Hoffnung beim Polen

FCB-Boss Rummenigge und ein ominöser Anruf bei der FIFA! Wird Lewandowski nun doch zum Weltfußballer gekürt?

Robert Lewandowski beim Elfmeter im Spiel des FC Bayern gegen den FC Chelsea.
+
Robert Lewandowski könnte in diesem Jahr doch zum Weltfußballer gekürt werden.

Robert Lewandowski hätte ursprünglich auf den Titel des Weltfußballers keine Chance - da der Preis 2020 nicht vergeben werden soll. Ein Anruf ändert nun aber offenbar alles.

  • Aufgrund der Ligen-Abbrüche weltweit wird der Ballon d‘Or in diesem Jahr nicht vergeben.
  • Vor allem ein Spieler des FC Bayern wird sich darüber ärgern.
  • Robert Lewandowski legte eine Wahnsinns-Saison hin und hatte große Chancen auf den Titel.

Update vom 31. August, 11.24 Uhr: Für viele führt bei der Wahl zum Weltfußballer nichts an Robert Lewandowski vorbei. Bundestrainer Jogi Löw hat jedoch eine andere Meinung - für ihn hat es ein anderer Bayern-Star mehr verdient.

Update vom 12. August, 09.38 Uhr: Wenn es nochmal einer Bestätigung seiner aktuellen Mega-Form gebraucht hätte, dann lieferte diese Robert Lewandowski am vergangenen Samstag im Rückspiel des Achtelfinals der Champions League gegen den FC Chelsea. Beim 4:1 (2:1) des FC Bayern war der Pole - wie schon im Hinspiel - an allen Treffern direkt beteiligt.

Insofern ist es bitter, dass aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr kein Weltfußballer gewählt wird. Eigentlich. Denn ein Anruf könnte die ganze Sache nun doch ins Wanken bringen! „Ich habe mit Gianni Infantino telefoniert, ob man den ‚Golden Ball‘ trotzdem durchführen kann, obwohl France Football am liebsten absagen würde“, sagte Karl-Heinz Rummenigge am Dienstag in München: „Bei der FIFA denkt man jetzt seriös darüber nach, den ‚Golden Ball‘ in diesem Jahr trotzdem zu verleihen.“

Tatsächlich hätte Lewy sehr gute Chancen, die begehrte Trophäe einzuheimsen. Daher legte sich der FCB-Vorstandsvorsitzende bei der FIFA so ins Zeug. „Ich wünsche Robert, diesen Goldenen Ball dann zu gewinnen“, so Rummenigge weiter: „Robert ist in der Form seines Lebens - das sehen wir fast bei jedem Spiel.“ Ein Ex-Bayern-Kapitän sieht in Lewandowski dagegen keinen Weltfußballer.*

Die Dauergewinner der letztern Jahre konnten in dieser Saison weniger überzeugen. Cristiano Ronaldo ist mit Juventus im Achtelfinale der Champions League gescheitert. Lionel Messi hat mit dem FC Barcelona keinen Titel geholt und trifft am Freitag im CL-Viertelfinale auf die Bayern* - und ist dabei alles andere als Favorit. Um den Argentinier ranken sich zudem spektakuläre Abschiedsgerüchte* vor dem Giganten-Duell in der Königsklasse.

Nach Rummenigges Anruf scheint es tatsächlich gar nicht so unrealistisch, dass die FIFA doch einen Weltfußballer kürt - in welcher Form auch immer. Sollten die Bayern mindestens das CL-Halbfinale erreichen, hätte Lewandowski dann auch beste Chance auf den persönlichen Titel.

FC Bayern: FIFA prüft Möglichkeiten nach Ballon d‘Or-Absage - Neue Hoffnung für Robert Lewandowski?

Update vom 30. Juni, 14.40 Uhr: Nachdem die Entscheidung gefällt wurde, den Ballon d‘Or in diesem Jahr aufgrund der Coronavirus-Pandemie nicht zu vergeben, gingen Bayernfans auf die Barrikaden. Sie räumten Robert Lewandowski beste Chancen für die begehrte individuelle Auszeichnung ein. Doch nun besteht wieder Hoffnung beim Polen.

Ballon d‘Or-Absage: Doch noch eine Auszeichnung für Robert Lewandowski? Neue Hoffnung nach Ankündigung durch FIFA-Sprecher

Nach der Absage für die ursprünglich für den 21. September vorgesehene Verleihung in Mailand dürfen sich die hochkarätigen Spieler noch Hoffnungen auf eine Auszeichnung machen. Dies teilte ein FIFA-Sprecher der Deutschen Presse-Agentur mit. „Wir prüfen verschiedene Optionen, in welcher Form wir etwas durchführen würden.“ Die Entscheidung über eine alternative Verleihung hänge jedoch von der weltweiten Corona-Situation ab.

FC-Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge, der die Wahl im Jahr 1981 gewann, bedauerte den Ausfall der Ballon d‘Or-Vergabe und warb dabei für seinen Knipser Robert Lewandowski*. Der Münchner Star zählte bis zur Absage in diesem Jahr zu den absoluten Top-Favoriten.

Die Europäische Fußball-Union plant derzeit fest damit, die besten Spieler der Saison auszuzeichnen, hieß es auf Anfrage. Im Rahmen der Europapokal-Auslosungen im Oktober in Athen sollen die entsprechenden Ehrungen stattfinden, teilte Sport Bild mit. Ob Lewandowski unter den Nominierten ist, wird nach Abschluss der UEFA-Turniere* im August bekanntgegeben.

Robert Lewandowski: Der Bayern-Stürmer hatte beste Chancen auf den Ballon d‘Or - Polnischer Legenden-Torwart poltert gegen Entscheidung

Update vom 22. Juli, 16.25 Uhr: Nicht nur die Fans des FC Bayern sind empört, dass Robert Lewandowskis gute Chance auf die Auszeichnung zum besten Spieler der Welt zunichtegemacht wurde. Die Absage der Ballon d'Or-Verleihung 2020 schlägt auch in Lewys Heimatland Polen hohe Wellen.

Przeglad Sportowy, ein bekanntes Sport-Blatt im deutschen Nachbarland, nennt die Absage beispielsweise eine „Riesen-Enttäuschung“ und wird von der Sport Bild zitiert:. „Jeder hat erwartet, dass Lewandowski gewinnt. Er hatte so ein überragendes Jahr mit so vielen Toren, während Messi und Ronaldo nicht so überragt haben wie sonst.“ Außerdem hätten alle anderen Ligen, außer Frankreich, den Spielbetrieb wieder fortgesetzt - und für Neymar und Pendant Kylian Mbappe gebe es durch die Champions League trotzdem noch die Chance, sich zu zeigen und einen Titel zu gewinnen.

Auch der ehemalige Torhüter Jan Tomaszewski kann die Entscheidung nicht nachvollziehen, er spricht sogar vom „größten Schwachsinn des 21. Jahrhunderts“. So groß die Empörung auch ist. Für den FC Bayern könnte es im August von Vorteil sein. Vielleicht tritt der Bundesliga-Torschützenkönig nun mit einer Menge Trotz im Finalturnier der Champions League auf. „Ich glaube, dass er jetzt noch motivierter sein wird, mit Bayern die Champions League zu gewinnen und es allen zu zeigen“, so Maciej Kaliszuk von Przeglad Sportowy abschließend.

Ballon d’Or 2020 abgesagt! Mega-Pech für FC-Bayern-Star - Fans reagieren wütend und wittern Verschwörung


Erstmeldung: Paris - Seit dem Jahr 1956 ist es Tradition, dass die Fußball-Fachzeitschrift „France Football“ den besten Spieler der Welt mit dem Ballon d‘Or auszeichnet. Doch erstmals in der Geschichte des Goldenen Balls wird der Preis in diesem Jahr nicht vergeben. Dies ärgert vor allem Fans des FC Bayern München*. Nicht nur sie sahen in einem Bayern-Star den Titel-Favoriten.

Kein Ballon d‘Or 2020: „Außergewöhnliche Entscheidung“ von Fachzeitschrift - EM und Copa America fielen aus 

Die harte Entscheidung fiel vor allem, weil zahlreiche Ligen abgebrochen und auch teilweise nicht zu Ende gespielt werden konnten und die Europameisterschaft sowie die Copa America in Südamerika verschoben wurden. Dies wurde in einer Mitteilung öffentlich gemacht. Seit Mitte der Fünfzigerjahre wählen internationale Fachjournalisten den Gewinner einer der höchsten Auszeichnungen im Fußball.

Pascal Ferré, Herausgeber von „France Football“ meldete sich am Montag auf der Homepage der Fachzeitschrift zu Wort. „Wir können dies nicht als ein typisches Jahr betrachten. Außergewöhnliche Umstände führten zu einer außergewöhnlichen Entscheidung“, teilte er mit. Die Wahl wäre nicht fair gewesen, hieß es weiter. In der kommenden Spielzeit soll die Auszeichnung jedoch wieder vergeben werden.

Ballon d‘Or fällt aus: Bayern-Stürmer ärgert sich - Kein Star traf in den Top-Ligen wie er 

Vor allem in München sorgte die Absage der Verleihung des Ballon d‘Or für lange Gesichter. Mit Robert Lewandowski* hätte ein Bayern-Star sehr gute Chancen auf den Titel gehabt, der Pole erzielte in 43 Pflichtspielen in dieser Saison sagenhafte 51 Treffer. Da die sonstigen Dauersieger Cristiano Ronaldo und Lionel Messi nicht annähernd so gute Torquoten wie der FCB-Stürmer hatten.

In den Sozialen Netzwerken wüten die Fans nun und fordern einen individuellen Preis für den Bayern-Stürmer. Ein Nutzer will eine Verbindung zwischen dem Abbruch der französischen Liga und dem Ausfall der Ballon-d‘Or-Vergabe sehen. Viele Experten hatten dem Rekordtorschützen seiner Nationalmannschaft beste Chancen für den Titel eingeräumt.

Absage für Ballon d‘Or: Letzter Bayern-Sieger vor fast 40 Jahren

Für die Bundesliga* wäre dies ein Zeichen der Bestätigung gewesen, das letzte Mal, dass der Gewinner dieser Auszeichnung in der deutschen Profiliga* spielte, war 1996, als Matthias Sammer vom BVB* den goldenen Ball gewann. Das letzte Mal, dass ein Bayern-Spieler den ersten Platz belegte, war im Jahr 1981, als der heutige Vereins-Boss Karl-Heinz Rummenigge zum zweiten Mal hintereinander ausgezeichnet wurde. Seitdem wartet man in München auf den individuellen Titel. (ajr) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Robert Lewandowski bereitet sich intensiv auf die kommenden Aufgaben in der Champions League vor. Der Pole überraschte seine Fans zuletzt mit einem kuriosen Workout.

Zuletzt tauchten im Internet Bilder und Details des Vertrags auf, den Real Madrid Robert Lewandowski Ende des Jahres 2013 vorgelegt haben soll.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare