1. SauerlandKurier
  2. Sport
  3. Lokalsport

BL-Teams: lösbare Aufgaben

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Phillip Hennes und Hasan Dogrusöz (v.r.) zeigten den Gerlingern Michel Schöler und Matthias Beckmann im Pokalspiel die Hacken. Heute geht es gegen den RSV. Foto: harpo
Phillip Hennes und Hasan Dogrusöz (v.r.) zeigten den Gerlingern Michel Schöler und Matthias Beckmann im Pokalspiel die Hacken. Heute geht es gegen den RSV. Foto: harpo

Kreis Olpe. Auch für den RSV Meinerzhagen wachsen die Bäume nicht in den Himmel. Das Team der Sahin-Brüder spielte am Sonntag 1:1 in Neheim. Und heute folgt eine ...

Kreis Olpe. Auch für den RSV Meinerzhagen wachsen die Bäume nicht in den Himmel. Das Team der Sahin-Brüder spielte am Sonntag 1:1 in Neheim. Und heute folgt eine echte Charakterprüfung: Die SG Finnentrop/Bamenohl empfängt den Aufsteiger am Bamenohler Schloss.

Mit 2:1 gewann die Behle-Elf ihr Westfalenliga-Auftaktspiel bei YEG Hassel. Trotz der guten Frühform der Fusionself war dieser Erfolg nicht unbedingt zu erwarten. Heute können die Gebrüder Hennes und Schrage den Start nach Maß perfekt machen.

Westfalenliga 2 Finnentrop/Bamenohl – Meinerzhagen (Samstag, 18. August, 18 Uhr)

5:3 in Eslohe; besser konnte der Einstieg für Serkenrode/Fretter in die Saison nicht verlaufen. Am Sonntag gilt es, gegen den VfB Marsberg nachzulegen. Das erste Aufeinandertreffen im Herbst 2017 endete allerdings mit 2:5, das Rückspiel in Marsberg 1:1. Marsberg gewann sein erstes Spiel mit 1:0 gegen den SSV Meschede. In der Hinrunde trägt die Spielgemeinschaft ihre Heimspiele im Übrigen in Serkenrode aus.

Bezirksliga 4 Serkenrode/Fretter – Marsberg (Sonntag, 19. August, 15 Uhr)

Die SG Hickengrund bleibt die schillerndste Mannschaft der Bezirksliga 5. Vor zwei Jahren noch kurz vor der Auflösung, schafften die „Hicken“, wie sich die Südsiegerländer selbst nennen, in der Vorsaison knapp den Klassenerhalt. Zuhause ist die SG eine Macht, auswärts in der vergangenen Saison eher „mau“. 4:1 gewann die Elf von Trainer Manuel Döpfer ihren Auftakt gegen Kierspe. SC LWL 05 spielte zum Start in Altenhof 2:2; in Weltringhausen sollte sich die Offensivkraft der Jaworski-Schützlinge aber durchsetzen. Gleiches gilt für den SC Drolshagen. Der spielte zwar auch „nur“ 1:1 beim in der vergangenen Rückserie sehr starken TuS Plettenberg, sollte aber am heimischen Buscheid den ersten „Dreier“ gegen Aufsteiger TuS Deuz einfahren.

Bezirksliga 5 Drolshagen – Deuz LWL 05 – Hickengrund (beide Sonntag, 19. August, 15 Uhr)

Verlierer des ersten Spieltages sind am Sonntag in der Kreisliga A unter sich. Null Punkte aus zwei Spielen lassen zwar sicher noch keine Saisonprognose zu, der Abstand zu den Siegern will aber erst einmal aufgeholt werden. Also müssen Kirchhundem, FC Lennestadt II, Helden und LWL II in ihren Spielen zumindest Zählbares zustande bringen. Entspannt kann Lenhausen sein Heimdebut angehen. Im Veischededuell ist der Gast favorisiert.

Kreisliga A Möllmicke – Hünsborn II 2:1 LWL 05 II – Helden (Sonntag, 19. August, 13 Uhr) Elspe – Türk Attendorn Kirchhundem – FC Lennestadt II Kirchveischede/Bonzel – RW Lennestadt Lenhausen – Hützemert/Schreibershof (alle Sonntag, 19. August, 15 Uhr)

Zweimal binnen vier Tagen stehen sich Listerscheid und LOK gegenüber. Das Kreispokalspiel in Weschede hat der SV Listerscheid mit 2:1 gewonnen, die SG hat im Heimspiel der Kreisliga B am Sonntag die Chance zur Revanche. An der Spitze gibt es nach den Wochentagsspielen keine Veränderungen, lediglich RW Ostentrop/Schönholthausen kann mit einem Sieg Boden gut machen.

Kreisliga B Finnentrop/Bamenohl II – Wenden II 7:0 Gerlingen II – Rhode/Biggetal 2:4 Hillmicke – Dahl-Friedrichsthal 0:4 Dünschede – Drolshagen II 3:0 Ottfingen II – Brachthausen-Wirme 1:0 LOK – Listerscheid Rahrbachtal – Rönkhausen Ostentrop/Schönholthausen – Saalhausen/Oberhundem

Kreispokal 2. Runde Listerscheid – LOK 2:1

Auch interessant

Kommentare