Schüler messen sich in Nordischer Kombination und Spezialspringen

100 Athleten zu Gast

Ein Deutscher Schüler Cup (DSC) findet in Winterberg statt: Im Rahmen eines DSV-Lehrgangs vom 15.bis 19. Oktober werden etwa 100 Athleten der Schülerklasse S12/S13 sowie Si 12-14 aus ganz Deutschland in der Nordischen Kombination und im Spezialspringen starten.

Die Wettkämpfe finden auf der Herrloh-Schanze K44m und der Ski-Rollerbahn in Neuastenberg statt. Um den Sportlern einen Vorgeschmack auf die Wintersaison zu geben, wird es eine vereiste Anlaufspur geben. Dies ist bundesweit einmalig und wurde bereits im vergangenen Jahr so früh in der Saison getestet. In diesem Jahr wird erstmals die DSV-Videoweitenmessung eingesetzt.

Die Wettkämpfe starten am Samstag um 10 Uhr mit dem Probesprung. Anschließend geht es mit den beiden Wettkampfsprüngen weiter. Um 15 Uhr starten die Kombinierer im Skirollerstadion von Neuastenberg über 2,5 beziehungsweise 5 Kilometer. Am Sonntag geht es früh aus den Federn, denn um 9 Uhr beginnt der Mannschaftswettbewerb mit dem Probedurchgang. Bereits eine Woche später am Sonntag, 26. Oktober, ab 9 Uhr ist das Finale der 32. Nord-Westdeutschen Mattenschanzentour 2014. Hier wird auf allen Herrloh-Schanzen sowie auf der St.-Georg-Schanze um den Gesamtsieg der Springertour gekämpft. Am Start sind die Athleten der Skiverbände aus Hessen, Thüringen, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Westdeutschland. Hier geht es auch für die Nachwuchsathleten des SK Winterberg darum zu zeigen, wo sie stehen, oder was bis zur Wintersaison noch verbessert werden muss.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare