Letztes Spiel im grün-schwarzen Trikot am 1. Juni 2017 mit Aufstieg gekrönt

Benedikt Feldmann steht vor Comeback in der 2. SG-Mannschaft

SG Finnentrop 2. Mannschaft Benedikt Feldmann Rückkehr Verstärkung
+
Benedikt Feldmann verstärkt im Sommer die 2. Mannschaft der SG Finnentrop/Bamenohl.

So richtig „weg“ war er nie, aber zum Start der neuen Saison 2021/22 ist er wieder „mittendrin“: Benedikt Feldmann verstärkt die 2. Mannschaft der SG Finnentrop/Bamenohl.

Finnentrop/Bamenohl - „Die SG Finnentrop/Bamenohl freut sich, dass Benedikt Feldmann zur Saison 21/22 wieder aktiv als Spieler zurückkehren wird. Der 31-Jährige Weringhauser spielte bereits in der Jugend für die SG und hatte einen großen Anteil an dem erfolgreichen Weg der 1. Mannschaft. Dort spielte er bis 2017 und führte die Mannschaft vier Jahre als Kapitän an“, so die Mitteilung der SG.

Nach drei überkreislichen Aufstiegen und etlichen Pokalsiegen in der Halle sowie auf dem Feld, verabschiedete sich „Bene“ vorerst von der aktiven Zeit bei der SG. Grund war der Einstieg in die Selbstständigkeit und die damit fehlende Zeit für die Familie. Die SG weiter: „Nachdem sich nun sein Alltag rund um die Physiopraxis Impuls sowie der Familie eingespielt hat, wünscht er sich, wieder aufs Feld zurückzukehren.“

Der Kontakt zwischen den SG-Verantwortlichen und Benedikt Feldmann war durch die Arbeit als Physiopartner nie verloren gegangen. Der sportliche Leiter der SG, Simon Machula: „Er hat uns oftmals klargemacht, dass er lediglich eine Fußballpause einlegt und irgendwann wieder zurückkommen möchte, und bei so einem Spieler bleibt man dann natürlich dran.“

Machula: „Neben seiner fußballerischen Klasse bringt der Linksfuß das komplette Paket aus Erfahrung und Persönlichkeit mit, um der jungen Zweitvertretung als Führungsspieler zu helfen. Wir haben Spieler dabei, die auf längere Sicht mal den Weg in die Erste schaffen können und dabei kann ,Bene` sicher helfen.“

Benedikt Feldmann ist mit seinem hohen Tempo auf der linken Außenbahn Zuhause, kann aber auch in der hinteren Reihe jede Position besetzen, sodass er für die Trainer Michael Hennes und Fabian Schmidt einige Einsatzmöglichkeiten bietet.

Sein vorerst letztes Spiel im SG-Trikot absolvierte Feldmann am 1. Juni 2017 für die „Zweite“: Damals unterstütze er die 2. Mannschaft als Spieler der „Ersten“ im Aufstiegsspiel gegen die Reserve aus Gerlingen und half mit seinem Doppelpack, den Aufstieg in die Kreisliga B perfekt zu machen. Simon Machula augenzwinkernd: „Er weiß also auch, wie Aufstiege in der Kreisliga funktionieren. In Richtung Benedikt Feldmann bleibt noch zusagen: Willkommen zurück an Bord.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare