Hinweis auf Start-Aufstellung?

DFB-Team startet Südkorea-Vorbereitung: Ein Star ist wieder dabei, ein anderer fehlt verletzt

+
Mats Hummels und Sebastian Rudy würden - wenn fit - vermutlich beide in der Stratelf gegen Südkorea stehen. 

Die DFB-Mannschaft hat nach dem freien Sonntag ihre Vorbereitung auf das entscheidende Spiel gegen Südkorea aufgenommen. Ein Star konnte wieder trainieren, ein anderer hingegen fehlte. 

Mit Mats Hummels, aber ohne Sebastian Rudy hat die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ihre Vorbereitung auf das WM-Gruppenspiel gegen Südkorea aufgenommen. Weltmeister Hummels, der gegen Schweden wegen eines verrenkten Halswirbels ausgefallen war, stand am Montag in Watutinki wieder auf dem Trainingsplatz.

Dagegen fehlte Mittelfeldakteur Rudy nach seinem Nasenbeinbruch. Der 28 Jahre alte Münchner hatte sich beim 2:1 gegen die Schweden verletzt und war am Sonntag operiert worden.

Alle Informationen zur Weltmeisterschaft finden Sie in unserem WM-Ticker

Boateng fehlt sicher

Verzichten muss Bundestrainer Joachim Löw beim Gruppen-Finale am Mittwoch gegen Südkorea auf jeden Fall auf den gesperrten Jérôme Boateng, der bei der Einheit am Montag zu den 22 Akteuren auf dem Rasen gehörte. Unter anderem wurde Fußball-Tennis gespielt. Die Mannschaft sollte Kraft sammeln für das Spiel gegen die Asiaten. In Kasan will die DFB-Elf das Achtelfinale perfekt machen.

Der Trainerstab plant die Partie erst einmal ohne Rudy, bei dem am Montag eine weitere Untersuchung anstand. „Man wird sehen, wie es aussieht“, sagte Löw-Assistent Marcus Sorg. Wenn der Bayern-Profi ohne Risiko mit einer Maske spielen könnte, würde man diese Variante „mit Sicherheit in Betracht ziehen“. Wahrscheinlicher ist aber eine andere Option, etwa die mit Sami Khedira an der Seite von Toni Kroos.

Auch lesenswert: WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale - diese Szenarien sind möglich

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare