Rückkehr gescheitert?

Mario Götze beim BVB: Neuer Vertrag oder Flucht? Daran hängt die Vertragsverlängerung

BVB und Mario Götze. Neuer Vertrag oder Flucht. Vertragsverhandlungen bei Borussia Dortmund stocken. Angeblich auch, weil seine Zukunft mit Lucien Favre zusammenhängt. 

  • Mario Götze und der BVB: Die Vertragsverhandlungen stocken.
  • Der Vertrag des 27-jährigen Weltmeisters bei Borussia Dortmund läuft 2020 aus. 
  • Zwischen Verein und Spieler hakt es an mehreren Stellen.

Mario Götze beim BVB: Warum die Vertragsverhandlungen auch an Lucien Favre hängen

Der Vertrag von Mario Götze beim BVB läuft im Sommer 2020 aus. Wie RUHR24.de* berichtet, sieht es nicht danach aus, als würden sich Borussia Dortmund und der Spieler annähern können. Es herrsche derzeit Funkstille zwischen Mario Götze und Verein.

Im Januar hatte BVB-Boss Hans Joachim Watzke (60) noch verkündet, dass man sich "zeitnah" zusammensetzen würde. Mario Götze sollte bei Borussia Dortmund bleiben. In der vergangenen Saison zeigte der Weltmeister in Zusammenarbeit mit dem Spanier Paco Alcácer (25) sein Können. 

Mario Götze und Borussia Dortmund: Der Vertragspoker beim BVB hat nicht nur einen Haken

Mario Götze und die Verantwortlichen vom BVB sollen sich zweimal getroffen haben. Ergebnis? Fehlanzeige. Noch immer gibt es keine Klarheit zwischen Klub und dem 27-Jährigen. Und dafür gibt es mehrere Gründe. 

Mario Götze soll laut Sport Bild um die 10 Millionen Euro verdienen. Der BVB will circa 2,5 Millionen Euro Gehalt einsparen. An diesen Einbußen sollen die Vertragsgespräche in der vergangenen Saison gescheitert sein. Mittlerweile soll er sogar bereit gewesen sein, Gehaltseinbußen hinzunehmen. Doch die sportliche Situation ist jetzt das Problem.

Mario Götze unter Lucien Favre beim BVB nur auf der Bank - kein neuer Vertrag, sondern Flucht? 

Nach Informationen der Sport Bild, will Mario Götze seinen Vertrag in der Rolle des Reservisten nicht verlängern. Der 27-Jährige absolvierte lediglich ein Spiel über die vollen 90 Minuten in der Bundesliga. Dreimal - Köln, Union Berlin, Leverkusen - saß er die ganze Partie auf der Bank. In der Champions League kommt er auf lediglich 65 Spielminuten in vier Partien. Im Pokal setzte ihn Lucien Favre insgesamt 23 Minuten in zwei Spielen ein. Einmal fehlte Mario Götze dem BVB aufgrund eines grippalen Infektes

BVB-Trainer Lucien Favre sitzt nicht fest im Sattel. Es gibt dementsprechend Mutmaßungen, dass Mario Götze aktuell die Situation abwartet. Hängt die Zukunft vom 27-Jährigen zu einem großen Anteil vom Schweizer ab? Ist Mario Götze weg, wenn Lucien Favre seinen bis 2021 laufenden Vertrag erfüllt? 

Mario Götze und Borussia Dortmund - ist die BVB-Rückkehr gescheitert?

Mario Götze spielt seit 2016 wieder für den BVB. In den ersten beiden Saisons gehörte er eher zu den schwächeren Spielern und Mitläufern. Das hing natürlich auch an seiner Stoffwechselerkrankung. Seine Wiederauferstehung im Westfalenstadion erlebte er in der Vorrunde der Champions League 2018/2019. Borussia Dortmund fegte Atlético Madrid mit 4:0 vom Feld. Der Weltmeister spielte bärenstark. Das war die Initialzündung für eine starke Saison 2018/2019. 

Das Kalenderjahr 2019 neigt sich so langsam dem Ende zu. Der BVB stagniert. Mario Götze sitzt auf der Bank und Trainer Lucien Favre wirkt angezählt. Gut möglich, dass der Schweizer bis zur Winterpause weiterarbeiten darf. Es sind noch acht Spiele - unter anderem kommen die Topduelle gegen den FC Barcelona, TSG 1899 Hoffenheim und RB Leipzig. 

Die BVB-Fans dürfen gespannt sein, wie viele Einsatzzeiten Lucien Favre Mario Götze gibt. Und ob es nicht doch noch zur Vertragsverlängerung kommt. 

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © dpa/Collage: RUHR24

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare