SGE-Trainer spricht Klartext

BVB-Gerüchte um Adi Hütter: So reagiert der Eintracht-Coach

+
Trainer Adi Hütter von Eintracht Frankfurt soll beim BVB als Nachfolger von Lucien Favre im Gespräch sein.

Die Zukunft von Lucien Favre beim BVB ist ungewiss. Im Hintergrund beschäftigen sich die Verantwortlichen offenbar mit Alternativen - wie angeblich Adi Hütter.

  • Borussia Dortmund befasst sich offenbar mit einem Nachfolger für Lucien Favre.
  • Besonders Trainer Adi Hütter von Eintracht Frankfurt soll in den Fokus gerückt sein.
  • Der Frankfurt-Coach dementiert die Gerüchte allerdings.

Update von Sonntag (16. Februar), 18.11 Uhr: Jetzt hat sich auch Adi Hütter zu den Gerüchten gemeldet, dass er im Sommer neuer Trainer des BVB werden soll. "Das ist für mich kein Thema. Ich weiß nicht, wo das herkommt", so Adi Hütter nach der Partie gegen den BVB.

Er habe großen Respekt Lucien Favre und sei ja schließlich selbst Trainer von Eintracht Frankfurt. Adi Hütter hatte nach der 0:4 Niederlage seiner Frankfurter keine Lust die Gerüchte zu befeuern und bezeichnete sie sogar als "schade und respektlos".

Erstmeldung vom 15. Februar: Dortmund - Das ist mal ein echter Hammer vor dem direkten Aufeinandertreffen von Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt am Freitagabend (14. Februar, 20.30 Uhr), wie RUHR24.de* berichtet. Laut übereinstimmender Medienberichte könnte sich ausgerechnet Eintracht-Coach Adi Hütter (50) als Nachfolger von Lucien Favre (62) als BVB-Trainer empfehlen.

BVB: Beerbt Adi Hütter Lucien Favre als Trainer von Borussia Dortmund?

Dass Lucien Favre - obwohl das BVB-Spiel gegen Eintracht Frankfurt dem Vernehmen nach noch kein Endspiel ist* - in den kommenden Partien in der Liga und der Champions League zum Siegen verdammt ist, ist ein offenes, wenn auch unausgesprochenes Geheimnis. Dass es bei Borussia Dortmund offenbar aber schon ganz konkrete Pläne für einen Nachfolger gibt, ist überraschend.

Weniger überraschend ist hingegen, dass die Wahl dabei auf Adi Hütter zu fallen scheint. Der Österreicher hat sich in seiner Amtszeit bei der Eintracht bereits vorzeigbaren Meriten erspielt. Unvergessen der Lauf der Hessen bis ins Halbfinale der Europa League in der vergangenen Spielzeit.

Adi Hütter: Zieht der Eintracht-Coach seine Ausstiegsklausel für Borussia Dortmund?

Zwar ist der Vertrag des 50-Jährigen noch bis Sommer 2021 gültig, laut Bild (Bezahlartikel) besitzt Adi Hütter allerdings eine Ausstiegsklausel. DerBVB, der in persona Matthias Sammer (52) angeblich auch zwei Holländer als Trainer-Kandidaten beobachten lässt, könnte zum Nutznießer dieses Vertragsdetails werden.

Spannend wird zu sehen sein, ob und wie die Verantwortlichen von Borussia Dortmund im Rahmen der DAZN-Vorberichterstattung - so seht ihr den BVB gegen Eintracht Frankfurt live im TV und Stream* - auf das aufkommende Gerücht reagieren werden.

Adi Hütter: Als Trainer über Österreich und Schweiz in die Bundesliga

Das sind die bisherigen Trainerstationen von Eintracht-Coach Adi Hütter:

  • Co-Trainer RB Juniors (August 2007 bis Mai 2008)
  • Cheftrainer RB Juniors (Mai 2008 bis Juni 2009)
  • Cheftrainer SCR Altach (Juli 2009 bis April 2012)
  • Cheftrainer Grödig (Juni 2012 bis Mai 2014)
  • Cheftrainer RB Salzburg (Juni 2014 bis Juni 2015)
  • Cheftrainer BSC Young Boys (September 2015 bis Juni 2018)
  • Cheftrainer Eintracht Frankfurt (Juli 2018 bis voraussichtlich Juni 2021)

cke

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare