Europa-League-Hit gegen Inter

Hammer-Choreo und Gänsehaut-Atmosphäre: Eintracht-Spieler feiern Fans

+
Die Choreographie der Eintracht-Fans vor dem Spiel gegen Inter Mailand.

Die Fans der Frankfurter Eintracht machten gegen Inter Mailand das, wofür sie mittlerweile europaweit bekannt sind: Fantastische Stimmung. So reagierte die Mannschaft.

Frankfurt - Es war wieder einmal ein Fußballfest in der Commerzbank-Arena. Die Eintracht-Fans gaben dem Achtelfinal-Hinspiel gegen Inter Mailand eine würdige Bühne. Dass es am Ende "nur" zu einem 0:0-Unentschieden gegen die Italiener reichte, ist dabei nur eine Randnotiz.

Lesen Sie auch bei fnp.de*: 120 Jahre Eintracht Frankfurt, oder: Wie die Eintracht zur Eintracht wurde

Eintracht Frankfurt: Choreographie zum 120. Geburtstag des Vereins

Der Abend hielt all das, was er versprochen hatte: Hochklassiger Fußball, Spannung, Torchancen und eine bombastische Stimmung. Pünktlich zum 120. Vereinsgeburtstag veranstalteten die Eintracht-Fans eine atemberaubende Choreographie und ihrer Mannschaft einen pompösen Empfang. Andere Mannschaften sehen die Europa League als lästige und nervige Pflichtaufgabe - im Gegensatz dazu leben die Eintracht und ihre Fans diesen Wettbewerb und erhalten dafür Sympathien aus ganz Europa.

Die Anhänger stimmten über die vollen 90 Minuten Gesänge an und peitschten ihr Team nach vorne. Die Spieler waren begeistert von der Gänsehaut-Stimmung in der Arena und lobten die eigenen Anhänger in den sozialen Medien für die Atmosphäre in den höchsten Tönen. Worte wie Stolz, Dankbarkeit und riesige Freude bestimmten die Tweets und Posts der Akteure. "Unglaublich was Ihr wieder veranstaltet habt. Es ist eine Ehre für Uns für Euch Euro LEUGUE zu spielen. Ich denke das 0:0 ist eine gute Ausgangsposition für nächste Woche in Mailand. Auch dort werden wir, dank euch, ein Heimspiel haben. Zusammen die nächste Runde erreichen. Forza SGE", schrieb Identifikationsfigur Marco Russ auf Instagram

Lesen Sie auch bei fnp.de*: Warum das Leben als Eintracht-Fan gerade schwieriger denn je ist

Eintracht Frankfurt: mit 13 500 Fans im Rücken ist ein Sieg im "San Siro" möglich

Ein Weiterkommen in der Europa League wird schwierig, aber ist keinesfalls unmöglich. Vor allem nicht mit über 13 000 eigenen Fans im legendären "San Siro", die die Reise nach Italien für die Eintracht auf sich nehmen. Die SGE hätte sogar noch viel mehr Karten verkaufen können: „Die Zahl von 20.000 Ticketanfragen an einem Tag zeigt die große Begeisterung rund um unseren Verein. Wir freuen uns auf zwei friedliche und sportlich spannende Fußballfeste“, sagte Eintracht-Vorstandsmitglied Axel Hellmann. Normalerweise stehen der Gastmannschaft fünf Prozent der Tickets zur Verfügung - die Eintracht verhandelte aber nach, um ein zusätzliches Kontingent zu bekommen. "Nach guten und konstruktiven Gesprächen mit dem FC Internazionale Milano und den zuständigen Sicherheitsbehörden in Mailand hat die Eintracht insgesamt 13 500 Karten bekommen", teilte der Verein mit - Wahnsinn.

Auch interessant bei fnp.de*: Nach dem 0:0 gegen Inter Mailand kann die Frankfurter Eintracht vom Viertelfinale träumen

Solch eine Verbindung von Verein zur Stadt und den Menschen sucht seinesgleichen in der Bundesrepublik - und nun setzten die SGE-Anhänger einen neuen Maßstab im Bereich Support und Gänsehaut.

Auch viele Prominente waren ebenfalls begeistert von der Choreographie und der Stimmung im Stadion, wie zum Beispiel Moderator Jan Köppen und Leichtathletin Katrin Klaas:

*fnp.de ist Teil des bundesweiten Redaktionsnetzwerkes der Ippen-Digital-Zentralredaktion

Von SASCHA MEHR

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare