Die Dienstags-Partien des 32. Spieltags 

Bundesliga im Ticker: VAR-Drama und Dreifachschlag in Freiburg - Erster Absteiger steht fest

Bundesliga, 32. Spieltag im Live-Ticker: Gladbach will in die Königsklasse, Freiburg und Wolfsburg kämpfen um die Europa-League-Qualifikation. Alle Partien im Live-Ticker.

  • Am Dienstag (16. Juni) haben vier Partien des 32. Bundesliga-Spieltags stattgefunden.
  • Werder Bremen kassiert eine bittere Pleite, Union Berlin feiert hingegen den Klassenerhalt - Paderborn ist abgestiegen.
  • Freiburg feierte einen wichtigen Sieg im Kampf um die Europa League.
  • Der FC Bayern* ist Meister und Gladbach untermauert seine Ambitionen für die Königsklasse.

Bundesliga

Anpfiff 18.30 Uhr

Ergebnis

Letzter Torschütze

Borussia Mönchengladbach - VfL Wolfsburg

3:0 (2:0)

3:0, Stindl (65.)

Bundesliga
Anpfiff 20.30 Uhr 

Ergebnis

Letzter Torschütze

SC Freiburg - Hertha BSC

2:1 (0:0)

2:1, Petersen (74.)

1. FC Union Berlin - SC Paderborn 07

1:0 (1:0)

1:0, Zolinski (27.)

SV Werder Bremen - FC Bayern München

0:1 (0:1)

0:1, Lewandowski (43.)

+++ Zum Aktualisieren des Tickers bitte F5 drücken (Laptop/PC) oder Screen am Bildschirmrand nach unten ziehen (Smartphone/Tablet) +++

Update vom 25. Juni: Der 34. Spieltag der Fußball-Bundesliga steht an: Bremen will das Wunder schaffen, Leverkusen und Gladbach in die Champions League. Die Partien im Live-Ticker.

Update vom 16. Juni, 23.21 Uhr: Paderborn ist abgestiegen, Werder Bremen hat verloren. Die Chance für Mainz 05 einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt zu machen. Allerdings wartet auf die Rheinhessen der BVB. Außerdem trifft unter anderem RB Leipzig auf Fortuna Düsseldorf. Die Bundesliga-Konferenz am Mittwoch im Live-Ticker!

22.52 Uhr: Freiburgs Siegtorschütze Nils Petersen hat sich nach der Partie über seinen Treffer geäußert: „Der Ball fällt mir vor die Füße“, so der ehemalige Nationalspieler: „Manchmal weißt du als Stürmer, dass du nur die eine Chance bekommst. Ich versuche mich darauf zu fokussieren, dass ich die auch verwerte. Das ist meine Aufgabe“, sagte Petersen bei

Sky: „Momentan klappt es sehr gut von der Bank.“

Durch den Erfolg rückte der SC in der Bundesliga mit 45 Punkten vorerst auf den siebten Platz, der für die Europa-League-Qualifikation reichen würde. „Wir würden lügen, wenn wir sagen würden, wir schauen nicht auf die Ergebnisse der anderen. Heute haben wir erst einmal dafür gesorgt, dass Hertha uns nicht mehr überholen kann“, so Petersen.

SC Freiburg hat gegen Hertha BSC Glück, dass der VAR einen Berliner Treffer zurücknahm.

22.26 Uhr: Glückwunsch an den FC Bayern, der seine achte Meisterschaft einfährt. Gratulation auch an Union Berlin, die durch den Sieg gegen Paderborn den Klassenerhalt fix machen. Der SC Freiburg bleibt durch den 2:1-Sieg gegen Hertha BSC in Reichweite der Europa-League-Plätze.  

Bundesliga im Ticker: VAR-Drama in Freiburg - Erster Absteiger steht fest

90.+4 Minute: Aus! Vorbei! Ende! Die Spiele sind abgepfiffen! Der FC Bayern ist Deutscher Meister und der SC Paderborn steht als erster Absteiger fest. 

90. Minute (SVW-FCB): Wahnsinn hier an der Weser! Bartels flankt mit viel Gefühl an den Fünfer, Osako verlängert, doch Neuer fischt den Ball aus dem Eck! Anschließend feiert Alaba seinen Keeper - war das der Save zum Titel? 

86. Minute (SVW-FCB): Geht hier noch was für den SV Werder? Sargent bekommt die Kugel im Strafraum, dreht sich und sucht den Abschluss, den Boateng aber blockt. Die Bremer fordern Handspiel, Schiedsrichter Harm Osmers aber lässt zurecht weiterlaufen.   

78. Minute (SVW-FCB): Jetzt fliegt er doch! Alphonso Davies muss mit Gelb-Rot runter. Der Linksverteidiger setzt ein wenig den Körper ein und sieht dafür seine zweite Gelbe. Aber eigentlich hätte er ja schon im ersten Durchgang fliegen können.  

75. Minute (FCU-SCP): Es sieht nicht so aus, als würde der SC Paderborn noch an den Klassenerhalt glauben - die Gastgeber sind näher am zweiten Treffer. Aber noch sind ja gut 15 Minuten zu spielen...

71. Minute (SCF-BER): TOOOOOOOR! Und schon wieder klingelt‘s im Breisgau! Freiburg geht wieder in Führung, weil der Hertha ein verheerender Patzer beim Spielaufbau unterläuft und Super-Joker Nils Petersen daraus sofort Kapital schlägt! Bitter für die Alte Dame - 2:1 für den Sport-Club.

Bundesliga JETZT im Live-Ticker: Irre Szenen! VAR-Drama und Dreifachschlag in Freiburg

65. Minute (SCF-BER): TOOOOOOOOR! Jetzt geht‘s hier aber rund! Peter Pekarik wird von Nationalspieler Robin Koch im Strafraum elfmeterreif gefoult. Ibisevic übernimmt die Verantwortung und verwandelt sicher zum 1:1-Ausgleich!

61. Minute (SCF-BER): TOOOOOOOOR! Jetzt aber, allerdings auf der anderen Seite! Vincenzo Grifo zirkelt einen Freistoß aus gut 22 Metern halblinks über die Mauer. Hertha-Keeper Jarstein ist zwar noch dran, kann den Ball aber nur noch an den Pfosten lenken, von wo aus er ins Tor springt. Der sah jetzt nicht ganz unhaltbar aus... 

51. Minute (SCF-BER): TOOOOOOOOR! Und was für ein Tor, wow! Oh, nein! Doch nicht! Da jagt Dodi Lukebakio die Kugel überragend in den Freiburger Kasten, doch zuvor hatte Vladimir Darida Im Zweikampf Jonathan Schmid gefoult. Der VAR griff zurecht ein und Schiedsrichter Tobias Stieler nimmt das Tor zurück.

1. FC Union Berlin - SC Paderborn 07

46. Minute: Weiter geht‘s! Der Ball rollt in der zweiten Hälfte der Bundesliga. Hoffern wir mal auf ein paar mehr Tore als im ersten Durchgang.

Pause: Halbzeit in der Bundesliga! In Freiburg sind bislang noch keine Tore gefallen, dafür aber in Berlin und Bremen. Bleibt es in den kommenden 45 Minute so, dann ist der FC Bayern Deutscher Meister und der SC Paderborn steht als erster Absteiger fest. 

45.+2 Minute (FCU-SCP): An der Alten Försterei rollt Ball noch und die Gastgeber liegen weiter mit 1:0 in Führung. Stand jetzt wäre der SC Paderborn abgestiegen. Irgendwie schade. 

43. Minute (SVW-FCB): TOOOOOOOOR! Und da klingelt‘s an der Weser! Herrlicher Chip von Boateng in den Bremer Strafraum, Lewandowski löst sich im richtigen Moment und bleibt dann vor Pavlenka cool. Im Moment wäre der FC Bayern Deutscher Meister! 

37. Minute (SVW-FCB): Glück für den FC Bayern! Werder verteidigt hier gut und macht es dem Tabellenführer hier richtig schwer. Zudem können die Münchner zufrieden sein, dass sie noch mit elf Mann auf dem Platz stehen. Alphonso Davies sah für seinen Tritt gegen Leo Bittencourt nur Gelb.

27. Minute (FCU-SCP): TOOOOOOOOOR! Wir haben unseren ersten Treffer in der Konferenz! Union führt mit 1:0, der Torschütze ist ein Paderborner. Trimmel bringt einen Freistoß gefährlich in Richtung Tor und Zolinski verlängert ihn ins eigene Tor. Aktuell wäre Paderborn abgestiegen.

19. Minute: Fast 20. Minuten hier in der Konferenz gespielt - und wir warten immer noch auf das erste Tor... 

1. FC Union Berlin könnte den SC Paderborn 07 heute in die 2. Liga schießen.

17. Minute (FCU-SCP): Im Keller hat Union die erste dicke Chance, doch Ken Reichel bringt nach tollem Andersson-Zuspiel die Kugel nicht im Kasten des SC Paderborn unter. 

14. Minute (SCF-BER): Gute Chance für die Hertha! Lukebakio bringt Ibisevic in Szene, doch der Routinier scheitert aus kurzer Distanz an Freiburg-Keeper Schwolow.

7. Minute (SCF-BER): Die Gäste aus Berlin kommen erstmals einigermaßen gefährlich in den Strafraum der Freiburger, doch der Fallrückzieher von Vedad Ibisivic wird wegen gefährlichen Spiels abgepfiffen. 

3. Minute (SVW-FCB): Der FC Bayern gleich mit zwei guten Tormöglichkeiten,. doch weder Thomas Müller als auch Robert Lewandowski bringen die Kugel nicht im Bremer Tor unter.

Bundesliga JETZT im Live-Ticker: Torreiche Partie in Gladbach - Entscheidung im Keller? 

SVW-FCB: Und in Bremen? Dort will der FC Bayern die Meisterschaft eintüten, während der SV Werder ums nackte Überleben kämpf. Eine ausführlichen Ticker zu dieser Partien bekommen Sie hier!   

SCF-BER: Und wie schaut es im anderen Spiel aus? Mit einem Sieg gegen die Hertha könnte der SC Freiburg Kapital aus der Wolfsburger Niederlage schlagen und den Rückstand auf den 6, Tabellenplatz auf einen Punkt verkürzen.  

FCU-SCP: Im Duell der Aufsteiger sind die Vorsätze ziemlich unterschiedlich. Siegt Union Berlin, haben die Köpenicker Planungssicherheit, weil sie dann kommende Saison definitiv in der Bundesliga spielen. Paderborn hingegen wäre definitiv abgestiegen. 

So wollen es beide Teams angehen: 

Berlin: 1 Gikiewicz - 28 Trimmel, 5 Friedrich, 31 Schlotterbeck, 14 Reichel - 21 Prömel - 30 Andrich, 34 Gentner - 32 Ingvartsen, 15 Bülter - 10 Andersson. - Trainer: Fischer

Paderborn: 17 Zingerle - 38 Holtmann, 2 Hünemeier, 5 Strohdiek, 29 Collins - 39 Vasiliadis, 8 Gjasula - 7 Ritter, 22 Antwi-Adjei - 31 Zolinski, 30 Mamba. - Trainer: Baumgart    

Borussia Mönchengladbach will mit einem Sieg über den VfL Wolfsburg die CL-Chancen wahren.

90.+2 Minute: So, das war‘s! Borussia Mönchengladbach siegt hier verdient mit 3:0 gegen den VfL Wolfsburg und bleibt damit dick drin im Kampf um die CL-Plätze.

90. Minute: Zwei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.

87. Minute: Die Partie bewegt sich hier ohne große Highlights langsam aber sicher auf die 90 Minute zu... 

81. Minute: Die Wölfe versuchen es hier in Form Xaver Schlager noch einmal. Doch auch der Österreicher hat heute kein Zielwasser getrunken und setzt den Schuss aus 20 Meter recht deutlich über den Kasten.   

76. Minute: Eine Viertelstunde ist noch zu spielen im Borussia-Park. Es sieht nicht so aus, als würden die Gäste hier noch einmal rankommen. Die Gladbacher werden wohl den Dreier einfahren und können morgen ganz entspannt ausgerechnet den Kölnern die Daumen drücken. 

Bundesliga JETZT im Live-Ticker: Viele Chancen, viele Tore! Nächster Treffer in Gladbach

65. Minute: TOOOOOOOOR! Eben haben wir es noch kritisiert, nun strafen uns die Fohlen Lügen. Lars Stindl wird im Strafraum von Embolo rechts herrlich freigespielt, behält die Ruhe und schiebt überlegt ins kurze Eck zum 3:0 ein. War das die Entscheidung?

64. Minute: Im ersten Durchgang waren die Fohlen noch besonders effizient. In der zweiten Hälfte lassen sie nun beste Chancen liegen und verpassen es, das Spiel zu entscheiden. 

56. Minute: Das muss das 3:0 sein! Gladbach kombiniert sich nach einem Wolfsburger Ballverlust in deren Sechzehner. Dort legt Embolo quer auf Hofmann, der 13 Meter vor dem Tor glockenfrei steht, aber die Kugel neben dem Kasten setzt. Das wäre sein dritter Treffer gewesen...

51. Minute: Weghorst läuft Sommer im Fünfmeterraum an und dabei auch um. Allerdings macht der Gladbach-Keeper mehr aus der Sache und kann nach kurzer Behandlung weiterspielen.

48. Minute: Wieder Hofmann! Was ist der Junge heute heiß! Dieses Mal zieht er von links in die Mitte und sucht vom Sechzehnereck den Abschluss, doch die Kugel geht leicht abgefälscht ans Außennetz.   

46. Minute: Weiter geht‘s in Gladbach. Beide Teams kommen unverändert aus der Kabine. 

Bundesliga JETZT im Live-Ticker: Gladbach führt gegen Wolfsburg verdient zur Pause

Pause: So, nun ist hier im Borussia-Park Halbzeit. Die Gastgeber führen verdient mit 2:0, weil sie im Abschluss eiskalt waren und Jonas Hofmann in ihren Reihen haben, der beide Treffer erzielt hat. Wolfsburg findet noch keine Mittel, um die geordnete Gladbach-Defensive in Bredouille zu bringen.  

Borussia Mönchengladbach will mit einem Sieg über den VfL Wolfsburg die CL-Chancen wahren.

45. Minute: Horror-Ballverlust von Arnold und wieder schaltet die Borussia brutal schnell um. Stindl schickt Traore rechts auf die Reise, der frei im Sechzehner den Abschluss sucht, anstatt den Querpass zu Embolo zu versuchen - einen Meter vorbei.

42. Minute: Gelingt den Gästen hier noch vor der Pause der Anschluss? Bis zum gegnerischen Sechzehner sieht das ja ganz ordentlich aus, was die Wölfe hier zeigen. Doch im letzten Drittel fehlt die Konsequenz. 

36. Minute: Jetzt vielleicht? Nein! Maxi Arnold kommt 22 Meter vor dem Borussen-Kasten an den Ball und hat ihn auf seinem starken Linken. Doch der Abschluss ist viel zu zentral und Sommer nimmt ihn sicher auf.

Bundesliga JETZT im Live-Ticker: Eiskalte Chancenverwertung! Nächstes Tor in Gladbach

30. Minute: TOOOOOOOOOR! 2:0 für Gladbach und wieder heißt der Torschütze Hofmann! Lainber flankt von rechts in den Strafraum, wo Stindl per Kopf auf Ginter legt. Der Innenverteidiger dreht sich und steckt auf Hofmann durch, der wieder freistehend vor Casteels cool bleibt und zu seinem zweiten Treffer einschiebt.

29. Minute: Erste Verwarnung in der Partie. Gelb für Wolfsburgs Pongracic, der Stindl zu Fall gebracht hatte, als dieser nach einem Steilpass auf dem Weg in den Sechzehner war. 

22. Minute: Uiiii! Das war knapp! Klaus und Weghorst kombinieren sich per Doppelpass durch die Gladbacher Defensive. Klaus versuchte es aus gut 20 Metern halbrechts, doch sein Schuss geht knapp am rechten Knick vorbei. Da wäre Sommer machtlos gewesen.  

Borussia Mönchengladbach will mit einem Sieg über den VfL Wolfsburg die CL-Chancen wahren.

17. Minute: Die Gäste aus Wolfsburg kommen nun ein ums andere Mal zum Abschluss, doch Fohlen-Keeper Yann Sommer hat damit bislang noch keine Probleme. Auf der anderen Seite schalten die Gladbacher bei Ballgewinn schnell um und spielen vertikal nach vorne. Da sehen die Wölfe nicht immer gut aus. 

10. Minute: TOOOOOOOOOR! Ist das klasse gespielt. Gladbach erkämpft sich den Ball am eigenen Strafraum und schaltet dann ganz stark um. Stindl macht über Embolo das Spiel schnell. Der Schweizer zieht in die Mitte und steckt perfekt auf den einlaufenden Hofmann durch, der vor Casteels mit rechts aus 14 Metern flach ins linke Eck verwandelt. 

5. Minute: Erste halbwegs gefährliche Situation der Fohlen. Ginter mit einem Mega-Diagonalball auf den startenden Hofmann. Der pflückt die Kugel im Wölfe-Strafraum lässig runter, doch Pongracic kann gerade noch so klären, ehe es gefährlich werden kann.

1. Minute: Die Kugel rollt im Borussia-Park! Wir freuen uns auf ein hoffentlich spannendes Spiel. 

Bundesliga im JETZT Live-Ticker: Gladbach gegen Wolfsburg gefordert

Update vom 16. Juni, 18.20 Uhr: Auch in der 2. Liga geht es gleich los mit dem Aufstiegs-Krimi. Dort kämpft unter anderem der HSV gegen den VfL Osnabrück um drei wichtige Punkte. Auch der Club vom 1. FC Nürnberg ist gefordert. Sie wollen nichts verpassen? Dann gibt‘s hier den Live-Ticker!

Update vom 16. Juni, 18.17 Uhr: Bei all den Ausfällen der Borussia, kehrt immerhin eine wichtige Personalie zurück, auch wenn die auf dem Platz wenig Einfluss nehmen wird. Manager Max Eberl kehrt nach seiner Roten Karte gegen den SC Freiburg wieder auf die Bank zurück. 

Bundesliga im Live-Ticker: Gladbach will in die Champions League - Werder fordert die Bayern

„Wenn wir vier Spieltage vor Schluss einen EL-Platz sicher haben, dann dürfen wir uns natürlich darüber freuen“, so Eberl bei Sky: „Aber wir wollen natürlich unter die ersten Vier.“

Update vom 16. Juni, 18.11 Uhr: Der VfL Wolfsburg will heute einen Dreier einfahren, um weiter seine Chancen auf die Europa League aufrecht zu erhalten. Ob da die Ausfälle von Thuram und Plea bei der Borussia entgegen kommen?

„Sie haben auch in München ab der 10. Minute ohne die beiden gespielt und haben trotzdem ein sehr gutes Spiel gemacht“, so Oliver Glasner vor der Partie bei Sky.

Bundesliga im JETZT Live-Ticker: Gladbach will in die Champions League - Rose überrascht

Update vom 16. Juni, 18.03 Uhr: „Ich weiß nicht, woher ihr die Informationen habt, dass wir uns mit Platz 5 zufrieden geben“, zeigt sich Borussen-Coach Marco Rose im Vorfeld der Partie bei Sky verwundert: „Die Situation ist wegen der Verletzten nicht einfach, aber alle haben mein absolutes Vertauen.“

Auch zu Traores Startelf-Debüt in dieser Saison hat sich Rose geäußert: „Er hatte ein schwieriges Jahr hinter sich“, so der Coach: „Wir hatten uns vergangenen Sommer darüber unterhalten, ob er den Verein verlässt. Doch er blieb und ich habe gesagt, dass wir alle Spieler brauchen - und heute brauchen wir ihn!“

Update vom 16. Juni, 17.37 Uhr: Auch die Aufstellung desVfL Wolfsburg ist raus - und auch dort überrascht Coach Oliver Glasner mit zwei Personalien. Felix Klaus und Joao Victor stehen in der Wölfe-Startelf. 

Wie das allerdings als Formation aussehen soll, werden wir vermutlich erst mit dem Anstoß erfahren.

Update vom 16. Juni, 17.31 Uhr: Und hier hätten die die Aufstellung von Borussia Mönchengladbach. Marco Rose überrascht mit Ibrahima Traore, der sein Saison-Debüt in der Startelf feiert.

Die Aufstellung von Borussia Mönchengladbach im Stenogramm: Sommer - Lainer, Ginter, Elvedi, Wendt - Kramer - Neuhaus, Hofmann - Embolo, Stindl, Traore 

Update vom 16. Juni, 17.21 Uhr: Die Aufstellungen der frühen Partie zwischen Borussia Mönchengladbach und dem VfL Wolfsburg dürften gleich kommen. Wer heute bei den Fohlen nicht dabei sein wird, ist Linksverteidiger Ramy Bensebaini, der wegen der 5. Gelben nicht zur Verfügung steht. 

Außerdem fehlen mit Alassane Plea und Marcus Thuram die beiden besten Scorer bei der Borussia. Wir sind gespannt, wie Marco Rose diese herben Ausfälle auffangen wird.

Update vom 16. Juni, 16.47 Uhr: In weniger als zwei Stunden geht es hier los mit dem ersten Spiel am Dienstagabend. Borussia Mönchengladbach empfängt den VfL Wolfsburg.

Bundesliga im Live-Ticker: Gladbach will in die Champions League - Werder Bremen vor Herkules-Aufgabe

Flo Neuhaus und seine Borussia wollen in die Königsklasse, Werder braucht auch gegen die Bayern Punkte.

Erstmeldung vom 15. Juni: Mönchengladbach - Die Bundesliga-Saison geht in die finalen drei Spieltage, noch sind viele Entscheidungen offen. Zwar führt der FC Bayern* die Tabelle weiterhin an und steht vor seiner nächsten Meisterschaft*, doch dafür muss bei den wieder erstarkten Bremern dreifach gepunktet werden. Die Gladbacher Borussia kämpft noch um die Champions-League*-Qualifikation und eröffnet mit dem Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg den Spieltag.

Bundesliga im Live-Ticker: Gladbach mit Champions-League-Ambitionen - Wölfe heiß auf Europa

Die Borussia hat bei der vermeidbaren 1:2-Niederlage in München Federn gelassen, der Nachbar aus Leverkusen hat noch einen Punkt Vorsprung. Die Mannschaft von Marco Rose könnte dem Tabellen-Sechsten aus Wolfsburg, der auf Europa-League-Kurs* ist, ein Bein stellen. Die Wölfe müssen noch zittern, denn bei einem Sieg des SC Freiburg gegen die Berliner Hertha würde der Vorsprung der Niedersachsen auf einen Punkt schmelzen.

Bei der Berliner Hertha geht es im Saisonendspurt der Bundesliga* vor allem darum, eine verkorkste Spielzeit voller Skandale vernünftig zu beenden. Trotz der Corona-Eskapade* von Salomon Kalou und der kurzen aber einprägsamen Liaison mit Jürgen Klinsmann, kündigte Investor Lars Windhorst neue Investitionen in mittlerer achtstelliger Höhe an. 

Bundesliga im Live-Ticker: Union Berlin vor Klassenerhalt - Richtungsweisendes Spiel in Bremen

Diese Luxus-Probleme hätte man bei Union Berlin wohl auch gerne, doch zuerst muss sich die Mannschaft von Urs Fischer auf den sicheren Klassenerhalt konzentrieren. Noch stehen die Berliner sieben Punkte vom 17. Tabellenplatz entfernt, nach einem Sieg über den SC Paderborn könnte bereits gefeiert werden. Für die Paderborner ist der Klassenerhalt nur noch theoretisch möglich, die Baumgart-Elf wird jedoch wie gewohnt Gas geben.

Sorgenkind Werder Bremen muss im leeren* Weserstadion* gegen die scheinbar unschlagbaren Bayern* ran. Das Gründungsmitglied der Liga* will mit einem Sieg den zweiten Abstieg nach 1980 verhindern, zudem würde die Meisterschafts-Entscheidung* herausgezögert werden. Doch das wird in dieser Bremer Katastrophen-Saison eine enorme Herausforderung, zumalbei den Bayern zwei Leistungsträger in den Kader zurückkehren. Ex-Werder-Kapitän Max Kruse dürfte sich das Spiel nicht entgehen lassen. Am vergangenen Samstag war er sogar in einer Kölner Fußball-Kneipe um sich den Abstiegs-Kracher gegen den SC Paderborn anzusehen - das aber nicht ohne Risiko.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

ajr

Rubriklistenbild: © dpa / Tom Weller

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare