4. Spieltag der Champions League

Leipzig verliert gegen PSG - Fans rasten wegen Neymar komplett aus: „Der Typ ist einfach nur ...“

Neymar erzielte für PSG gegen Leipzig den Siegtreffer.
+
Neymar erzielte für PSG gegen Leipzig den Siegtreffer.

RB Leipzig musste auf dem Weg Richtung Achtelfinale einen herben Rückschlag gegen PSG einstecken. Die Aufmerksamkeit erregte aber PSG-Superstar Neymar.

  • Paris Saint-Germain - RB Leipzig* 1:0 (1:0), Dienstag, 21 Uhr auf Sky.
  • RB Leipzig verlor im Prinzenpark bei PSG mit 0:1.
  • Der Bundesligist* muss nach der Niederlage ums Weiterkommen in der Champions League* bangen.
  • Die Fallsucht von PSG-Superstar Neymar löste einen Shitstorm im Netz aus.

Paris Saint-Germain - RB Leipzig 1:0 (1:0), Dienstag, 21 Uhr

Aufstellung Paris Saint-Germain:Navas - Florenzi, Marquinhos, Diallo, Bakker - Danilo, Paredes, Herrera (83. Veratti) - Neymar (ab 89. Sarabia), Mbappé (ab 89. Kean), De Maria (ab 63. Rafinha)
Aufstellung RB Leipzig: Gulacsi - Mukiele (ab 63. Orban), Konate, Upamecano, Angelino - Haidara, Sabitzer - Nkunku, Forsberg (ab 74. Sörloth) - Poulsen, Olmo (ab 63. Kluivert)
Tore:1:0 Neymar (11., Elfmeter)
Schiedsrichter:Danny Makkelie (Niederlande)

Update vom 25. November, 10.30 Uhr: RB Leipzig verlor äußerst unglücklich gegen Paris Saint-Germain. Im Gegensatz zum Hinspiel vor drei Wochen, das die Sachsen mit 2:1 gewinnen konnten, war auf Seiten der Pariser wieder Neymar mit an Bord. Der Brasilianer verwandelte einen von Di Maria zweifelhaft herausgeholten Elfmeter zum Siegtreffer.

Bis auf das Elfmetertor zeigte Neymar aber keine Glanzleistungen. Der Dribbelkünstler lag nach Fouls oft auffallend lange auf dem Boden und nahm bei jeder Gelegenheit den Ball in die Hand. Das entnervte nicht nur die Gäste aus Leipzig, sondern auch die Zuschauer an den Bildschirmen.

„Kein schöner Fußball von PSG, vor allem Neymar wird seinem Ruf wieder gerecht: Sobald er den Ball verliert, fällt er - das ist für mich kein guter Fußball!“, empört sich ein User auf Twitter. Ein anderer Fan macht sogar PSG-Trainer Thomas Tuchel einen indirekten Vorwurf: „Dafür, dass du so ein Schwalbenkönig spielen lässt, solltest du dich in Grund und Boden schämen.“

„Der Typ ist einfach nur ne Farce, unabhängig von durchaus vorhandener fußballerischer Fähigkeiten“, echauffiert sich ein weiterer User. Vor allem die Fallsucht des Brasilianers regte die Twitter-Gemeinde auf. „Wie oft und lange Neymar auf dem Boden rumliegt oder rollt ist reinstes Kindertheater“, schrieb ein User. „Neymar ist ein peinlicher Schwalbenmeister.“

PSG - RB Leipzig: RB-Boss glaubt noch ans Weiterkommen

Update vom 24. November, 23.09 Uhr: „Die Niederlage ist sehr bitter, weil wir sehr viel Mentalität gezeigt haben“, sagt Oliver Mintzlaff, der RB Leipzig „über fast die gesamte Zeit“ als die „die bessere Mannschaft“. gesehen. Der RB-Boss ist dennoch Stolz auf die Mannschaft.

Trotz der bitteren Niederlage hofft RB Leipzig auf das Erreichen das Achtelfinals, erklärt Minztlaff. „Die beiden anderen Mannschaften müssen auch erst einmal ihre Spiele gewinnen“

PSG - RB Leipzig: Elfmeter-Geschenk! Nagelsmann-Elf unterliegt PSG wegen Neymar

Fazit: PSG gewinnt hier nach einer wenig überzeugenden Vorstellung. Allerdings ist der er Dreier auch nicht unverdient, weil RB Leipzig in der Offensive zu wenig eingefallen ist. Bitter, dass das einzige Tor des Tages nach einem mehr als zweifelhaften Strafstoß fiel. Nun hat das Nagelsmann-Team schlechte Karten fürs Weiterkommen.

90.+6 Minute: AUS! SCHLUSS! VORBEI! PSG gewinnt hier gegen RB Leipzig mit 1:0 und damit auch den direkten Vergleich. Bitterer Abend für das Team von Julian Nagelsmann.

90.+4 Minute: Jetzt hat PSG sogar noch die Chance auf das 2:0, doch Rafinha scheitert mit einem schuss aus spitzem Winkel im Strafraum am gut reagierenden Gulacsi.

90. Minute: Allerdings gibt es sechs Minuten Nachspielzeit, aber RB kommt einfach nicht in Ballbesitz, weil PSG nun bei jeder Berührung zu Boden geht...

88. Minute: Das sieht inzwischen aktuell nicht so aus, als könnte RB hier noch den Ausgleich erzielen. PSG macht das gut und spielt clever auf Zeit.

84. Minute: Uh! Ganz hässliche Szene von Veratti, der voll in Nkunku reinrauscht, nachdem dieser von Marquinhos zu Boden gestoßen wurde. Der Franzose krümmt sich vor Schmerzen, kann dann aber doch weiterspielen. Das hat Veratti Glück, dass es nur Gelb gibt.

79. Minute: Ecke von Angelino, Kopfball Poulsen - doch der Däne setzt die Kugel über das Tor. Irgendwie liegt hier ein Kopfballtreffer in der Luft...

76. Minute: Etwas weniger als 15 Minuten bleibt den Nagelsmännern hier noch, um den so wichtigen Ausgleich zu erzielen. Der eingewechselte Sörloth hatte vor wenigen Sekunden eine gute Kopfballchance, vielleicht ein Mittel für die Schlussphase.

72. Minute: Jetzt erlahmt die Partie etwas, weil RB auch keine Tiefenläufe mehr anbietet. PSG macht sich‘s in der eigenen Hälfte nun besonders gemütlich. Irgendwie auch ein ungewöhnlicher Auftritt der Franzosen...

65. Minute: RB Leipzig stellt nach den Wechseln auf Dreierkette um. Jetzt geht‘s mehr über die Flügel. Vielleicht ist das ein probates Mittel?

PSG RB Leipzig JETZT im Live-Ticker: Nagelsmann-Truppe erhöht die Schlagzahl!

62. Minute: Nach einem Allerweltzweikampf mit Konate bleibt Neymar liegen - und nach einiger Zeit muss er dann auch behandelt werden.

58. Minute: Jetzt nach langer Zeit mal wieder PSG. Neymar führt einen Freistoß schnell aus und setzt den startenden Mbappe in Szene. Der Franzose taucht elf Meter vor dem Tor frei vor Gulacsi auf, jagt das Leder aber volley über das Tor. Da war etwas mehr drin...

53. Minute: Schmerzhafte Aktion für Sabitzer, Mbappe tritt ihm unabsichtlich aus vollem Lauf auf den Arm. Der Österreicher muss behandelt werden.

51. Minute: Und Sabitzer legt nach! Olmo legt am Strafraum auf den Österreicher ab, der sucht direkt den Abschluss, dieses Mal aber geht die Kugel links am Kasten vorbei. Leipzig ist aber im Spiel!

49. Minute: RB macht da weiter, wo sie vor dem Pausentee aufgehört haben! Mukiele mit einer butterweichen Flanken von rechts, Poulsen verpasst in der Mitte, doch Forsberg versucht‘s aus der Drehung aus elf Metern - ganz knapp am rechten Pfosten vorbei. PSG kann tief durchatmen.

46. Minute: Und weiter geht‘s in Paris! Keine Wechsel auf beiden Seiten.

PSG - RB Leipzig JETZT im Live-Ticker: Spektakuläre erste Hälfte! Frühes Tor und unberechtigter Strafstoß

Halbzeit-Fazit: RB Leipzig muss sich hier über die ersten zehn Minuten ärgern. PSG stellt sich nach dem frühen, aber unberechtigten Elfmeter fast nur hinten rein und lauert auf Konter - das macht es für die Elf von Julian Nagelsmann natürlich schwer. Erst kur vor der Pause hatten die Bullen die ersten Chancen.

45. Minute: Da ist die ganz dicke Chance! Olmo stiehlt sich auf halbrechts schön frei und chippt den Ball gefühlvoll ins Zentrum, wo Forsberg schön einläuft, aber den Ball leider aus zwölf Metern knapp über das Tor setzt. Kurz danach pfeift Schiedsrichter Makkelie die erste Hälfte ab.

43. Minute: Geht hier für RB noch was vor der Halbzeitpause? PSG verteidigt hier tatsächlich tief, aber geschickt. Die Bullen tun sich in der Offensive noch schwer. Vor der Pause wäre ein guter Zeitpunkt für den Ausgleich...

38. Minute: Erst richtig gute Chance für RB Leipzig. Olmo kommt am Strafraum an den Ball, setzt Poulsen in Szene, der auf Haidara ablegt. Dessen verdeckten Schuss sieht Navas spät und wehrt in recht unkonventionell ab.

PSG - RB Leipzig JETZT im Live-Ticker: Viel Aufregung! Frühes Tor und Strafstoß in Paris

33. Minute: Es knallt hier ordentlich in den Zweikämpfen, was sehr zu Lasten der Spielqualität geht, weil Schiedsrichter Makkelie häufig unterbrechen muss. Spielfluss? Fehlanzeige.

28. Minute: Die Partie hat aktuell wenige Highlights, weil RB wenig gegen die gut organsierte Tuchel-Elf einfällt. Es wird lediglich gefährlich, wenn PSG im Angriff an. Dann vor allem, wenn Neymar oder Mbappe beteiligt sind. Jetzt fällt Herrera nach einem Foul von Forsberg und der hat schon Gelb. Schiedsrichter Makkelie belässt‘s aber bei einer Ermahnung. Di Maria nimmt sich den Freistoß und setzt ihn einen Meter neben den Pfosten.

21. Minute: Die Führung spielt den Hausherren natürlich bestens in die Karten. Die Tuchel-Elf zieht sich zurück und lässt RB kommen, um dann bei Ballgewinn über die schnellen Di Maria, Neymar und Mbappe umzuschalten. Das macht es für die Nagelsmänner natürlich gefährlich.

15. Minute: PSG kontert über Neymar und Mbappe. Der Franzose bekommt die Kugel im RB-Strafraum halbhoch abgefälscht zugespielt und versucht den Seitfallzieher - allerdings gute fünf Meter über das Tor.

PSG - RB Leipzig JETZT im Live-Ticker: Spektakuläre Anfangsphase! Ein Tor und ein Strafstoß in Paris

13. Minute: RB ist hier aber alles andere als geschockt, sondern spielt hier direkt auf den Ausgleich. Nkunku versucht‘s, doch Navas ist zur Stelle und lenkt die Kugel zur Ecke.

9. Minute: Ist das unglücklich! RB versucht hinten rauszuspielen und verliert den Ball im Aufbau. Sabitzer geht mit Di Maria in den Zweikampf, der Argentinier nimmt das Geschenk geschickt an und sinkt zu Boden - Elfmeter! Einen Kontakt hat es aber wohl nicht gegeben, der VAR aber bleibt stumm. Neymar ist‘s egal, läuft an und verwandelt gekonnt gegen Gulacsi - 1:0!

2. Minute: Frühe Gelbe Karte hier in der Partie für RB Leipzig! Emil Forsberg springt der Ball am PSG-Strafraum etwas weit vom Fuß, beim Nachsetzen kommt der Schwede gegen Marquinhos viel zu spät und fällt den Brasilianer. Der Karton ist aber etwas zu übertrieben.

1. Minute: Der Ball rollt! Schiedsrichter Danny Makkelie aus den Niederlanden pfeift die Partie an.

PSG - RB Leipzig JETZT im Live-Ticker: Der Ball rollt!

Update vom 24. November, 20.40 Uhr: In knapp 20 Minuten geht los. Was sagt Thomas Tuchel zum Spiel? „Es reicht ein Blick auf die Tabelle, dann sieht man, dass wir unter Druck sind“, so der PSG-Coach bei Sky, der auf eine Glanzleistung seiner Angreifer hofft: „Wir erwarten von Mbappe und Neymar immer sehr, sehr viel. Aber beide waren in den vergangenen Wochen nicht in ihrem besten Fitness-Level. Aber sie spielen sehr gerne zusammen.“

Update vom 24. November, 20.18 Uhr: Nun spricht Julian Nagelsmann bei Sky live über die Partie und erklärt, warum Nordi Mukiele nach seiner Verletzung direkt in der Startelf steht: „Geplant ist, dass er erst einmal die erste Halbzeit spielt“, so der RB-Coach: „Aber wir müssen mal sehen, wie sein Muskel reagiert. Er ist aus einem Paris Vorort, er ist besonders motiviert.“

Was erwartet der junge Coach heute für eine Spiel? „Wir werden Phasen haben, wo wir tiefer verteidigen müssen“, so Nagelsmann: „Diese Phasen müssen wir mit Geduld und Toleranz gegenüber Fehlern überstehen. Wir müssen einfach mehr richtig machen als der Gegner.“ Sind wir einmal gespannt!

PSG - RB Leipzig im Live-Ticker: Nagelsmann überrascht mit Aufstellung im Endspiel für Tuchel

Update vom 24. November, 19.53 Uhr: Die Aufstellungen sind da! Und siehe da, Julian Nagelsmann straft und alle Lügen und setzt offenbar auf eine Viererkette. Im Angriff bekommt Poulsen den Vorzug und stürmt an der Seite von Olmo. Nkunku und Forsberg kommen über die Außen.

Die Gastgeber aus Paris hingegen setzten auf eine Dreierkette. Im Angriff setzt Thomas Tuchel in seinem vermeintlichen Schicksalsspiel auf sein überragendes Trio Mbappe, Neymar und Di Maria.

Update vom 24. November, 19.03 Uhr: RB Leipzig könnte in Paris wie gewohnt im 3-4-3 auflaufen. Hier die möglichen Aufstellung im Stenogram: Gulacsi - Konate, Upamecano, Orban - T. Adams, Sabitzer, A. Haidara, Angelino - Nkunku, Forsberg - Dani Olmo

PSG - RB Leipzig im Live-Ticker: Endspiel für Tuchel! Nagelsmann will Revanche

Update vom 24. November, 18.02 Uhr: In gut zwei Stunden werden wie die Aufstellungen erfahren. Wir lassen uns mal überraschen, denn sowohl bei RB und den Nagelsmännern als auch bei PSG gibt es einige Ausfälle zu beklagen.

In der Offensive wird das Tuchel-Team aber vermutlich mit der vollen Kapelle auflaufen. Sprich mit Mbappé, Neymar, di Maria und Youngster Kean. Nationalspieler Draxler fehlt wegen einer Oberschenkelverletzung.

PSG - RB Leipzig im Live-Ticker: Gelingt Nagelmsann die Revanche?

Update vom 24. November, 16.52 Uhr: In knapp vier Stunden rollt der Ball in Paris. Dann kommt es zur Neuauflage des CL-Halbfinales in der vergangenen Saison zwischen PSG und RB Leipzig. Im August in Lissabon setzt sich das Team von Thomas Tuchel verdient durch. Wie wird‘s heute ausgehen? Wir sind gespannt!

PSG - RB Leipzig im Live-Ticker: Endspiel für Tuchel und Paris - Bullen „auf der letzten Rille“

Update vom 24. November, 10.05 Uhr: Es ist ein Schicksalsspiel für PSG-Coach Thomas Tuchel. Gegen Leipzig muss ein Sieg her - ein Aus in der Gruppenphase wäre für den Vorjahres-Finalisten der Super-Gau.

Sollte der Deutsche tatsächlich gefeuert werden, wäre das die beste Nahrung für die Bundestrainer-Diskussion. Auch Tuchel wird neben einigen anderen Namen als möglicher Nachfolger von Joachim Löw gehandelt. Noch ist das aber pure Spekulation - beide Trainer sind noch im Amt.

PSG - RB Leipzig im Live-Ticker: RB hat Achtelfinale vor Augen

Erstmeldung vom 23. November: Paris - RB Leipzig ist am 4. Spieltag der Champions League bei Paris Saint-Germain* zu Gast. Mit einem Sieg im Prinzenpark können die Sachsen schon fast das Achtelfinale klar machen - dem Vorjahres-Finalisten* PSG würde dann das frühe Aus in der Gruppenphase drohen.

Vor knapp drei Wochen am 3. Spieltag setzte sich Leipzig zu Hause verdient mit 2:1 gegen PSG durch. Damit nahmen die Sachsen Revanche für das Aus im Halbfinale der Vorsaison. RB-Coach Julian Nagelsmann feierte dabei im 5. Anlauf den ersten Sieg im direkten Duell mit seinem früheren Mentor und PSG-Trainer Thomas Tuchel.

Leipzig hat wie Tabellenführer Manchester United sechs Punkte auf dem Konto, Paris und Basaksehir folgen mit jeweils drei Zählern auf den Plätzen. Mit einem Sieg im Prinzenpark können sich die Roten Bullen eine exzellente Ausgangsposition für die restlichen beiden Spiele verschaffen. Bei einer Niederlage ist aber alles wieder wieder offen.

PSG - RB Leipzig im Live-Ticker: PSG steht unter Druck

„Wir wollen da gewinnen und einen großen Schritt in Richtung K.o.-Runde machen“, sagte Nagelsmann. Da die Partie für den Gegner Endspielcharakter hat, erwartet Nagelsmann aggressive und offensiv ausgerichtete Franzosen. Um sich mit aller Kraft dagegenzustemmen, gab er seinen Spielern am Sonntag frei. Am Samstag verpasste es RB mit dem 1:1 in Frankfurt in der Bundesliga* mit Tabellenführer Bayern München* gleichzuziehen. Dafür hatte Nagelsmann schon mit Blick auf die Königsklasse dreimal zur Halbzeit gewechselt. „Wir müssen die Belastungen steuern“, erklärte der RB-Coach. 

„Der Druck liegt bei Paris“, stellte Nagelsmann klar. Für PSG würde eine Niederlage vermutlich das Aus bedeuten. Ob sich Tuchel, dessen Vertrag am Saisonende ausläuft, dann noch auf dem Trainerposten halten könnte, ist zumindest fraglich. „Wir müssen gewinnen, wir wollen gewinnen“, sagte Tuchel bei der Pressekonferenz am Montag. Auf die Frage, ob ihm die Verantwortlichen versichert hätten, auch nach dem Leipzig-Spiel noch Trainer zu sein, antwortete Tuchel: „Das ist nicht notwendig.“ Dann richtete er dem Übersetzer lächelnd aus: „Du kannst noch sagen: Wenn es so wäre, würde es mich mehr verunsichern als wenn es nicht so ist.“

PSG - RB Leipzig im Live-Ticker: Tuchel kann wieder auf Mbappe und Neymar setzen

Gegen Leipzig kann Tuchel wieder auf seine beiden Topstars Kylian Mbappe und Neymar zurückgreifen. Mbappe erzielte bei der verpatzten 2:3-Generalprobe in Monaco einen Doppelpack zur 2:0-Pausenführung, Neymar wurde eingewechselt. „Wir brauchen Kylians Tore. Ich hoffe auf eine gute Leistung. Er und Neymar werden entscheidende Spieler sein“, sagte Tuchel.

Dabei nahm er etwas Druck vom brasilianischen Nationalspieler, der wegen einer Corona-Infektion, einer Rotsperre und einer Verletzung immer wieder pausieren musste. „Wir brauchen ihn absolut, aber er ist noch nicht bei 100 Prozent“, sagte der 47-Jährige. „Ich hoffe, dass er mental gut mit der Situation zurechtkommt.“ Auch Nagelsmann erwartet mit den beiden Mega-Stars ein komplett anderes Spiel. „Da kommen zwei außergewöhnliche Spieler zurück“, warnte Nagelsmann: „Neymar und Mbappe kosten so viel wie mein ganzer Kader, aber wir haben die bessere Ausgangsposition.“

PSG - RB Leipzig im Live-Ticker: Verletzungs-Sorgen auf beiden Seiten

Trotz der Rückkehr von Mbappe und Neymar ist PSG personell arg gebeutelt. Mit Innenverteidiger Presnel Kimpembe und Idrissa Gueye fehlen zwei Spieler gelb-rot-gesperrt. Zudem fehlen die beiden deutschen Nationalspieler Julian Draxler und Thilo Kehrer genauso verletzt wie Mauro Icardi und Marco Verratti. Gegen Monaco wurde Kapitän Marquinhos sicherheitshalber geschont.

In der Leipziger Defensive sieht es personell nicht viel besser aus. Die Nationalspieler Marcel Halstenberg, Lukas Klostermann und Benjamin Henrichs fehlen weiterhin, auch Nordi Mukiele wird wohl nicht rechtzeitig fit. Zudem fällt Konrad Laimer noch länger aus. (dpa/sid/ck) *tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare