Nach dem Nordderby

HSV: Wutausbruch im TV – so provoziert Experte HSV-Trainer Tim Walter

HSV-Trainer Tim Walter gestikuliert am Spielfeldrand im Weserstadion in der Partie gegen Werder Bremen und guckt böse.
+
Wut im Bauch: HSV-Trainer Tim Walter lässt seinen Emotionen nach dem Nordderby gegen Bremen im TV freien Lauf.

Die Stimmung hätte gut sein können. Doch nach dem Sieg gegen Werder redet sich HSV-Trainer Tim Walter in Rage. Schuld hat ein TV-Experte. Was ist passiert?

Hamburg – Die Freude war nicht zu übersehen. Nach dem 2:0-Sieg gegen Werder Bremen feierten die Spieler des Hamburger SV sich und ihren Erfolg auf dem Rasen des „Wohninvest Weserstadions“. Und ein paar Meter weiter krachte es derweil richtig.
Warum ein TV-Experte vor laufender Kamera den HSV-Trainer provozierte und wie deutlich Tim Walter bei seinem anschließenden Wutausbruch zurückschoss, verrät 24hamburg.de*.

Nach dem Sieg und dem TV-Verbalduell hat HSV-Trainer Tim Walter zudem weitere neue Sorgen*, was sein spielendes Personal angeht. Der Trainer des Hamburger Zweitligisten schaut überdies wohl neidvoll zum Zweitliga-Konkurrenten FC Schalke 04, wo Ex-HSV-Stürmer Simon Terodde einen Rekord jagt*. Beim HSV hingegen kommen die Stürmer noch nicht so richtig zum Erfolg. Gegen Bremen traf mit Robert Glatzel immerhin einer von ihnen. Das zweite Tor erzielte Defensivspieler Moritz Heyer. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare