1. SauerlandKurier
  2. Sport
  3. Fußball

Früherer VfB-Teamchef Babbel rüffelt Spieler

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Markus Babbel war bis Dezember 2009 Trainer des VfB © dpa

Stuttgart - Fußball-Trainer Markus Babbel hat sich in die Diskussion um seinen Nachfolger Christian Gross beim Bundesliga- Schlusslicht VfB Stuttgart eingeschaltet.

“Beim VfB muss sich jeder Spieler mal selbst hinterfragen, ob er alles für seinen Job tut. Es kann doch nicht sein, dass dort jedes Jahr der Trainer ausgewechselt wird“, sagte der ehemalige Teamchef des schwäbischen Fußball- Bundesligisten dem “Berliner Kurier“ (Dienstag-Ausgabe). “Erst Veh, dann ich, jetzt hat es Gross schwer“, stellte der heutige Trainer des Zweitliga-Tabellenführers Hertha BSC fest.

Der VfB Stuttgart ist mit nur einem Sieg (7:0 gegen Mönchengladbach) und sechs Niederlagen ans Tabellenende abgestürzt. Am Samstag kommt es zum Keller-Duell beim Vorletzten FC Schalke 04. Diese Partie könnte über die Zukunft des Schweizer Trainers beim Europa-League-Teilnehmer entscheiden.

Aktuelles Sportstudio: Scharfschützen an der Torwand

Gross hatte Babbel am 6. Dezember 2009 abgelöst, nachdem der VfB unter dem ehemaligen Nationalspieler auf den Relegationsplatz gerutscht war. Ein Jahr zuvor hatte Babbel die Stuttgarter von Armin Veh in einer ähnlich kritischen Situation übernommen und den Verein noch auf Rang drei und in die Champions League geführt. 2007 war der VfB Meister unter Veh.

dpa

Auch interessant

Kommentare