Landesliga-Aufsteiger FC Altenhof meldet weitere Verstärkungen

Thomas Lichtenthäler wird Co-Trainer am "Winterhagen"

+
Mit Gorden Horlacher (hier beim Wendener Gemeindepokal) kommt ein spielstarker junger Fußballer vom FSV Gerlingen an den Altenhofer „Winterhagen“.

Altenhof. Thomas Lichtenthäler ist ab sofort Co-Trainer beim Landesliga-Aufsteiger FC Altenhof. Der 62-jährige, erfahrene Coach war zuletzt bis 2014 Trainer des FSV Gerlingen.

Lichtenthäler ist ein enger Freund von Cheftrainer Oliver Mack und hat ihn in dieser und der vergangenen Saison schon einige Male vertreten. Lichtenthäler war bei vielen Spielen als Zuschauer dabei und kennt Spieler und Mannschaft des FCA sehr gut. Er soll Oliver Mack, der als selbstständiger Elektromeister beruflich zur Zeit sehr stark belastet ist, jetzt auch offiziell unterstützen. Die Zusammenarbeit mit Thomas Lichtenthäler wurde zunächst bis zum Saisonende vereinbart. „Somit gehen wir mit Trainerteam Oliver Mack, Thomas Lichtenthäler und Torwarttrainer Marco Grisse sicherlich personell wie fachlich gut gerüstet in die Rückrunde“, so FCA-Spielerobmann Eckhard („Ecki“) Stahl in einer Pressemitteilung. Zudem präsentiert der Verein vom „Winterhagen“ weitere Neuzugänge: Nach Winterneuzugang Markus Schneider (SpVg Olpe) kehren mit Robin Rademacher und Manuel Koschitz zwei weitere Altenhofer Eigengewächse aus der Bezirksliga-A-Jugend von RW Hünsborn zurück. Mit Gorden Horlacher (22 Jahre) kommt ein spielstarker Allrounder vom FSV Gerlingen an den Winterhagen, von Fortuna Freudenberg der 21-jährige Offensivspieler Yannis Freitag. „Alle Neuzugänge sind junge, talentierte Spieler aus der näheren Umgebung und passen genau in unser Konzept. Damit sind die Planungen aber noch nicht abgeschlossen. Ein Stürmer und ein Torwart stehen noch auf der Wunschliste“, berichtet Stahl weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare