VfR Rüblinghausen gewinnt Olper Stadtpokalturnier am Sonderner Kopf

Avdi Qaka und Co. am Ende zu stark für SpVg Olpe II

Der Olper Stadtpokalsieger 2017 im Feld heißt VfR Rüblinghausen. Das Team um Spielertrainer Avdi Qaka schlug im Finale Olpe II mit 2:0. Foto: Peter Maiworm

Sondern. Der VfR Rüblinghausen ist Olper Stadtpokalsieger 2017. Im Endspiel bezwang der VfR die Zweitvertretung der SpVg Olpe am Sonderner Kopf mit 2:0. Dritter wurde Gastgeber SF Biggetal.

SpVg Olpe II hatte bis ins Finale eine weiße Weste bewahrt, war dann aber im Endspiel ohne Chance. Die Mannschaft von Spielertrainer Avdi Qaka setzte sich am Ende verdient mit 2:0 als Sieger des Stadtpokals 2017 durch. 

Ins Halbfinale hatten es neben Olpe II und Rüblinghausen noch A-Kreisligaaufsteiger TuS Rhode und B-Kreisligist SF Biggetal geschafft. Im ersten Semifinale standen sich Olpe II und Rhode gegenüber. Hier gewann die „Reserve“ der Kreisstädter deutlich mit 4:0. Im zweiten Halbfinale trafen Gastgeber Biggetal und der spätere Sieger VfR Rüblinghausen aufeinander. In dieser Partie bezwang der VfR Rüblinghausen SF Biggetal mit 6:3. 

Die Plätze 3 und 4 wurden im Elfmeterschießen ermittelt. Die Schützen von SF Biggetal hatten die besseren Nerven und besiegten den TuS Rhode mit 4:2.

Der Stadtsportverbandsvorsitzende Joachim Schlüter ehrte gemeinsam mit dem stellvertretenden Olper Bürgermeister Markus Bröcher und Werner Rudolph, Vertreter des Hauptsponsors Sparkasse OWD, Sieger und Platzierte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare