1. SauerlandKurier
  2. Sport
  3. Fußball

Das große Ziel vor Augen: Arminia Bielefeld will die Serie in Mönchengladbach fortführen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sohrab Dabir

Kommentare

Die Bundesliga-Saison geht auf die Zielgeraden zu. Gegen Borussia Mönchengladbach will Arminia Bielefeld seine Serie fortsetzen.

Bielefeld – Vier Spiele sind es nur noch für den DSC. Vier Spiele, um das große Ziel Klassenerhalt zu erreichen. Rechtzeitig vor der Zielgeraden zeigt Arminia Bielefeld* seine Bestform in dieser Saison. Seit vier Spielen ist der Aufsteiger ohne Niederlage – seit drei Partien sogar ohne jegliches Gegentor, wie owl24.de* berichtet.

Im ersten Teil des vierteiligen Saisonendspurts geht‘s für Arminia Bielefeld am Sonntag (25. April) gegen Borussia Mönchengladbach, die ihr Zwischentief der vergangenen Wochen überwunden zu scheinen haben. „Die Borussia verfügt über eine spielstarke Mannschaft. Sie haben Spieler in ihren Reihen, die für die Bundesliga außergewöhnliche Aktionen fahren können“, sagte DSC-Trainer Frank Kramer* über den kommenden Gegner. Es gelte daher, im Borussia-Park „schlau“ zu spielen.

VereinArminia Bielefeld
TrainerFrank Kramer
Gegründet3. Mai 1905

Arminia Bielefeld fährt selbstbewusst nach Mönchengladbach

Der 31. Spieltag werde eine große Herausforderung für die Ostwestfalen*, betonte der Coach. Die zurückliegende Niederlage der Fohlen in Hoffenheim (2:3) habe jedoch auch offenbart, dass das Team von Trainer Marko Rose verwundbar sei. So passt es also, dass Arminia Bielefeld mit viel Rückenwind an den Niederrhein fährt. Die Serie, die der DSC in den vergangenen Wochen hingelegt hat, habe sich auch positiv auf die Stimmung im Team ausgewirkt.

„Wenn es angebracht ist, darf es im Training dann auch mal ein bisschen lockerer sein“, so Frank Kramer. Natürlich ohne dabei den Fokus auf den kommenden Gegner zu verlieren. Sein Team versuche mittlerweile schneller zum Torabschluss zu kommen, was vor allem auch an der Spielweise liegt, die der Coach seiner Mannschaft auferlegt hat. Auch dem Gegner ist die Formkurve von Arminia Bielefeld nicht entgangen.

Arminia Bielefeld steht vor dem großen Ziel

„Bielefeld* hat eine sehr unangenehme und aggressive Mannschaft. In der Defensive stehen die Arminen stabil und vorne nutzen sie immer wieder ihre Möglichkeiten“, warnte Marko Rose vor der Intensität, mit der die Ostwestfalen derzeit in jedes Spiel gehen. Im Saisonendspurt geht der Blick der Verantwortlichen natürlich auch über die eigene Partie hinaus. „Es wäre gelogen, wenn man sagt, dass wir nur auf uns schauen. Natürlich schaut man mit einem Auge, was die Konkurrenz macht“, sagte Sportdirektor Samir Arabi. Der Sportchef sieht sich zudem darin bestätigt, Frank Kramer als Trainer bei Arminia Bielefeld eingestellt zu haben*.

Arminia Bielefeld - FC Schalke 04
Gegen die Fohlen will die Arminia im fünften Spiel in Folge ungeschlagen bleiben. © picture alliance/dpa/dpa Pool | Friso Gentsch

Mit ihm stehe der Verein vor dem großen Ziel, auch im kommenden Jahr wieder Bundesliga zu spielen, so Arabi. Dann womöglich wieder mit den eigenen Fans in der SchücoArena*. Das kommende Auswärtsspiel (Anstoß: 18 Uhr) wird jedoch erneut wieder ohne Fans stattfinden. Nachdem die Stadt Mönchengladbach kürzlich als Corona-Modellregion auserkoren wurde, gab es Hoffnung, dass die Partie gegen Arminia Bielefeld vor Zuschauer stattfinden würde*. Das Thema hat sich mit dem Eintreten der Bundesnotbremse jedoch wieder erledigt. (*owl24 und msl24 sind Angebote von IPPEN.MEDIA.)

Auch interessant

Kommentare