Olympia-Handballturnier in Tokio

Deutschland schlägt Norwegen deutlich - DHB-Torhüter lassen Sagosen verzweifeln

Die deutsche Handball-Auswahl jubelt nach dem starken Auftritt gegen Norwegen.
+
Die deutsche Handball-Auswahl jubelt nach dem starken Auftritt gegen Norwegen.

Das DHB-Team will im olympischen Turnier für Furore sorgen, gegen Norwegen holten die Gislason-Schützlinge ihren zweiten Sieg. Der Live-Ticker zum Nachlesen.

  • Im vierten Vorrundenspiel traf die deutsche Handball-Auswahl* auf Norwegen.
  • Die Mannschaft von Bundestrainer Gislason sicherte sich den zweiten Turniersieg bei Olympia*.
  • Der Live-Ticker zum starken Auftritt der Deutschen zum Nachlesen.

>>> AKTUALISIEREN <<<

Deutschland - Norwegen 28:23 (14:11)

Kader Deutschland:Bitter, Wolff - Gensheimer, Golla, Lemke, Pekeler, Knorr, Weinhold, Häfner, Schiller, Kühn, Kastening, Drux
Kader Norwegen:Saeveraas, Bergerud - Sagosen, Gullerud, Myrhol, O'Sullivan, Reinkind, Frederiksen, Oeverby, Gulliksen, Abelvik Roed, Bjoernsen, Joendal, Toennesen
Zeitstrafen2 - 5

Nach Spielende ist die Erleichterung groß, die deutsche Mannschaft kann noch gegen große Gegner gewinnen. Der Sieg gegen Norwegen war eminent wichtig, um den Dänen im Viertelfinale aus dem Weg zu gehen. Eine geschlossene Mannschaftsleistung sicherten heute den Sieg, die beiden Torhüter Andreas Wolff und Johannes Bitter hielten zudem alles, was zu halten war - und noch etwas mehr. Superstar Sander Sagosen verzweifelte ein ums andere Mal an den Keepern.

Bester Torschütze gegen die Norweger war Kapitän Uwe Gensheimer, der sechs Siebenmeter verwandelte, Rechtsaußen Timo Kastening traf gleich fünfmal aus dem Spiel heraus für die DHB-Auswahl.

Für das sichere Weiterkommen braucht Deutschland nun mindestens einen Punkt gegen Brasilien, am Sonntagmittag steigt die letzte Partie der Vorrunde.

Handball bei Olympia: Deutschland gegen Norwegen im Live-Ticker - Gensheimer setzt den Schlusspunkt

SCHLUSSPFIFF

60. Minute: Gensheimer darf noch einen Siebenmeter verwandeln, danach ist Schluss.

60. Minute: Norwegen trifft noch einmal, vor den letzten zwanzig Sekunden nimmt Gislason noch eine Auszeit.

60. Minute: Weinhold wirft den Ball im hohen Bogen ins leere Tor, die letzte Minute läuft bereits.

59. Minute: Der auffällige Weber legt wieder einen nach, das Spiel sollte durch sein. Pekeler holt sich eine Zeitstrafe ab.

58. Minute: Norwegen kann den Anschluss erzielen, kurz danach gibt es jedoch die nächste Zeitstrafe gegen die Skandinavier.

56. Minute: Kastening dreht den Ball in Bedrängung aus spitzem Winkel ins Tor, nun müsste Norwegen vier Tore aufholen.

54. Minute: Nach einem Time-out kommen die Norweger wieder besser ins Spiel, allerdings ohne den gewünschten Ertrag. Bitter hält wieder stark, diesmal gegen Bjoernsen.

52. Minute: Wieder ist Bitter zur Stelle und wieder ist Sagosen der Leidtragende. Und wieder trifft Kühn in dieser entscheidenden Phase, in der die Partie zu kippen drohte.

50. Minute: Nun haben die Deutschen wieder Glück, da Joendal nur den Pfosten trifft. Das wäre um ein Haar der Ausgleich gewesen. Doch Julius Kühn kann sich durchsetzen und stellt den Zwei-Tore-Vorsprung her. Es bleibt eng.

Handball bei Olympia: Deutschland gegen Norwegen im Live-Ticker - enges Spiel vor der Schlussphase

49. Minute: Immer wider führt Deutschland hoch, doch Sagosen bringt sein Team erneut etwas näher an den Ausgleich. Es bleibt spannend, vor allem weil die Norweger durch Oeverby das 22:21 nachlegen.

47. Minute: Innerhalb kurzer Zeit treffen erst Drux und dann Sagosen, beim Treffer des Norwegers hat Wolff etwas Pech.

47. Minute: Der Magdeburger O‘Sullivan hämmert den Ball ansatzlos ins Netz, nur noch 21:18.

45. Minute: Sagosen verürzt erneut, Deutschland spielt aber munter weiter. Eine Viertelstunde vor dem Ende führt die Mannschaft von Alfred Gislason mit vier Toren.

44. Minute: Wieder gibt es einen Siebenmeter für Norwegen - und wieder hält Bitter! Wahnsinns-Leistung der Torhüter bei diesem insgesamt sehenswerten Auftritt.

43. Minute: Norwegen trifft nur den Pfosten, im Gegenkonter trifft Häfner nach Zuspiel von Weinhold zum 21:16.

42. Minute: Erst wird Weber gelegt, dann trifft Gensheimer wieder zum Siebenmeter an. Auch bei seinem fünften Siebenmeter am heutigen Tag halten die Nerven, diesmal wirft er den Ball halbhoch rechts ins Tor.

Handball bei Olympia: Deutschland gegen Norwegen im Live-Ticker - Sagosen im zweiten Durchgang besser drauf

40. Minute: Fast hält Saeveraas gegen Schiller, doch der Ball trudelt ins Tor. Im Gegenkonter schließt Sagosen wieder eiskalt ab. Doch Kastening stellt kurz darauf wieder den Drei-Tore-Vorsprung her.

38. Minute: Und wieder gibt es die Zwei-Minuten-Strafe für Norwegen! Kann die DHB-Mannschaft die Phase nutzen?

36. Minute: O‘Sullivan lässt Woff keine Chance, auf der Gegenseite erhöht Kastening wieder. Die Norweger sind nun wieder vollzählig.

35. Minute: Nach einem Foul von Gullerud an Drux muss der Norweger für zwei Minuten raus, Pekeler trifft in der Folge zum 16:14.

34. Minute: Erst in der vierten Minute kommt Drux zum 15. Treffer des DHB-Teams, wieder kommt der Berliner aus dem Rückraum zum Abschluss und wuchtet den Ball ins Tor. Doch Sagosen verkürzt erneut auf 15:14!

33. Minute: Erst haben die Deutschen nach einem Pfostentreffer Glück, im Anschluss kommt Oeverby zum 14:13-Treffer. Guter Beginn der Norweger...

32. Minute: Sagosen markiert den ersten Treffer des zweiten Durchgangs zum 14:12, die Norweger verteidigen nun intensiver.

31. Minute: Mit einem Drei-Tore-Vorsprung geht die deutsche Mannschaft in die zweite Hälfte.

Handball bei Olympia: Deutschland gegen Norwegen im Live-Ticker - sehenswerte erste Hälfte

HALBZEIT

30. Minute: Und wieder eine Hammer-Parade gegen Sagosen! Bitter lenkt den wuchtigen Wurf an den Pfosten, danach ist Pause. Mit 14:11 führt die deutsche Mannschaft gegen Norwegen und zeigt eine insgesamt starke Leistung, noch sind aber 30 Minuten zu spielen.

30. Minute: Nicht nur Wolff ist gut drauf, auch Bitter zeichnet sich im Tor aus und hält einen Siebenmeter gegen Sagosen.

29. Minute: Sagosen verwandelt einen Seiebenmeter zum 13:10, doch Deutschland kommt nach einer tollen Kombination wieder im Anschluss zum nächsten Tor, diesmal durch Drux. Norwegen steckt nun aber nicht auf, trifft erst selbst zum 14:11 und holt dann einen Siebenmeter heraus.

26. Minute: Norwegen trift wieder, diesmal ersmals durch Sagosen, doch wieder folgt der deutsche Treffer auf dem Fuß. Julius Kühn zieht aus dem Rückraum ab und donnert den Ball ins Netz.

25. Minute: In Norweger Unterzahl kommen die Skandinavier zwar erst selbst zu einem Treffer, Pekeler setzt jedoch gleich wieder einen zum 12:7 drauf und stellt den alten Abstand wieder her.

Handball bei Olympia: Deutschland gegen Norwegen im Live-Ticker - Fünf-Tore-Vorsprung für Deutschland

23. Minute: Weber bedient Goller mit einer starken Pass in die Mitte, der Flensburg-Profi verwandelt zum 10:6. Kurz darauf gibt es den vierten Siebenmeter inklusive einer Zeitstrafe für Norwegen und wieder kann Gensheimer treffe, 11:6!

21. Minute: Einen Gegentreffer fängt sich das DHB-Team noch, dann ist es jedoch wieder vollständig. Bjoernsen trifft jedoch auch gegen die Sieben zum 9:6.

20. Minute: Deutschland fängt sich zwar das 8:4 durch Joendal und gerät nach einer Zeitstrafe in Unterzahl, doch Drux legt noch einen Treffer nach - 9:4!

18. Minute: Weber haut den nächsten Ball ansatzlos zum 8:3 in die Maschen, die Norweger nehmen ein Time-out.

18. Minute: Die deutsche Mannschaft spielt sich in einen kurzen Rausch, Kastening erhöht auf 7:3 für das Gislason-Team. Im Gegenzug hält Wolff wieder klasse, diesmal gegen Oeverby.

16. Minute: Goller hat die Gelegenheit auf den sechsten Treffer, doch er wird entscheidend gestört. In der nächsten Situation ist es Weber, der mit unfairen Mitteln gestoppt wird. Es gibt erneut einen Siebenmeter und wieder verwandelt der Kapitän sicher, diesmal wirft der Profi der Rhein-Neckar-Löwen den Ball ins rechte untere Eck.

13. Minute: Schiller zieht von links außen vor den Kreis und schließt stark zum 5:3 ab. Noch steht die Defensive der deutschen Mannschaft stark, von Sagosen ist bisher nichts zu sehen. Der starke Keeper Wolff pariert nach 13 Minuten mit dem Fuß gegen den Kieler Star.

11. Minute: Erst kommt Weinhold mit einem klasse Wurf zum 4:2, dann geht es bei Norwegen ganz schnell. Diesmal bezwingt Joendal Wolff und verwandelt zum 4:3.

Handball bei Olympia: Deutschland gegen Norwegen im Live-Ticker - Starker Beginn des DHB-Teams

9. Minute: Nach dem Ausgleich der Norweger holt das DHB-Team den nächsten Siebenmeter durch Pekeler heraus. Wieder schließt Gensheimer humorlos ab.

7. Minute: Kastening ist auf und davon und markiert mit seinem 18. Treffer in Tokio das 2:1. Starker Treffer des besten deutschen Schützen beim Turnier. Auch im Gegenzug kann Wolff gegen Sagosen parieren!

5. Minute: DIe erste Minuten sind taktisch geprägt, dann wird Drux niedergerissen. Kapitän Gensheimer kommt für den fälligen Siebenmeter ins Spiel und verwandelt direkt. Auf der Gegenseite hält Wolff stark gegen Joendal.

2. Minute: Nach Wolffs erster guter Aktion kommt das deutsche Team, kann jedoch nicht Profit aus der Aktion schlagen. Norwegen kommt im Konter zum 1:0-Führungstreffer.

1. Minute: Die Partie startet, die deutsche Mannschaft spielt komplett in Schwarz, Norwegen in weiß. Die Startaufstellung: Wolff, Schiller, Drux, Weber, Pekeler, Weinhold, Kastening. Kapitän Gensheimer sitzt zu Beginn nur auf der Bank.

ANPFIFF

Update vom 30. Juli, 14.25 Uhr: Die Nationalhymnen laufen bereits, in wenigen Minuten geht‘s los!

Update vom 30. Juli, 13.59 Uhr: In einer halben Stunde wird es für die deutsche Handball-Auswahl ernst, denn gegen Norwegen wäre ein Sieg im Hinblick auf die Platzierung für ein mögliches Viertelfinale enorm wichtig. Sollte das DHB-Team das Duell am Freitag sowie die letzte Partie gegen Brasilien gewinnen, könnte man den Dänen in der nächsten Runde noch aus dem Weg gehen. Ab 14.30 verpassen Sie kein Tor im Live-Ticker.

Handball bei Olympia: Deutschland gegen Norwegen im Live-Ticker - Sorgen vor vorletztem Gruppenspiel

Update vom 30. Juli, 13.24 Uhr: Die deutsche Mannschaft schließt mit dem Topspiel gegen Norwegen den vierten Spieltag der Vorrunde beim olympischen Turnier. Zuvor verlor Argentinien sein viertes Spiel gegen die Brasilianer (23:25), die dadurch jedoch ihre Chance aufs Viertelfinale wahren. Frankreich gelang gegen Spanien hingegen der vierte Sieg, mit 36:31 untermauerten die Franzosen ihre Tabellenführung. Nun müsste Deutschland mit einem Sieg nachziehen, die Norweger stehen aktuell mit vier Zählern auf Rang drei, das DHB-Team sammelte nur zwei Punkte und steht derzeit auf Platz vier.

Erstmeldung vom 30. Juli:
Tokio - Lediglich einen Sieg holte die deutsche Handball-Auswahl erst in drei Anläufen beim olympischen Turnier, die anderen beiden Spiele gingen knapp verloren. Nach der 27:28-Auftaktniederlage gegen Spanien und der 29:30-Pleite gegen die Franzosen wartet die Mannschaft von Alfred Gislason auf den ersten Sieg gegen einen großen Gegner. Im Duell mit Norwegen haben die DHB-Spieler nun die Chance auf Wiedergutmachung.

Handball bei Olympia: Deutschland gegen Norwegen im Live-Ticker - ein Star bereitet DHB-Akteuren Sorgen

Mit Norwegen wartet der EM-Dritte auf die Deutschen, die sich besonders vor einem Akteur bei den Skandinaviern in Acht nehmen müssen. Das DHB*-Team will versuchen, die richtigen Mittel gegen Superstar Sander Sagosen vom deutschen Rekordmeister THW Kiel zu finden. Er bereitet den Deutschen schon vorab Sorgen: „Er ist einer der weltbesten Handballspieler, wenn nicht sogar der beste“, meinte Deutschlands Steffen Weinhold vor dem Top-Duell. „Es ist schwer, gegen ihn zu spielen. Wir müssen ihn unter Druck setzen, dann macht auch er Fehler“, meint er über den 25-Jährigen.

Gislason will sich hingegen nicht zu sehr auf Sagosen einschießen, Norwegen sei „insgesamt stark besetzt“, so der Bundestrainer- „Man kann sich nicht nur auf ihn konzentrieren, auch wenn er natürlich der Star dieser Mannschaft ist“, fügte er hinzu. Die Ausgangslage ist klar, ein Sieg muss in diesem „enorm wichtigen Spiel“ her, wie es Gislason beschrieb. Sein Team müsse nun „von Beginn an voll da sein“, da es „um ganz wichtige Punkte“ ginge. Norwegen steht zwei Punkte vor Deutschland auf Rang drei.

Handball bei Olympia: Deutschland gegen Norwegen im Live-Ticker - drohendes Endspiel bei Niederlage

Die DHB-Auswahl müsste im Falle einer erneuten Niederlage zum Endspiel um den Einzug ins Viertelfinale gegen Brasilien antreten. Sollte sich Deutschland als Tabellenvierter für die Runde der letzten Acht qualifizieren, würde jedoch Weltmeister und Olympiasieger Dänemark warten. Diese Konstellation gilt es nun zu vermeiden.

Mit einem Sieg könnten die Sorgen der frustrierten Deutschen wieder in den Hintergrund rücken. „Wir hoffen, dass jetzt im Norwegen-Spiel der Knoten platzt. Wir brauchen auf jeden Fall noch einen Sieg zum Weiterkommen“, gab Spielmacher Philipp Weber die Marschroute vor. (ajr) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare