Nach Sieg gegen Frankfurt

Achraf Hakimi: Dieser besondere Fan feiert den BVB-Profi nach dem Heimsieg gegen Frankfurt

+
Mit dieser Schnuller-Geste zeigte Achraf Hakimi beim BVB-Spiel gegen Slavia Prag, dass er und Freundin Hiba Abouk (l.) ein Kind erwarten.

Stolzer könnten BVB-Fußballer Achraf Hakimi und seine Freundin Hiba Abouk nicht sein. Ihr Sohn Amin ist schon Feuer und Flamme für Borussia Dortmund.

  • Der BVB-Fußballer Achraf Hakimi und die spanische Schauspielerin Hiba Abouk sind derzeit sehr glücklich.
  • Am Mittwoch (12. Februar) kam ihr erster gemeinsamer Sohn zur Welt.
  • Der kleine Amin freut sich schon über den Sieg seines Papas mit. 

Update vom 16. Februar, 16.12 Uhr: Amine Harit vom FC Schalke 04 hat seinem Nationalmannschaftskollegen Achraf Hakimi vom BVB zur Geburt von dessen Sohnes Amin gratuliert. Eine Spitze konnte er sich jedoch nicht verkneifen, wie ruhr24.de* berichtet.

Update vom 15. Februar, 0.02 Uhr: Dortmund - Gerade einmal zwei Tage war Amin Hakimi auf der Welt, da durfte er schon den ersten BVB-Sieg seines Papas bejubeln. Mama Hiba Abouk (33) teilte die zuckersüße Szene via Instagram.

BVB-Nachwuchs Amin Hakimi freut sich über den Sieg seines Papas

Am Freitagabend (14. Februar) gelang Borussia Dortmund ein 4:0-Sieg gegen Eintracht Frankfurt (hier gibt es den BVB-Ticker zum Nachlesen). Achraf Hakimi (21) steuerte zwei Torvorlagen bei. Ganz zur Freude eines besonderen Fans.

Hiba Abouk und Söhnchen Amin freuten sich gemeinsam über die tolle Leistung. Der BVB-Nachwuchs verfolgte die Partie stilecht im schwarzgelben Trikot mit der Rückennummer seines Papas. Achraf Hakimi kommentierte das Foto kurze Zeit später selbst: "Das Beste, was ich habe".

Erstmeldung, Donnerstag (13. Februar), 13.45 Uhr: Dortmund - Schöne Nachrichten für Achraf Hakimi und seine Freundin Hiba Abouk. Wie die beiden am Mittwoch (12. Februar) auf Instagram bekannt gaben, sind sie Eltern eines kleinen Sohnes geworden.

BVB-Fußballer Achraf Hakimi reist zur Geburt seines Kindes nach Madrid

Der marokkanische Fußballer, der derzeit als Leihgabe für den BVB in Dortmund kickt, reiste spontan zu seiner Freundin nach Madrid. Kurze Zeit später konnte BVB-Sportdirektor Michael Zorc (57) auf der Pressekonferenz zum Spiel gegen Eintracht Frankfurt die frohe Botschaft verkünden, berichtete auch RUHR24.de*. "Ich habe gerade eine SMS bekommen. Alle sind wohlauf", so der 57-Jährige.

Kurze Zeit später veröffentlichte Achraf Hakimi das erste Foto des Kleinen. Auf dem Foto sieht man den Fuß des gemeinsamen Kindes und die beiden Hände der glücklichen Eltern, die den Fuß behutsam halten. Die beiden tragen identische Ringe an ihren Fingern - haben sie etwa noch eine weitere tolle Neuigkeit zu verkünden?

Erstes Kind von BVB-Fußballer Achraf Hakimi: Hiba Abouk veröffentlicht intimes Foto 

Ein weitaus intimeres Foto veröffentlichte Mama Hiba Abouk auf ihrem Profil bei Instagram. Sie bedankte sich für die vielen Glückwünsche mit einem gemeinsamen Foto der Dreien. Auf diesem grinsen die Eltern glücklich, aber auch erschöpft in die Kamera.

Der gerade erst geborene Sohnemann liegt auf der Brust der spanischen Schauspielerin. Das Gesicht ist mit einem roten Herzemoji unkenntlich gemacht. Das klärt vermutlich auch die Frage, ob die beide in Zukunft noch weitere Fotos des Sohnes veröffentlichen. Anscheinend werden sie die Privatsphäre des Kleinen schützen und das Kind erstmal nur unzensiert zeigen.

Hiba Abouk freizügig: Freundin von BVB-Fußballer Achraf Hakimi hüllenlos auf Instagram

Schon vor der Geburt konnte die 33-Jährige mit ihrem Babybauch beeindrucken. Hiba Abouk veröffentlichte auf Instagram mehrere äußerst freizügige Bilder von sich. Auf diesem trug sie entweder einen freizügigen Mantel oder sogar gar keine Kleidung.

Die schwarzweißen Bilder sollten vor allem den großen Babybauch in den Vordergrund rücken. Und das ist ihr auch gelungen. Jedoch löschte sie kurze Zeit später das Foto ohne Kleidung wieder. Warum genau sie sich doch gegen das Bild entschieden hat, ist nicht bekannt.

BVB-Fußballer Achraf Hakimi und Hiba Abouk zuerst auf den Malediven gesichtet

Erst Ende 2018 ist bekannt geworden, dass sich Achraf Hakimi und Hiba Abouk in einer Beziehung befinden. Das erste Mal wurde der Fußballer und die Schauspielerin bei einem gemeinsamen Liebes-Urlaub auf den Malediven von Paparazzi fotografiert. Jedoch gaben sie zu dem Zeitpunkt ihre Beziehung noch nicht offiziell zu.

Auch nicht, als sie regelmäßig Bilder vom selben Ort auf Instagram veröffentlichten. Kurze Zeit später wurde dann das offene Geheimnis gelüftet: Auf der Fotoplattform luden sie das erste gemeinsame Foto hoch. Zuerst war Achraf Hakimi am Zug, der seine Hiba Abouk zum Geburtstag gratulierte.

Achraf Hakimi macht Beziehung zu Hiba Abouk mit rührenden Worten öffentlich

Auf dem Foto sitzen die beiden top gestylt auf einem Sofa. Dazu widmete der 21-Jährige seiner Freundin auf Spanisch liebevolle Worte. "Alles Gute zum Geburtstag! Meine Liebe, an diesem so besonderen Tag möchte ich dich daran erinnern, wie wichtig du in meinem Leben bist. Weil du die Person bist, die mich jeden Tag zum Lachen bringt. Möge Gott dich beschützen und uns erlauben, dass wir all deine Geburtstage zusammen feiern. Nur das Beste für dich, meine Schöne. Ich liebe dich."

Kurze Zeit später lud auch sie das erste Pärchenfoto hoch - und das könnte nicht unterschiedlicher ausfallen als das Bild von Hakimi. Auf diesem sind die beiden in Jogginghosen zu sehen, wie sie an einem Sonntag durch die Straßen von Madrid spazieren gehen.

Achraf Hakimi kickt beim Spiel des BVB gegen Eintracht Frankfurt mit

Das Liebesglück der beiden wurde jetzt durch die Geburt des ersten gemeinsamen Sohnes gekrönt. Doch lange kann der Fußballer sein Familienglück nicht genießen. Schon heute (13. Februar) muss sich Hakimi wieder auf den Weg nach Dortmund machen.

Video: CHECK24 Doppelpass: Reus und Hakimi wegen Wechsel-Frust in der Kritik

Am Freitag (14. Februar) ist der Außenbahnspieler fest beim Spiel gegen Eintracht Frankfurt eingeplant. Das setzt auch voraus, dass der Marokkaner beim heutigen Training dabei sein muss. Jedoch kann man sich vermutlich sicher sein: Der kleine Sohnemann wird das erste Spiel seines Vaters bestimmt auch von Madrid aus verfolgen können.

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare