Südamerikanische Fußballmeisterschaft

Argentinien und Kolumbien richten Copa America 2020 aus

+
Argentinien mit Nationalmannschaftskapitän Lionel Messi ist eines der Austragungsländer der Copa America 2020.

Erstmals soll die Copa America von zwei Ländern ausgerichtet werden. Den Zuschlag haben Argentinien und Kolumbien bekommen. Die Einteilung erfolgt erstmals geografisch.

Rio de Janeiro - Die südamerikanische Fußballmeisterschaft Copa América wird im kommenden Jahr erstmals in zwei Ländern ausgetragen. Argentinien und Kolumbien teilen sich die Ausrichtung der Copa América 2020, wie der südamerikanische Fußballverband Conmebol am Dienstag nach einer Sitzung in Rio de Janeiro mitteilte. „Das Hauptziel dieser Änderung ist es, den Fans die Anreise zu erleichtern und die Spiele der Nationalmannschaften geografisch näher an das südamerikanische Publikum zu bringen“, sagte Conmebol-Präsident Alejandro Domínguez.

Für die Gruppenphase der Copa América 2020 werden die Mannschaften geografisch eingeteilt. Die Nord-Gruppe mit Kolumbien, Brasilien, Venezuela, Ecuador und Peru trägt ihre Spiele in Argentinien aus, die Südgruppe mit Argentinien, Chile, Uruguay, Paraguay und Bolivien in Argentinien. Zu jeder Gruppe kommt noch eine Gastmannschaft. In jeder Gruppe qualifizieren sich vier Mannschaften für das Viertelfinale. Insgesamt werden 38 Partien gespielt.

Auf tz.de* erfahren Sie, wie Sie Manchester United gegen FC Barcelona live im TV und im Live-Stream sehen können.

dpa

Copa America 2019: Südamerika-Meisterschaft live im TV und Live-Stream

Update vom 14. Juni 2019: Die Copa America 2019 startet in der Nacht auf den 15. Juni deutscher Zeit und geht bis zum 7. Juli - Brasilien muss in dem Turnier ohne Superstar Neymar auskommen. Wir haben alle Infos zur Übertragung der Copa America 2019 in TV und Live-Stream für Sie zusammengefasst. Und: wir bieten einen Spielplan. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare