"Halle wir kommen"

Arnsberger Tanzsternchen treten bei Deutschen Meisterschaften an

Gemeinsam mit ihren Trainerinnen Sabrina Rahmann und Katharina Pohlmann bejubelten die Tanzsternchen die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften.

Arnsberg. „Aller guten Dinge sind drei“, weiß der Volksmund trefflich zu formulieren. Das können jetzt auch die Tanzsternchen der TSA im TV Arnsberg für sich in Anspruch nehmen: Beim dritten Halbfinale in Folge gelang der große Wurf, die Jugendgarde fährt am heutigen Samstag, 10. März, zur Deutschen Meisterschaft im karnevalistischen Tanzsport. „Halle an der Saale wir kommen“ war der Satz des Tages.

Als dritte Garde mussten die Mädels auf die Bühne. Mit ihrer Punktzahl setzten sie sich an die Spitze und nun war warten angesagt. Und es wurde mehr als spannend. Denn die „großen Brocken“ kamen noch alle. Bis zum neunten Teilnehmer führten die Tanzsternchen. „Eine von den fünf Top-Garden müssen wir hinter uns lassen“, rechneten die Trainerinnen vor. Am Ende ging die Rechnung auf: Die Tanzsternchen ließen einen der Seriensieger hinter sich. Die Großenritter Carnevalsgemeinschaft aus Baunatal, 26-maliger deutscher Meister, hatte das Nachsehen. 

Jubel und Freudentränen nahmen kein Ende. Mancher schaute zwischendurch immer wieder auf die Anzeigentafel, als könnte das „Q“ (für Qualifikation) hinter dem Vereinsnamen wieder verschwinden. „Davon haben wir viele Jahre geträumt und jetzt ist es wahr. Als eine von zwölf Garden aus ganz Deutschland treten wir bei der DM an“, sagten Sabrina Rahmann und Katharina Pohlmann, die ihr Glück noch gar nicht so recht fassen konnten. „Wir sind einfach nur stolz auf euch. Genießt in Halle den Auftritt vor großem Publikum“, war der Rat der beiden Trainierinnen an ihre Mädels.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare