Kultiges Video kursiert im Netz

Salah vor Sensations-Transfer nach München - und das  zu 1860? Das hat Benny Lauth damit zu tun

Mo Salah vor einem Transfer nach München? Klingt nach Aprilscherz, dabei haben Robby Hunke und Benny Lauth das kultige Video schon am 30. März aufgenommen.

  • Furiose Entdeckung: War Champions-League-Gewinner Mo Salah zu Gast in München?
  • Ein Transfer zum FCB scheint jetzt ganz nah - Doch Ex-Löwe Benny Lauth klärt auf.
  • Die Corona-Fußballpause treibt Fans zum schieren Wahnsinn.

München - Wer braucht eigentlich noch Profi-Fußball, wenn das „echte“ Leben auf der Straße doch mindestens genauso viel Spannung hervorbringt? 

Während Corona die Hatz nach dem runden Leder bis runter ins Amateurlager auf Eis gelegt* hat und Fans sich anderweitig beschäftigen müssen, gibt es im Netz weiterhin Fundstücke, die für Furore sorgen und so ein bisschen Ablenkung verschaffen. Eigentlich klingt die folgende Story wie der Aprilscherz schlechthin - dabei wurde das schon jetzt kultige Video bereits am 30. März hochgeladen.

Mohamed Salah: Liverpools Torjäger zu Vertragsgesprächen in München?

Reporter Robby Hunke, der Fußballfans schon zuletzt mit seinem aufregenden Alltag begeisterte, macht diesmal eine außerordentlich überraschende Entdeckung bei einem Aufenthalt im Münchner Stadtteil Bogenhausen. Nichtsahnend und am Fenster verweilend bekommt der in Köln lebende Kommentator, der für DAZN und die Sportschau tätig ist, nach einem Gastspiel im Sport1-Doppelpass einen echten Superstar zu sehen: Mo Salah!

Auch beim FC Liverpool ruht das Leder - und eigentlich erscheint zur jetzigen Zeit ein Trip nach München undenkbar. Doch zweifellos (oder ist das doch nur ein Doppelgänger?) handelt es sich bei dem freundlichen Mann, der auf dem Bürgersteig entlang wandert, um den Torjäger von Jürgen Klopp. 

„Was macht er hier? Vertragsverhandlungen? Mit Bayern?“, flippt Hunke völlig aus und sieht sich in seiner Spekulation darin bestätigt, als Salah zu ihm hochwinkt. Begeistert von dessen Fannähe erkennt der kultige DAZN-Reporter: „Wie immer: clever in seinen Aktionen“, in Sachen Beweglichkeit habe er sogar noch zugelegt, findet Hunke.

Salah in München gesichtet: DAZN-Kommentator Lauth hat mehr Infos

Ex-Löwen-Stürmer Benny Lauth meldet sich zu der Entdeckung seines DAZN-Kollegen zu Wort und verrät brandheiße „Insider-Informationen“: Demnach sei der ägyptische Angreifer nicht auf dem Weg zu Bayern München* gewesen. Vielmehr lautet das Trainingsgelände von 1860 München das Ziel des Ausfluges - die „Grünwalder Straße 114“, wie Lauth schildert. Hier ein Zusammenschnitt der  Sensationsentdeckung:

Es dürfte kein Zweifel bestehen: Dann ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis die Löwen - bei denen ein Manta-Manta-Video* ebenfalls für Lacher sorgte - endgültig wieder in der Bundesliga* ran dürfen. Lauth, der früher auch für den HSV und Hannover spielte, freut sich jetzt schon auf ein München-Derby zwischen dem TSV 1860 und Bayern München, wenn Mo Salah seine Torjägerqualitäten unter Beweis stellt...

Aprilscherz hin oder her - dem einen oder anderen Fußballfan dürften Hunke, Lauth und der Salah-Doppelgänger dennoch ein Lachen ins Gesicht gezaubert haben. Hunkes Schilderungen sind inzwischen so beliebt, dass Fans sich bei ihm für frühere Beleidigungen entschuldigen.

Während bei Hunke in der Corona-Krise die Grenzen zwischen Job und Alltag verwischen, ergreift der FC Bayern München Maßnahmen, um andere Teams der Bundesliga zu unterstützen, wie tz.de* schildert. Beginnt nach der Pandemie im Milliardenbusiness Profifußball eine neue Ära? Wegen des Coronavirus muss die Bundesliga lange pausieren. Ein FC-Köln-Fan hat eine Vermutung über die Herkunft des Virus. Was hat der FC Bayern damit zu tun?

Einen Aprilscherz erlaubte sich auch die Polizei München - der FC Bayern reagierte.

pf

*tz.de ist ein Angebot des bundesweiten Ippen Digital Redaktionsnetzwerks

Rubriklistenbild: © AFP / JAVIER SORIANO

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare