Benedikt Stienen auf Platz vier

Hochsauerland. Den angestrebten Podestplatz konnte Benedikt Stienen vom LAC Veltins Hochsauerland bei den Deutschen Leichtathletikmeisterschaften in der AK U23 in Göttingen nicht erreichen.

Mit 55,57 Meter belegte er Platz 4. Deutscher Meister wurde Michael Salzer (VfL Sindelfingen) mit einer Weite von 57,90 Meter. Wesentlicher Grund liegt laut einer Pressemitteilung des LAC Veltins Hochsauerland in gesundheitlichen Problemen. Aufgrund einer Erkrankung mit Fieber sei für Stienen kein Training möglich gewesen. Trainer Reiner Geinitz: „In den kommenden Wochen stehen noch drei Wettkämpfe an. Hier gilt es dann mit wieder aufgeladenen Kräften die 60 Meter Marke anzugreifen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare