Er kennt sich dort schon aus

Nicht nur die Bosse schauen vorbei: Überraschungsgast in der Bayern-Kabine

+
Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge in der FC-Bayern-Kabine.

Kabinen-Visite: Franck Ribéry hat seinen alten Kollegen nach dem Spiel gegen Borussia Dortmund einen Besuch abgestattet.

  • Überraschender Besuch in der Kabine des FC Bayern: Franck Ribéry schaute vorbei.
  • Seine alten Kollegen hatten zuvor Borussia Dortmund mit 4:0 bezwungen.
  • Ribéry steht mittlerweile in Italien unter Vertrag.

München - Die Stars des FC Bayern München haben sich nach dem 4:0-Sieg im Bundesliga-Hit gegen Borussia Dortmund über einen gern gesehenen Gast freuen dürfen. Zusammen mit der Führungsriege des deutschen Fußball-Rekordmeisters suchte Franck Ribéry nach dem hochverdienten Erfolg im deutschen Fußball-Klassiker die Kabine der Münchner auf.

Ribéry war nach mehr als einem Jahrzehnt beim FC Bayern in diesem Sommer verabschiedet worden. Bei seinem neuen Club AC Florenz muss er nach einer Roten Karte zur Zeit gesperrt pausieren, wie tz.de* berichtet.

dpa

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare