TV Attendorn hält Jahreshauptversammlung ab

Andreas Ufer erneut als "Chef" bestätigt

Nicht nur sportlich ist Andreas Ufer alles andere als müde, auch den Vorsitz in "seinem" TV Attendorn hat er nach der Jahreshauptversammlung weiterhin inne.

Attendorn - Im Restaurant Himmelreich hielt der TV Attendon - unter Coronabedingungen - seine Jahreshauptversammlung ab.

Kontinuität an der TVA-Spitze ist Trumpf: Andreas Ufer wurde - nach annähernd 20-jähriger Tätigkeit in dieser Funktion - erneut zum Vorsitzenden gewählt.

Ebenso einstimmig gewählt oder bestätigt wurden:  Marie-Luise Kurzer als stellvertretene Vorsitzende, Eva Speich-Maczioschek als Geschäftsführerin, Oliver Maczioschek als Referent für Öffentlichkeitsarbeit, Susanne Große als Breitensportbeauftragte, Christine Greitemann  als Abteilungsleiterin Volleyball.

Die Versammlung ddauerte nur 50 Minuten, auf sportliche Ehrungen und Ehrungen von Jubilaren wurde verzichtet, sie sollen im kommenden Jahr nachgeholt werden, wenn die Rahmenbedingen wieder „normal“ sind.

Die Mitgliederzahl entwickelte sich im Letzen Jahr positiv, Schatzmeisterin Manuela Gabriel war mit der Kassenlage sehr zufrieden, die Beiträge bleiben konstant, Schulden oder weitere Verpflichtungen hat der Verein nicht, so der TV Attendorn in seiner Pressemitteilung abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare