Olper in den 1950er-Jahren Mitgründer des Luftsportclubs Attendorn-Finnentrop

Aeroclub ehrt  Dieter Epe mit "Plakette in Gold"

+
Dieter Epe (r.) erhielt an seinem 80. Geburtstag aus den Händen von Karl-Dieter Lerch die „Plakette in Gold des Deutschen Aeroclubs“.

Heggen/Olpe. Eine hohe Auszeichnung erhielt Dieter Epe: Dem Olper wurde die „Plakette in Gold des Deutschen Aeroclubs“ verliehen. Dies ist die höchste Form der Ehrung für im Luftsport Engagierte und wird ausschließlich an Einzelpersonen vergeben.

Dr. Karl-Dieter Lerch, Vorsitzender des Luftsportclubs (LSC) Attendorn-Finnentrop und Vizepräsident des DAEC-Landesverbandes, überreichte Dieter Epe die Auszeichnung während der Feier seines 80. Geburtstages. 

Die Ehrung besteht aus Plakette und Urkunde. Dazu schreibt der LSC Attendorn-Finnentrop: „Dieter Epe war in seiner Jugend ein Gründungsmitglied des LSC Attendorn-Finnentrop im Laufe der 1950er-Jahre. Er war jahrzehntelang Schlepppilot, Segelfluglehrer, Vorsitzender und ist zurzeit ebenfalls Ehrenvorsitzender des Vereins. Darüber hinaus dominierte er als Leistungssegelflieger lange die Sauerland-Segelflugwettbewerbe und ist Inhaber des Leistungsabzeichens Gold-C mit drei Diamanten. Dieter Epe prägte wie kaum ein anderer die Geschichte des hiesigen Luftsportclubs, sodass dieser heute seinen Mitgliedern ein umfassendes Leistungsangebot unterbreiten kann.“ 

Gewürdigt wird mit der genannten Plakette in Gold die dem „Luftsport erwiesene ideelle und materielle Hilfe durch herausragende, ehrenamtliche Tätigkeit über viele Jahre an verantwortlicher Stelle in den Vereinen oder in den Gliederungen des Landesverbandes“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare