TV-Turner erleben Fabian Hambüchen live

Beeindruckende Übungen

Die Turner des TV Gleidorf beteiligten sich am Internationalen Deutschen Turnfest.

Mit knapp 40 Mitgliedern nahm der TV Gleidorf am Internationalen Deutschen Turnfest 2013 in der Metropolregion Rhein-Neckar teil.

Untergebracht waren die Turner mit ihren Trainern für eine Woche in einem Gymnasium in Heidelberg mit weiteren bekannten Vereinen. Das Turnfest wurde bei frühsommerlichem Wetter mit der Eröffnungsparade, an der über 9000 Aktive aus mehr als 900 Vereinen teilnahmen, in Mannheim am Wasserturm gestartet. Auf dem Wochenprogramm stand zum Beispiel die Turnfestgala „Schlaflos in Mannheim“, eine zweieinhalbstündige Gala, die Bürger Lars Dietrich als „Turnlehrer“ amüsant moderierte. Mehr als 350 Teilnehmer zeigten ein buntes Programm aus dem weiten Gebiet des Sports mit Beteiligung von Oksana Chusovitina, Philipp Boy und Markus Kubicka.

Ein Highlight waren die deutschen Meisterschaften im Gerätturnen der Männer und Frauen. Die deutschen Spitzenturnerinnen und -turner zeigten an den einzelnen Geräten beeindruckende Übungen. Fabian Hambüchen und Elisabeth Seitz erturnten sich den Titel im Mehrkampf und standen am nächsten Tag für eine Autogrammstunde bereit. Glücklich kamen die kleinen Turner mit einem Autogramm ihre Vorbilder in der Hand wieder. Weitere Veranstaltungen waren die TuJu-Party, die Turnshow „Japanese Gymnastics and Culture Night“, Seitz, die TuJu-Show. Aber auch die Teilnahme an unterschiedlichsten Workshops wie „Drums alive“, „Krafttraining anhand typischer Turnposen und -aktionen“ oder „Rondat Flick-Flack“ in der Turnfest-Akademie waren Programmpunkte.

Neben den sportlichen Punkten wurden auch die Städte Heidelberg mit seinem Schloss und der schönen Altstadt, Mannheim und Speyer mit seinem Dom erkundet. Den Schlusspunkt des Turnfestes setzte die Stadiongala „Leben in Bewegung“ auf den Rasen des Carl-Benz-Stadions. Etwa 3000 Mitwirkende zeigten mit regionalen Akzenten eine beeindruckende Show. Am Ende umarmten sich Turnfest-Maskottchen Fred und der Berliner Bär bei der Staffelstab-Übergabe an Berlins Bürgermeister Klaus Wowereit, dem Ausrichter des nächsten Deutschen Turnfestes 2017: „Wir sehen uns 2017, Berlin!“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare