Endspiel im leeren Olympiastadion

DFB-Pokal: FC Bayern feiert Double dank sensationeller Tore und einem Mega-Patzer

Der FC Bayern spielt im DFB-Pokal-Finale gegen Bayer Leverkusen. Die Münchner könnten das Double aus Meisterschaft und Pokal holen. Der Live-Ticker zum Nachlesen. 

  • FC Bayern München - Bayer Leverkusen 4:2 (2:0), 
  • Im DFB-Pokal-Finale spielten die Bayern gegen den Bundesliga-Fünften aus Leverkusen. 
  • Am Ende siegte der Rekordpokalsieger dank toller Tore und einem Mega-Patzer von Hradecky

FC Bayern München - Bayer 04 Leverkusen 4:2 (2:0), Sa. 20 Uhr

FC Bayern: Neuer - Pavard, Boateng (69. Hernandez), Alaba, Davies - Kimmich, Goretzka - Gnabry (87. Coutinho), Müller (87. Thiago), Coman (65. Perisic) - Lewandowski

Bank: Ulreich (Tor) - Süle, Odriozola, Cuisance, Zirkzee

Bayer Leverkusen: Hradecky - L. Bender (82. Weiser), Tapsoba, S. Bender, Wendell - Aranguiz, Baumgartlinger (46. Demirbay) - Diaby, Amiri (46. Volland), Bailey (76. Bellarabi) - Havertz

Bank: Özcan (Tor), Dragovic, Tah, Wirtz, Alario

Tore: 1:0 Alaba (16.), 2:0 Gnabry (24.), 3:0 Lewandowski (58.), 3:1 S. Bender (63.), 4:1 Lewandowski (89.), 4:2 Havertz (90.+5)

Schiedsrichter: Tobias Welz

Update vom 5. Juli, 13.41 Uhr:

Die Bayern sichern sich mit dem DFB-Pokal also den nächsten Titel. Karl-Heinz Rummenigge kündigte Samstagnacht in der ARD noch an, dass man in Berlin sicher auf den Triumph anstoßen werde. Das haben sich die Bayern-Stars nach einer unglaublichen Saison auch verdient.

Die Spieler dürfen sich nun kurz entspannen, ein Kurzurlaub von zwölf Tagen steht an. Dann fahren die Bayern wieder hoch, um das Triple perfekt zu machen. Hinter den Kulissen dürften die Bosse dagegen weiter arbeiten. Lockt Hasan Salihamidzic vielleicht noch einen Schnäppchen-Transfer nach München*?

Die Mannschaft feierte den Erfolgscoach Hansi Flick nach der Partie und ließ ihn „hoch leben“.

Nun ist es soweit: Kapitän Manuel Neuer empfängt den Pokal von DFB-Präsident Fritz Keller und streckt ihn in die Höhe. Die Bayern gewinnen in einem historischen Finale ohne Zuschauer zum dreizehnten Mal das Double.

Die Siegerehrung in Berlin wird nun vollzogen. Zuerst werden die Schiedsrichter geehrt, anschließend holen sich die Leverkusener ihre Medaillen für die Finalteilnahme ab. Danach werden die Bayern geehrt.

Abpfiff

90. +5 Minute: Kai Havertz legt sich den Ball zurecht und schließt abgezockt ins linke Kreuzeck ab. Schöner Treffer, nutzt jedoch wenig, da kurz darauf abgepfiffen wird. Die Bayern gewinnen das DFB-Pokal-Finale mit 4:2 gegen Leverkusener, die sich heute selbst im Weg standen.

90. +3 Minute: Schiedsrichter Tobis Welz schaut sich die Szene im Video an - und gibt Elfmeter! Davies war bei der Ecke mit der Hand an den Ball gekommen.

90. +2Minute: Die letzten zwei Minuten spielten die Bayern locker von der Uhr runter. Leverkusen kommt bei einer Ecke wieder zum Tor durch Kevin Volland, doch der Treffer wird zurückgenommen.

89. Minute: Und das nächste Tor für die Bayern! Robert Lewandowski lässt Hradecky mit einem überragenden Abschluss per Chip-Ball keine Chance, wunderschönes Ding des Polen! 

89. Minute: Thiago luchst Tapsoba den Ball ab, schöne Aktion des Spaniers.

DFB-Pokal im Ticker: Bayern-Coach Flick bringt Thiago - zum Abschied?

87. Minute: Bei den Bayern kommen Thiago und Phillipe Coutinho. Die beiden Spieler werden den Verein wohl verlassen, für sie ist es eine Art Abschiedsgeschenk. Für sie gehen Müller und Gnabry aus dem Spiel.

84. Minute: Die Bayern versuchen es nur noch durch leichte Vorstöße. Die Leverkusener waren in Hälfte zwei tüchtig und erarbeiten sich weiter Chancen, doch die Bayer-Elf läuft zu oft ins Abseits. Auch individuelle Fehler wie Fehlpässe verhindern weitere Tore der Werkself.

80. Minute: Der Ex-Münchner Weiser ist nun auch in der Partie, für ihn musste Lars Bender weichen.

77. Minute: Karim Bellarabi ersetzt positionsgetreu Leon Bailey.,

76. Minute: Und die Slapstick-Show der Leverkusener geht munter weiter. Den folgenden Eckball will Demirbay bringen, doch er trifft den Ball suboptimal - der Ball fliegt ins Toraus. Die individuellen Fehler kosten Leverkusen heute wohl das Finale, die Bayern spielen längst nicht mehr so souverän wie im ersten Durchgang.

Der FC Bayern und Bayer Leverkusen stehen sich im ersten Pokalfinale ohne Fans gegenüber.

75. Minute: Über Havertz kommt der Ball zu Bailey. Der fasst sich ein Herz und zieht ab, Müller fälscht den Ball wichtig ab - Eckball für die Werkself.

71. Minute: Manuel Neuer wird angelaufen und weiß sich nur mit einem weiten Ball ins Aus zu helfen. Die Leverkusener drücken, doch nun muss das 3:2 fallen, damit das Spiel noch etwas an Spannung aufnimmt.

69. Minute: Und es wird munter weiter gewechselt. Lucas Hernandez kommt für Jerome Boateng, der direkt nach seiner Auswechselung behandelt werden muss. Hoffentlich ist hier nicht viel passiert.

68. Minute: Leverkusen schnuppert am Anschlusstreffer, die Bayern müssen weiter diszipliniert verteidigen.

67. Minute: Robert Lewandowski foult Aranguiz etwas zu hart und sieht den gelben Karton. 

65. Minute: Die Bayern wechseln zum ersten Mal. Ivan Perisic kommt für Kingsley Coman in die Partie.

65. Minute: Und die nächste Mega-Chance durch Leverkusen. Erst rauscht Volland an einer Flanke vorbei, dann verpasst Havertz das 3:2 nur um Haaresbreite.

63. Minute: Jetzt aber doch: Sven Bender bringt die Leverkusener wieder zurück ins Spiel und Köpft eine Demirbay-Ecke ins Tor der Münchner. 

DFB-Pokal im Ticker: Mega Slapstick vor beiden Toren - Erst Volland, dann Hradecky

58. Minute: Und nur eine Minute später gehen die Bayern mit 3:0 in Führung! Und wieder ist ein individueller Fehler eines Leverkuseners Schuld. Neuer bringt den Ball über das halbe Feld auf Lewandowski. Der Pole zieht aus dreißig Metern einfach mal ab und überrascht den Leverkusener Keeper Hradecky auf dem falschen Fuß, obwohl der Ball exakt auf den Mann geht. Der Torhüter versucht, den Ball zu fangen, doch das Spielgerät entgleitet ihm, der Ball fliegt ins eigene Tor. 

56. Minute: DIE Chance für Leverkusen bleibt ungenutzt. Diaby ist auf und davon, die FCB-Abwehrreihe ist erstmals ausgekontert. Der Franzose spielt auf den mitgelaufenen Kevin Volland, den die Nerven verlassen. Volland schießt ein klassisches Luftloch. Was ein Slapstick. Das war die Mega-Chance.

54. Minute: Kingsley Coman setzt sich durch und dribbelt sich bis in den Strafraum, wo er in seinen Rücken auf Robert Lewandowski spielt. Der Pole schießt das Leder ungewohnt ungenau über das Tor. 

53. Minute: Es muss einfach mehr von den Rheinländern kommen, wenn sie heute noch einen Pokal in die Höhe strecken wollen. Momentan sieht alles nach einem Bayern-Sieg aus. Doch ein Tor der technisch beschlagenen Leverkusener und es wird wieder spannend.

49. Minute: Das Kombinationsspiel der Münchner kann sich sehen lassen. Der rot gekleidete deutsche Meister spielt sich erst seelenruhig die Bälle in der Leverkusener Hälfte hin und her, doch man kann sich nichts Zählbares daraus erarbeiten.

46. Minute: Die Bayern stoßen an, weiter geht es! Leverkusen wechselt gleich zweimal: Bosz bringt Kevin Volland und Kerem Demirbay für Julian Baumgartlinger und Nadiem Amiri. Die offensiveren Spieler sollen nun für etwas mehr Angriffe im Leverkusener Spiel sorgen.

Halbzeit: Die Bayern ziehen ihren Plan trocken durch, Leverkusen darf sich kaum entfalten. Der Freistoß-Treffer durch David Alaba* brachte die Bayern auf die Siegerstraße, dann schraubte Serge Gnabry das Ergebnis auf 2:0 hoch.

45. +1 Minute: Leverkusen kommt mit einem Freistoß in den FCB-Strafraum, am Ende rutscht der Ball zu Sven Bender durch. Der Ex-1860-Spieler schießt Manuel Neuer genau in die Arme. Danach ist auch schon Schluss, Tobis Welz pfeift die erste Halbzeit ab.

45. Minute: Der vierte Offizielle Patrick Ittrich zeigt die einminütige Nachspielzeit an. Gelingt einem Team noch ein Treffer vor der Pause?

44. Minute: Die mitgereiste Delegation der Werkself versucht etwas Stimmung für das Team von Peter Bosz zu machen. Doch die Angriffsversuche des Bayerkreuzes enden vor dem letzten Drittel. 

40. Minute: Nun verflacht die Partie zunehmend, Leverkusen würde ein Tor vor der Pause gut tun, doch die Bayern haben in diesem Endspiel noch das Sagen. 59 Prozent Ballbesitz stehen für die Münchner zu Buche.

37. Minute: Der FC Bayern ist nicht mehr allzu zwingend. Lewandowski vertändelt den Ball vor Hradecky, der Leverkusener Keeper bleibt diesmal Gewinner.

DFB-Pokal im Ticker: Viel Elan in der Partie - doch dann gibt es einen Doppelschlag

33. Minute: Für die Leverkusener wird es nun ein äußerst schweres Unterfangen, hier noch etwas auszurichten. Die Münchner kontrollieren das Spielgeschehen und scheinen der Werkself keine Chance zu lassen.

31. Minute: Leverkusen kommt über links, wo der schnelle Diaby einem Pass nachläuft. Er findet den Jamaikaner Bailey in der Mitte, der haut da Leder ein gutes Stück über den Kasten. Doch der Treffer hätte nicht gezählt - Diaby stand bei der Ballannahme in einer Abseits-Position. 

28. Minute: Aua, das tat beim Zusehen weh! Leverkusens brasilianischer Verteidiger Wendell tritt Leon Goretzka aufs Sprunggelenk und sieht die gelbe Karte. Wenige Momente später kann der Nationalspieler wieder weitermachen, das Publikum klatscht Beifall.

28. Minute: Und schon wieder sind die Bayern drauf und dran, das nächste Tor zu erzielen. Doch Lewandowski steht bei seinem Abschluss im Abseits. 

24. Minute: WOW! Erst nimmt Joshua Kimmich Baumgartlinger den Ball ab, bedient den rechts mitgelaufenen Serge Gnabry mit einem tollen Pass. Der Schwabe bleibt vor Hradecky cool und schließt trocken ab - 2:0 für die Bayern nach einem vermeidbaren Fehler vom Österreicher Baumgartlinger im Mittelfeld. Kimmich leitete den Angriff wunderbar ein.

21. Minute: Fast das 2:0 für die Bayern! Thomas Müller berührt den Ball nach einer Gnabry-Hereingabe, doch dem Bayern-Profi fehlt die Ballkontrolle, er lässt die Chance ungenutzt.

19. Minute: Wie reagieren die Leverkusener auf diesen frühen Schock?

16. Minute: Und der ist drin! David Alaba steht mit Robert Lewandowski am Freistoß, rund 18 Meter vom Tor entfernt. Erst täuscht der Pole an, dann schlenzt der Österreicher Alaba den Ball sehenswert ins Kreuzeck. Ein Wahnsinns-Treffer der Bayern!

15. Minute: Für die Bayern gibt es nach einem unnötig harten Foul von Tapsoba an Lewandowski einen Freistoß aus gefährlicher Position...

DFB-Pokal im Ticker: Schwungvoller Beginn - Erste kritische Elfmeter-Szene

11. Minute: Erste kritische Szene für Schiedsrichter Tobias Welz, der bei einem Zweikampf zwischen Serge Gnabry und Wendell, bei dem der Bayern-Profi stürzt, nicht auf Elfmeter entscheidet.

10. Minute: Die Bayern kommen zu drei Chancen mit zunehmender Qualität. Erst wird ein Schuss von Leon Goretzka geblockt, dann setzt Kimmich den Ball über das Tor. Schließlich scheitert Coman an Hradecky. Die Bayern werden immer heißer auf das Führungstor.

7. Minute: Bislang sehen die wenigen Zuschauer ein unterhaltsames Spiel. Nach einem Eckball der Leverkusener kommen die Bayern durch Lewandowski zu einem Konter. Der Pole nimmt den Ball erst sehenswert an, doch Charles Aranguiz luchst ihm gekonnt und fair den Ball ab.  

5. Minute: Auch im Stadion ist heute der Bundestrainer Joachim Löw mit dem DFB-Teammanager Oliver Bierhoff. Insgesamt wohnen dem Spiel 691 Personen bei - Negativrekord für ein Pokalfinale. Doch nun freuen sich die Spieler erst einmal, trotz der Corona-Krise dieses Finale zu spielen.

3. Minute: Leverkusen startet gleich mit einem schönen Angriff, doch der flinke Bailey wird zurückgepfiffen - Abseits! 

1. Minute: Und los geht es! Die Leverkusener spielen in schwarz, die Bayern in rot.

19.59 Uhr: Nach einer kurzen Schweigeminute für die Opfer der Corona-Krise geht es nun los! Leverkusen wird anstoßen.

Vor dem Anpfiff des Geister-Endspiels gab es eine Schweigeminute für alle Opfer der Coronavirus-Pandemie.

19.54 Uhr: Die Spannung steigt im legendären Berliner Olympiastadion. In gut fünf Minuten wird Schiedsrichter Tobias Welz die Partie zwischen den beiden Bundesliga-Topteams anpfeifen. Wer wird das Finale für sich entscheiden? 

DFB-Pokal im Ticker: Flick-Truppe will sich mit Titel belohnen - Leverkusens Bosz verrät nichts

Update vom 4. Juli, 19.45 Uhr: „Die Mannschaft hat sensationelles geleistet, wir wollen uns mit dem Titel belohnen. Wir wissen, dass das Finale seine eigenen Gesetze hat“, meinte Bayern-Trainer Hansi Flick vor dem DFB-Pokal-Finale.

Update vom 4. Juli, 19.35 Uhr: Leverkusens Coach Peter Bosz wollte nicht viel zu seiner Aufstellung verraten, der Niederländer wird ohne richtige Neun spielen und verzichtet auf Kevin Volland und Lucas Alario. „Ich kann alles sagen, das werde ich aber nicht machen. Bayern ist eine sehr gute Mannschaft, was wir diese Saison schon zweimal erlebt haben“, meinte der Trainer.

Update vom 4. Juli, 19.20 Uhr: „Gier und große Vorfreude, das letzte Mal waren wir 2009 hier. Wir wollen einen großen Fight abliefern“, meint Leverkusen-Manager Rudi Völler vor der Partie. „Von der Nummer eins bis zur elf muss jeder ein gutes Spiel abliefern“, fordert der Weltmeister von 1990.

Seine Leverkusener Schützlinge fangen unter anderem mit dem begehrten Kai Havertz* an, Rudi Völler meint dazu: „Für ihn wird es wohl nicht das letzte Finale sein“. 

DFB-Pokal im Ticker: Ein Star fehlt in Flicks Startaufstellung 

Update vom 4. Juli, 19.00 Uhr: In seinem ersten Endspiel als Cheftrainer verzichtet Bayern-Trainer* Hansi Flick auf Experimente in der Starttaufstellung. Vor Manuel Neuer spielt die gewohnt Abwehrreihe mit Benjamin Pavard, Jerome Boateng, David Alaba und Alphonso Davies. Vor dem Bayerischen Defensivverbund werden Leon Goretzka und Joshua Kimmich spielen -einen Mittelfeldstar lässt Hansi Flick jedoch auf der Bank. 

Bayern-Star Thiago kämpfte sich nach seiner Leisten-OP wieder in den Kader, für die Startelf hat es scheinbar nicht gereicht. Gegen Leverkusen* soll Thomas Müller auf der Zehn für seine berühmten genialen Momente sorgen oder seinen Vordermann Robert Lewandowski* mit Vorlagen bedienen. Auf den Außenbahnen werden Serge Gnabry und Kingsley Coman beginnen.

Zudem werden die Bayern komplett in rot spielen, Leverkusen wird wohl schwarze Trikots tragen.

DFB-Pokal im Ticker: Verletzter Bayern-Star kehrt zurück in den Kader 

Update vom 4. Juli 18.48 Uhr: Noch eine gute Stunde bis zum Anpfiff des DFB-Pokal-Endspiels im Berliner Olympiastadion, das heute vor gerade einmal 700 Zuschauern stattfinden wird. Beim Einsteigen in den Mannschaftsbus machten die Bayern einen entspannten aber fokussierten Eindruck. 

Update vom 4. Juli, 17.48 Uhr: Beim FC Bayern könnte ein Langzeitverletzter heute Abend wieder im Kader stehen. Ob er zum Einsatz kommt, darf allerdings noch bezweifelt werden. Die Rede ist von Niklas Süle, der laut Informationen von Sky im Kader des Rekordpokalsiegers stehen wird. 

In knapp einer Stunde sollte die offizielle Aufstellung kommen. Wir sind gespannt, wie Hansi Flick und Peter Bosz ihre Teams ins Renne schicken. 

Update vom 4. Juli, 12.56 Uhr: Ein kleiner Schmunzler vorweg? Mehr war für den FC Bayern bei diesem Tweet offensichtlich nicht drin. Wir merken, der Rekordmeister hat die Augen offen und definitiv keine Lust auf eine Packung. Das ist jetzt sicherlich keine Überraschung, den Neuer-Clip kann man sich aber durchaus mal für eine private Verwendung vormerken. 

Update vom 4. Juli, 10.46 Uhr: Jetzt sind auch die Unparteiischen für das heutige Pokalfinale bekannt. Schiedsrichter Tobias Welz wird das Duell zwischen dem FC Bayern und Bayer Leverkusen leiten. An der Seitenlinie unterstützen ihn Rafael Foltyn und Martin Thomsen. Patrick Ittrich ist als vierter Offizieller zwischen den Trainerbänken. Felix Zwayer kümmert sich um die Videoüberwachung.

Update vom 4. Juli, 9.12 Uhr: „Wir haben eine gute Mannschaft und die Bayern sowohl in der Hinrunde geschlagen als auch vergangenes Jahr in der Rückrunde“, schöpft B04-Sportdirektor Simon Rolfes im Gespräch mit der Süddeutschen Zeitung (Samstagsausgabe) Hoffnung, „die Größe der Chance ist mir völlig egal. Wichtig ist: Wir haben eine Chance! Es ist ein einziges Spiel.“

Das Pokalfinale sein für ihn „das besondere Spiel schlechthin in Deutschland“. „Das ist ein Fest des Fußballs“, heizt er an, „Sowas ist für jeden Spieler ein besonderer Moment in der Karriere und da werden wir alles reinwerfen.“

DFB-Pokal im Ticker: Leverkusen-Fans sorgen vor Finale gegen FC Bayern für Corona-Eklat

Update vom 3. Juli, 19.06 Uhr: Das Pokalfinale findet bekanntlich ohne Zuschauer statt. Ein Spiel mit Fans ist in Zeiten der Corona-Pandemie schlicht (noch) nicht möglich. Der Zuschauerausschluss hinderte die Anhänger von Bayer Leverkusen jedoch nicht daran, sich trotzdem zu versammeln.

Im Internet kursieren Videos, auf denen die Fans der Werkself das Team mit Gesängen und Pyrotechnik verabschieden. Wie auf den Clips zu sehen ist, werden sämtliche Corona-Auflagen dabei vollkommen ignoriert. Abstand oder Mundschutz? In weiten Teilen Fehlanzeige.

DFB-Pokal: FC Bayern trainiert im Olympiastadion - mit Niklas Süle

Update vom 3. Juli 18.22 Uhr: Der FC Bayern absolviert soeben das Abschlusstraining vor dem Pokalfinale. Mit dabei ist auch Niklas Süle. Flick will kurzfristig entscheiden, ob es für einen Kaderplatz reicht.

Niklas Süle (l.) im Duell mit Ivan Perisic.

Update vom 3. Juli, 16.55 Uhr: Wie bereits in vielen Medien gemeldet wurde, fallen die beiden FCB-Mittelfeldspieler Javi Martinez und Corentin Tolisso für das Pokalfinale aus. Das bestätigte Hansi Flick bei der Pressekonferenz am Freitagnachmittag. 

Auch, dass Thiago im Kader steht und nach seiner Leisten-OP wieder fit ist, wurde offiziell bekannt gegeben. Der Spanier denkt über einen Abschied aus München nach und könnte sein letztes Spiel in Deutschland für die Bayern bestreiten. Flick bestätigte ebenso, dass Niklas Süle nach mehr als achtmonatiger Verletzungspause wieder in die Mannschaft rücken könnte. Der Innenverteidiger, der unter Flick noch kein Spiel machte, reiste mit nach Berlin.

Mit welcher Aufstellung gehen es die Bayern also an? Wir haben uns Gedanken gemacht. So könnten die Münchner spielen.

Update vom 3. Juli, 9.35 Uhr: Am Freitagvormittag fliegen die Bayern zum vorerst letzten Pflichtspiel vor der Champions-League-Fortsetzung nach Berlin, wo sich die Münchner das 13. Double sichern können. Nach Informationen von Sport1 steht bereits fest, wer im Kader für das DFB-Pokal-Finale* gegen Bayer Leverkusen* steht. 

DFB-Pokal-Finale im Live-Ticker: Überraschung im Bayern-Kader möglich

Demnach fallen die beiden Mittelfeldspieler Corentin Tolisso und Javi Martinez aus, den Spanier plagen Wadenprobleme. Der Franzose Tolisso ist seit dem Restart noch ohne Einsatz und war erst am Dienstag wieder ins Training eingestiegen. 

Mit dabei ist hingegen Thiago, der sich aktuell mit einem Wechsel ins Ausland beschäftigen soll. Der Spanier wird nach seiner drei Wochen zurückliegenden Leisten-OP im Kader für das Pokal-Endspiel gegen die Werkself stehen. 

Eine weitaus größere Überraschung ist die mögliche Kadernominierung von Nationalspieler Niklas Süle, der aufgrund seines Kreuzbandrisses seit Mitte Oktober kein Spiel für die Bayern bestritt. Bislang kam er unter Hansi Flick also noch nicht zum Einsatz. Süle steht dem Bericht zufolge vor seinem Comeback im Kader, doch ob er final tatsächlich auf der Bank sitzt, wird sich erst morgen entscheiden.

Noch nicht helfen kann Neuzugang Leroy Sané*, dessen Wechsel am Freitagvormittag offiziell bestätigt wurde. Die Bayern können sich also auf einen echten Star in ihrem Kader freuen. Die Leverkusener könnten ihren größten Star noch in dieser Transferperiode an einen Topklub verlieren.

DFB-Pokal-Finale im Live-Ticker: Leverkusen und Bayern mit Ausfällen

Update vom 2. Juli, 18.00 Uhr: Während die Leverkusener im DFB-Pokal-Finale am Samstag aufgrund auf den Brasilianer Paulinho verzichten müssen, der sich das Kreuzband riss, zeichnen sich auch Ausfälle beim FC Bayern* ab. 

DFB-Pokal-Finale im Live-Ticker: Wen nimmt Flick mit nach Berlin? Ein Star wird wohl einen leisen Abschied feiern

Besonders um den Einsatz des wechselwilligen Thiago bangt Flick, nun stehen die Zeichen gut, dass der Spanier die Reise nach Berlin am Freitag mit der Mannschaft antritt. Erst vor drei Wochen wurde der 29-Jährige an der Leiste operiert, jedoch absolvierte er am Donnerstag seine zweite vollständige Trainingseinheit mit der Mannschaft, wie die Bild berichtet.

Ob Thiago überhaupt zum Einsatz kommt, wenn Flick sein Mittelfeld-Duo Leon Goretzka und Joshua Kimmich zur Verfügung steht, ist fraglich. Der 230-fache Bayernspieler könnte sein letztes Spiel auf der Ersatzbank verbringen, je nach Ergebnis könnte ihm Flick jedoch zum Abschied noch ein paar Minuten im FCB-Dress bescheren.

Der langzeitverletzte Nationalspieler Niklas Süle könnte nach einem knappen Dreivierteljahr Pause wieder in den Kader rücken, wie die Bild schreibt. Corentin Tolisso, der nach seiner Knöchel-OP langsam wieder ans Teamtraining herangeführt wird, ist wohl noch nicht einsatzbereit.

Ein trauriges Ende könnte das Engagement von Javi Martinez beim FC Bayern* finden. Den 31-Jährigen, der den Verein wohl verlässt, plagen Wadenprobleme. Zudem fehlte der Spanier, der in jedem seiner Jahre in München die Meisterschaft* gewann, die ganze Woche im Training. Der Fan-Liebling könnte also still und leise die Bayerische Fußball-Bühne verlassen.

DFB-Pokal-Finale im Live-Ticker: Kreuzbandriss-Schock kurz vorm Endspiel!

Update vom 2. Juli, 11.50 Uhr: Ist das bitter! Die Leverkusener Mannschaft, die vor allem von den wirbelnden Offensiv-Talenten geprägt wird, hat zwei Tage vor dem Pokal-Finale einen heftigen Verlust verkünden müssen. 

So wird der 19-jährige Paulinho aufgrund eines Kreuzbandrisses für mehrere Monate ausfallen und natürlich auch für das Bayern-Spiel am Samstag keine Option sein. Die Verletzung hat sich der Brasilianer am Dienstag beim Training zugezogen. 

„Es ist unglaublich schade und schon fast tragisch, dass Paulinho nun beim Saisonhöhepunkt in Berlin und auch bei der Saisonfortsetzung in der Europa League im August nicht dabei sein kann“, so Sportdirektor Simon Rolfes auf der Vereins-Homepage. Der schmerzende Ausfall motiviere die Mannschaft nun umso mehr, den Pokalsieg am Samstag einzufahren. 

Update vom 2. Juli, 11.15 Uhr: Das Pokal-Finale rückt näher, aber natürlich gibt es beim FC Bayern München gerade nur ein Thema: Leroy Sané! Der Nationalspieler ist inzwischen in München gelandet und absolviert den Medizincheck. Es dürfte nicht mehr lange dauern, ehe der FCB endgültig und ganz offiziell vermeldet: Leroy Sané wechselt nach München.

DFB-Pokal-Finale im Live-Ticker: FC Bayern München gegen Bayer Leverkusen - DFB verkündet Details

Update vom 1. Juli, 16.30 Uhr: Am Dienstag, den 30. Juni gab der DFB letzte Details zum Geister-Pokalfinale bekannt, das in diesem Jahr nur rund 700 Personen live im Berliner Olympiastadion* miterleben werden. Die Heimkabine, in der sich normalerweise die Spieler von Hertha BSC umziehen, wird dem FC Bayern* dienen, Finalgegner Bayer Leverkusen* wird die gewohnte Gästekabine einnehmen.

In einer Mitteilung hieß es: „Die genaue Verteilung einzelner Personengruppen ist im Hygienekonzept des DFB geregelt, auf dessen Basis die Berliner Senatsverwaltung für Inneres und Sport die Veranstaltung genehmigt hat“. Das Stadion wird - wie schon bei den Bundesliga-Geisterspielen* - in drei Bereiche Aufgeteilt. 

Unter den 700 Personen, die beim Spiel anwesend sein werden, befinden sich rund 200 Medienvertreter. Auch Bundestrainer Joachim Löw sowie Teammanager Oliver Bierhoff werden anwesend sein.

Der Pokal wird gemeinsam von DFB-Präsident Fritz Keller und Generalsekretär Friedrich Curtius an das Siegerteam überreicht, im vergangenen Jahr übergab Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier Bayern-Kapitän Manuel Neuer den Pokal nach dem 3:0-Finalsieg über RB Leipzig.

DFB-Pokal-Finale im Live-Ticker: Zwei Neuzugänge sind beim FCB schon sicher

Update vom 1. Juli, 11.03 Uhr: Mächtig was geboten beim FC Bayern München! Vor dem Finale im DFB-Pokal gegen Bayer Leverkusen herrscht Hochbetrieb an der Säbener Straße. 

Mit Alexander Nübel und Tanguy Kouassi wurden gleich zwei Neuzugänge vorgestellt, außerdem verdichten sich die Anzeichen, dass auch Leroy Sané schon bald präsentiert wird.

DFB-Pokal-Finale im Live-Ticker: Thiago und Tolisso zurück im Mannschaftstraining - reicht‘s fürs Finale?

Erstmeldung vom 30. Juni, 16.23 Uhr: Berlin - Die Saison 2019/2020 ist für den FC Bayern* in jedem Fall eine kuriose. Nach der 1-5-Niederlage in der Bundesliga gegen Eintracht Frankfurt am 10. Spieltag standen die Münchner im Herbst 2019 mit 18 Punkten auf Rang vier, und Hansi Flick* übernahm den Trainerposten des scheidenden Niko Kovac. 

FC Bayern München - Bayer Leverkusen im Live-Ticker: Holen die Bayern das 13. Double?

Es folgten ein triumphaler 4:0-Sieg gegen den BVB* und ein 4:0 gegen Fortuna Düsseldorf, bevor Flicks* Mannschaft in die zweite Krise in der noch jungen Saison schlitterte: 1:2 gegen Leverkusen, 1:2 gegen Mönchengladbach, Platz sieben. Erst dann machten sich die Münchner auf, die Tabellenspitze zu erobern - und sie, unterbrochen von einer durch das Coronavirus bedingten mehrwöchigen Pause, bis zum 34. Spieltag nicht mehr herzugeben. 

Auch im DFB-Pokal taten sich die Münchner in dieser Saison nicht immer leicht. Außer beim Sieg in der ersten Runde gegen Energie Cottbus (3:1)* gewannen die Bayern all ihre Runden mit lediglich einem Treffer Abstand - auch das Halbfinale gegen Eintracht Frankfurt. Doch am Ende dieser historischen Saison kann die Mannschaft von Trainer Flick* im leeren* Berliner Olympiastadion nach der Meisterschale auch den Pokal nach München holen. Es wäre das 13. Double der Vereinsgeschichte - natürlich jetzt schon deutscher Rekord. 

FC Bayern München - Bayer Leverkusen im Live-Ticker: Leverkusen hofft auf gelungenen Saison-Abschluss

Bei Bayer fragt man sich hingegen nach einer spielerisch durchaus überzeugenden Bundesliga*-Saison, warum es nicht für die Qualifikation zur Champions League gereicht hat. Nach dem 32. Spieltag lag die Mannschaft von Trainer Peter Bosz noch auf dem dafür berechtigenden Rang vier, bevor die Borussia aus Mönchengladbach die Leverkusener im Endspurt überholen konnte. 

Was die Leverkusener vor allem schmerzen wird, ist der wahrscheinliche Abgang von Kai Havertz. Der 21-Jährige gilt als eines der größten Talente in Europa und wird von zahlreichen Großklubs umworben - auch der FC Bayern hat sein Interesse bekundet

Im DFB-Pokal-Finale* wird die Favoritenrolle wohl den Bayern* zufallen. Aber die Leverkusener haben in dieser Saison in der Bundesliga* bewiesen, dass sie den deutschen Rekordmeister schlagen können. Und in einem Spiel ist ja bekanntlich vieles möglich. Spannend wird das Duell am Samstag, dem 4. Juli, auf jeden Fall. (fmü) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks. 

Rubriklistenbild: © dpa / Annegret Hilse

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare