzeug verunglückten Emiliano Sala. Ebenso wird ein Bild von Gordon Banks im Wembley Stadion gezeigt.

20.56 Uhr: Die Spieler sammeln sich im Spielertunnel, in wenigen Minuten wird der Unparteiische Antonio Mateu Lahoz das das Achtelfinal-Hinspiel eröffnen.

20.54 Uhr: Denkbar wäre außerdem, dass Dortmund die Aufstellung als ein 4-1-4-1 interpretiert. Delaney könnte den einzigen Sechser geben und Witsel und Dahoud könnten als doppelte "Acht" spielen.

20.51 Uhr: Eventuell könnte Winterneuzugang Leonardo Balerdi heute zu seinem Debüt im Dortmund Trikot kommen. Der 20-jährige Argentinier ist heute im Kader und nimmt vorerst auf der Bank platz.

20.44 Uhr: Vor dem Spiel verriet BVB-Trainer Lucien Favre bereits, dass Dahoud kein klassischer Zehner Ersatz für Reus sein soll. Favre stellt mit Witsel, Dahoud und Delaney nämlich gleich drei defensivorientierte Mittelfeldspieler auf.

20.40 Uhr: Es bleibt abzuwarten, wie die Dortmunder Offensive die angegebene Formation interpretiert. Es wäre beispielsweise denkbar, dass Götze als hängende Spitze spielt und Sancho und Pulisic nicht nur über die Flügel kommen sondern auch auch die Halbpositionen besetzen werden.

20.34 Uhr: Auch Tottenham hat Ausfälle zu beklagen. Es geht ohne Harry Kane und Dele Alli in das Achtelfinal-Hinspiel – wie bereits spekuliert. So spielt Tottenham: Lloris – Foyth, Sanchez, Alderweireld –Vertonghen, Winks, Sissoko, Aurier – Eriksen, Lucas Moura – Son.

20.32 Uhr: Die BVB-Bank setzt sich zusammen aus Ersatzkeeper Marwin Hitz , Marcel Schmelzer, erstmals Neuzugang Leonardo Balerdi, Raphael Guerreiro, Marius Wolf, Maximilian Philipp und Jacob Bruun Larsen.

20.30 Uhr: Die Aufstellungen stehen fest. Das ist etwas überraschend, Mahmoud Dahoud rückt für Marco Reus auf die Zehn, nicht Maximilian Philipp. In der Deckung rückt Abdou Diallo wieder auf die Position des Linksverteidigers, Dan-Axel Zagadou feiert sein Comeback als Innenverteidiger.

+++ Fußball-Feiertag in der Champions League! Borussia Dortmund tritt zum Hinspiel des Champions League Achtelfinales bei Tottenham Hotspur an. Der BVB will eine gute Ausgangslage für das Rückspiel im März im Signal Iduna Park erkämpfen.

BVB und Spurs vor dem Hinspiel im Achtelfinale der Champions League

Tottenham Hotspur - Borussia Dortmund: Der Vorbericht

Update, 13. Februar, 8.42 Uhr: Das Verletzungspech bereitet den Borussen große Sorgen. „Es ist schwierig, aufgrund des personelle Aderlasses, dort ein Topspiel abzuliefern", sagt Sportdirektor Michael Zorc vor der Partie zwischen dem BVB und Tottenham Hotspur.

Tottenham Hotspur - Borussia Dortmund: Das verspricht das Champions-League-Spiel

Nach dem Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim muss die Borussia also nun in der zweiten englischen Woche in Folge nach London. Es wird nicht weniger als die bisher härteste Prüfung für den BVB im Jahr 2019.

Die Spurs jagen in der englischen Premier League weiter im Windschatten der beiden Top-Teams Manchester City und FC Liverpool. Aber: Tottenham wird aller Voraussicht nach auf Top-Stürmer Harry Kane verzichten müssen. Der Mannschaftskapitän hatte sich im Liga-Spiel gegen Manchester United verletzt. Auch Offensivspieler Dele Alli wird das Spiel wohl wegen eines Muskelfaserisses verpassen. Aber: Bei beiden besteht Hoffnung, dass sie im Rückspiel im März in Dortmund wieder dabei sind.

Doch auch der BVB hat riesige Verletzungsprobleme: Gleich vier Stammspieler sind nicht mit nach London gereist. Die voraussichtliche Aufstellung

Klar ist: Tottenham ist einer der unbequemsten Gegner, die der BVB im Achtelfinale erwischen konnte. Die Spurs haben zwar nicht den allergrößten Namen, doch seitdem Trainer Mauricio Pochettino bei den Lilywhites das Kommando übernommen hat, ist Tottenham in der Spitze der englischen Liga etabliert. In den vergangenen drei Spielzeiten landeten die Spurs jeweils unter den Top 3 der Liga.

Die Borussia hat wechselhafte Erinnerungen an Tottenham. In der vergangenen Champions-League-Saison gab es in der Vorrunde zwei bittere Niederlage gegen die Konter-Maschine Tottenham.

In der Europa League ein Jahr zuvor, waren es dagegen zwei Feiertage für die BVB-Fans. Die Borussia qualifizierte sich nach zwei tollen Spielen für das Viertelfinale - doch gab es schließlich die denkwürdige 3:4-Niederlage beim FC Liverpool.

Tottenham Hotspur gegen Borussia Dortmund: Champions League live im TV

Das Spiel von Tottenham Hotspur gegen Borussia Dortmund wird nicht live im Free-TV übertragen. Welche Alternativen Sie haben, um im Live-Stream dabei zu sein, haben wir hier aufgelistet.

Tottenham Hotspur gegen Borussia Dortmund: Die letzten Spiele

Wettbewerb

Datum

Spiel

Ergebnis

Champions League

21. November 2017

BVB - Tottenham Hotspur

1:2

Champions League

13. September 2017

Tottenham Hotspur - BVB

3:1

Europa League

17. März 2016

Tottenham Hotspur - BVB

1:2

Europa League

10. März 2016

BVB - Tottenham Hotspur

3:0

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare