Bei London-Klubs unter Vertrag

Überraschungs-Transfer aus der Premier League? FC Bayern wohl an zwei Frankreich-Stars dran

Tanguy Ndombélé (l.) im Duell mit Paul Pogba.
+
Tanguy Ndombélé (l.) im Duell mit Paul Pogba.

Der FC Bayern München bastelt weiter am Kader für die neue Saison. Spielen bei den Planungen auch zwei Frankreich-Profis aus der Premier League eine Rolle?

  • Was macht der FC Bayern München* im Sommer auf dem Transfermarkt?
  • Nach wie vor gibt es Gerüchte zu zentralen Mittelfeldspielern.
  • Offenbar wird man in der Premier League* fündig.

Update vom 25. Juli 2020: Das Gerücht ist also noch heiß: Der FC Bayern ist noch an Tanguy Ndombélé von den Tottenham Hotspurs dran. Nach Informationen von Sport1-Reporter Florian Plettenberg haben die Münchner wegen des Mittelfeldmanns angefragt. Ndombélé hat noch einen Vertrag bis zum Jahr 2025.

Demnach hängt die Zukunft Ndombélés aber von einem akutellen FCB-Spieler ab: Corentin Tolisso. Sollte er bleiben, sehen sich die Bayern demnach für die Saison im zentralen Mittelfeld gut aufgestellt, selbst wenn Thiago gehen sollte. Die Stammplätze nahmen dort zuletzt ohnehin Joshua Kimmich und Leon Goretzka ein.

Überraschungs-Transfer aus der Premier League? FC Bayern wohl an zwei Frankreich-Stars dran

Erstmeldung vom 13. Juli 2020: München - Der FC Bayern München* kann nach einer außergewöhnlichen Saison aktuell ein wenig Durchschnaufen. Die Spieler befinden sich im Urlaub, feiern die beiden Titel in der Bundesliga* und dem DFB-Pokal*. 

Manuel Neuer macht das aktuell in Kroatien - wo ein pikantes Video direkt für Gesprächsstoff sorgt. Sein neuer Teamkollege Leroy Sané arbeitet währenddessen mit Niklas Süle fleißig an seiner Fitness. Und auch hinter den Kulissen wird an der Säbener Straße* gearbeitet.

FC Bayern München: Weitere Transfers im Sommer? Premier-League-Stars im Fokus

Sportvorstand Hasan Salihamidzic betonte unlängst bereits, dass weitere Transfers nicht auszuschließen sind. Man müsse kreativ werden - möglicherweise in der Premier League*, wo Jürgen Klopp nun eine coole Aktion lieferte? Anscheinend haben die Münchner gleich zwei Spieler aus der englischen Elite-Liga im Visier.

Wie le10sport aus Frankreich berichtet, sind die Bayern scharf auf zwei Franzosen. Davon befinden sich ja schon einige im Kader der Roten, mit Tanguy Nianzou Kouassi kam in dieser Transferperiode noch ein weiterer hinzu. Möglicherweise wird man nun in London fündig? Mit Tanguy Ndombélé (Tottenham Hotspur) und Tiemoué Bakayoko (FC Chelsea) gibt es zwei Spieler aus der englischen Hauptstadt, die angeblich auf der Wunschliste der Bayern stehen. 

FC Bayern München: Interesse an Tanguy Ndombélé und Tiemoué Bakayoko?

Der Hintergrund ist klar: Mit Thiago, Corentin Tolisso und Javi Martinez gibt es drei zentrale Mittelfeldspieler, die München verlassen könnten. Mit Leon Goretzka und Joshua Kimmich wäre man dann immer noch stark besetzt - aber natürlich bräuchte es noch weitere Mittelfeldspieler im Kader, die über internationale Erfahrung verfügen.

Ndombélé war vor wenigen Wochen schon einmal bei den Bayern im Gespräch. Konkret wurde es bislang nicht. Aber der Transfer-Sommer ist ja noch lang, bis zum 5. Oktober darf in diesem Jahr gewechselt werden. Das Problem bei Ndombélé: Der Mittelfeldmann wechselte erst vor einem Jahr für 60 Millionen Euro von Lyon nach London. Die Spurs wollen natürlich kein großes Transfer-Minus machen und verlangen deshalb einen ähnlichen Preis. Laut le10sport kommt für die Bayern aber nur eine Leihe infrage. 

Ähnlich verhält es sich bei Chelseas Bakayoko, der zuletzt an die AS Monaco ausgeliehen war. Sieht man einen der beiden Stars also künftig im neuen Bayern-Grau? Es bleibt spannend - schließlich gibt es auch noch einige hoffnungsvolle Talente aus dem eigenen Nachwuchs. Und auch bei David Alaba gibt es neue Entwicklungen(akl) *tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Zlatan Ibrahimovic war noch nie zögerlich darin, auf Kritiker und Medien zu antworten. Diesmal postete er ein Statement über Gerüchte zu seinem Karriereende.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare