Wechsel nach Dortmund?

Das sagt Gladbachs Trainer Dieter Hecking über einen Hazard-Abschied

+
Künftige Teamkollegen? Thorgan Hazard (links) und Achraf Hakimi.

Thorgan Hazard spielt eine starke Saison mit Borussia Mönchengladbach. Das ist auch den BVB-Verantwortlichen nicht geborgen geblieben. 

Dortmund - Der Flügelstürmer bestritt alle 17 Bundesliga-Partien für die Elf vom Niederrhein, erzielte dabei bereits neun Tore. Keine Frage, es ist Hazards bislang beste Bundesliga-Saison.

Die Qualitäten des Belgiers machen ihn auch für Spitzenreiter Borussia Dortmund interessant. Besonders wenn Christian Pulisic tatsächlich den Klub in Richtung England verlassen sollte, scheint Hazard ein geeigneter Nachfolger zu sein.

Ein Wechsel in der Winterpause scheint jedoch ausgeschlossen. Laut "Bild" hat Gladbachs Trainer Dieter Hecking ein Machtwort gesprochen. Er wolle mit dem 25-Jährigen um den Einzug in die Champions League kämpfen.

Im Sommer besteht für die Gladbacher die letzte Möglichkeit, für Hazard eine Ablösesumme zu kassieren. Der Vertrag läuft 2020 aus. Auch andere Topklubs sollen längst ihr Interesse signalisiert haben. Der FC Chelsea soll im kommenden Sommer gar eine Rückkauf-Klausel haben.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare