Europa League

Eintracht gegen FC Arsenal: SGE-Legenden zu Besuch in der Loge

+
Andreas Möller, Anthony Yeboah und Andreas Köpke (von links) beim Europa-League-Spiel der Eintracht gegen Arsenal.

Beim Spiel der Eintracht gegen den FC Arsenal in der Europa League versammelten sich einige SGE-Legenden in den Logen.

Frankfurt - Europäische Fußballluft in der Commerzbank-Arena. Gestern hatten die Adlerträger die Mannschaft von Arsenal zu Gast und verloren vor ausverkauftem Stadion mit 0:3. Und das vor den Augen einiger Eintracht-Legenden. Unter ihnen Jürgen Grabowski, Weltmeister von 1974, und der Weltmeister von 1990 Thomas Berthold.

Eintracht Frankfurt: Andras Köpke trifft auf Anthony Yeboah

Aber auch Andreas Köpke, ehemaliger Eintrachttorwart und jetziger Torwarttrainer bei der Nationalmannschaft, war zu Gast. In der Vorstandsloge von Eintracht Frankfurt traf er auf seinen ehemaligen Mannschaftskameraden Anthony Yeboah. "Er hat mir schon Tore reingehauen, als ich noch beim Club war und nicht nur im Training bei Eintracht Frankfurt", amüsierte sich Andreas Köpke, der einst auch beim 1. FC Nürnberg unter Vertrag stand.

Eintracht gegen Arsenal: Die Spieler in der Einzelkritik

Eintracht Frankfurt: Andras Möller machte keine Aussage

Nicht erfreut war ein anderer ehemaliger Mitspieler von Yeboah, Andreas Möller, Weltmeister von 1990. Fans hatten ein Banner ausgerollt, das ihn in keinem guten Licht dastehen ließ. "Dazu möchte ich keine Aussage machen", so der ehemalige Adlerträger. In der Arena war auch der Präsident von Ruanda, Paul Kagame, zu Gast. Wohl weil sein Land Sponsor von Arsenal ist. Er sei als Gast hier und wolle nichts zu seinem Besuch sagen, hieß es von seinen Begleitern.

Eintracht: Alex Meier freut sich auf das Abenteuer Australien

es

*fnp.deist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare